hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
dvisions
Beiträge: 7
4. Nov 2003, 14:37
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(663 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbeinstellung beim exportieren


Hallo. Ich hab ein InDesign-Dokument exportiert als PDF. Beim exportieren unter "erweitert" muss(!) ich von der Druckerei "CMYK" eingeben. Soweit alles ok. Aber wenn ich das PDF-File öffne in Acrobat 5.0 oder 6.0 dan zeigt er komische Farbverläufe an und drückt die auch nicht richtig aus. Wenn ich beim exportieren "RGB" eingebe, dann wird alles richtig angezeigt und auch ausgedruckt. Woran liegt das und was muss ich tun? Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
4. Nov 2003, 15:15
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #57411
Bewertung:
(663 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbeinstellung beim exportieren


Hall dvisions,

- was heißt komisch?
- wie sind die Verläufe angelegt (rein CMYK, CMYK und Spot gemischt oder rein Spot?)
- ist Transparenz im Spiel? Oder anders gefragt: Sehen die Verläufe auch "komisch" aus, wenn nichts außer einem Verlauf auf einer sonst leeren Dokumentseite steht?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#57408] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
4. Nov 2003, 15:47
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #57414
Bewertung:
(663 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbeinstellung beim exportieren


Hallo,

- verlauf in importierte Grafik (TIF-Format)
- und die Verläufe sehen in CMYK-Exporteinstellung immer "dreckig" aus, und in RGB nicht.

als Antwort auf: [#57408] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
4. Nov 2003, 16:06
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #57419
Bewertung:
(663 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbeinstellung beim exportieren


Hallo dvisions,

es wäre sehr hilfreich für die Zukunft wenn Sie uns Informationen wie der dass die besagten Verläufe nicht in Adobe InDesign selbst sondern extern in einem TIFF-Bildformat angelegt wurden, gleich von Anfang an sagen würden.
- In welchem Farbraum wurde den das TIFF-Bild gespeichert? Wenn nicht CMYK, dann findet bei Ausgabe im CMYK-Farbraum eine Farbraumtransformation statt.
- Wurde es mit einem eingebetteten ICC-Profil gepseichert? Wenn ja welches?
- Haben Sie Adobe InDesign das Farbmanagement aktiviert? Wenn nein und das Bild ist nicht CMYK, dann findet eine 08/15-Farbraumtransformation statt.
- Wenn ja, ist das gewählte Ausgabeprofil identisch mit dem Profil des TIFF-Bildes? Wenn nein, findet wieder eine Farbraumtransformation statt.
- Wenn ja (Farbmanagement aktiviert), wie sieht der Verlauf aus, wenn Sie für dieses eine Bild im Optionen-Menü von Adobe InDesign unter "Farbeinstellung für Bild" das Farbmanagement deaktivieren?
Dieser test macht nur Sinn, wenn der Verlauf als CMYK-Bild angelegt ist.

Warum legen Sie Ihre Verläufe überhaupt als Bild an? Die Verlaufsqualität die ein Adobe InDesign in Berbindung mit einem PostScript 3 Ausgabegerät produziert ist allemal besser als ein "Verlaufsbild". Zu PostScript level 1 und 2 Zeiten war das vielleicht sinnvoll, aber heute nicht mehr. Außer es Exotenverläufe die mit den Mitteln eines Layoutprogramms wie Adobe InDesign nicht machbar sind. Dann gibt es aber immer noch einen Adobe illustrator mit dessen Verlaufsgittern.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#57408] Top
 
X