hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Skogafoss
Beiträge: 3
14. Jul 2003, 14:24
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbbalance


Hallo,
ich arbeite mit der Version 6 von Photoshop.
Ist es richtig, dass eine Verschiebung der Regler im Dialogfeld Farbbalance immer eine "relative" Verschiebung ist. Mit anderen Worten: Bewirkt z.B. eine Einstellung Cyan-Rot um +20 (also nach Rot) und Belassung der beiden anderen Einstellungen auf 0 das Gleiche wie z.B. eine Einstellung Cyan-Rot +10, Magenta-Grün -10 und Gelb-Blau -10?
Rein beim Anschauen der Ergebnisse kann ich eigentlich keinen Unterschied feststellen.
Vielen Dank schon im voraus für eure Info dazu.
Gruß
Skogafoss Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
14. Jul 2003, 23:45
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #43690
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbbalance


Hi,

ich kenne eigentlich keinen.....

der das so theoretisch sieht:))

ich mache das nach Auge...oder einem kalibrierten Testbild, fettich!

was da immer so genau passiert ist ja auch Adobes Geheimnis, ich glaube die wollen nicht....dass jeder das nachbauen kann:))

oder bei zwei Bildern...mit der Pipette nachmessen, Infopalette
Mfg gpo
als Antwort auf: [#43612] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
17. Jul 2003, 13:45
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #44100
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbbalance


Hi Skogafoss,

falls Du so genau nach Farbwerten arbeiten willst, dann halte Dir die Informationspalette offen und stell z.B. in der Selektiven Farbkorrektur die Farben ein. Die Farbbalance halte ich für einen schwierigen Dialog, der sich durch andere Möglichkeiten ersetzen lässt.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#43612] Top
 
Skogafoss
Beiträge: 3
17. Jul 2003, 17:59
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #44152
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbbalance


Hallo Christoph,
danke für den Tip. Ich habe bisher noch nicht mit der selektiven Farbkorrektur gearbeitet. Habe mir das jetzt mal angeschaut. Ich denke, das ist ein guter Ratschlag, weil man zum einen sehr viel präziser arbeiten kann und zum anderen, naja eben "selektiver" ;-). Obwohl ich mit der Farbbalance bisher immer nur im Mitteltonbereich gearbeitet habe (bei Tiefen und Lichtern werden wohl unweigerlich Tonwerte abgeschnitten), bin ich inzwischen auch zu der Meinung gekommen, dass beim Arbeiten mit der Farbbalance (zumindest bei eingeschalteter Option "Luminanz erhalten") doch farbliche "Nebeneffekte" auftreten, die so gar nicht gewünscht sind (Veränderung eines nicht direkt veränderten Farbkanals z.B.). Insofern: Danke für deinen Tip!
Gruß
Skogafoss
als Antwort auf: [#43612] Top
 
X