hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

m+
Beiträge: 63
17. Mär 2003, 16:48
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Hallo!
Ich habe folgende Farbtonangabe bekommen:
rot 2C HKS 13

In Photoshop habe ich aber HKS E, HKS K, HKS N und HKS Z.
Weiß jemand wie das jetzt zu verstehen ist?

Vielen Dank im Voraus!
m+ Top
 
X
daben
Beiträge: 353
18. Mär 2003, 08:41
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #28486
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Morgen,

Meiner Meinung nach müßte es sich um einen zweifarbigen Druck in schwarz und HKS 13 handeln.
Ich kann mir auch vorstellen, daß HKS 13 zweimal übereinander gedruckt werden soll.

hoffe das hilft.
als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
18. Mär 2003, 08:58
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #28487
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Könnte sein. Aber viel wichtiger: Da steht nur HKS 13. Was haben die vier HKS-Modelle aus Photoshop damit zu tun? Welches nimmt man da? Oder gar keines von den vieren?

Gruß
m+
als Antwort auf: [#28431]
(Dieser Beitrag wurde von m+ am 18. Mär 2003, 08:59 geändert)
Top
 
daben
Beiträge: 353
18. Mär 2003, 09:18
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #28489
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


K steht für Kunstdruck, Z für Zeitung, E für Endlos und N für naturpapier. Wenn jetzt z.B. ein Kunde eine HKS Farbe ausgesucht hat so entscheidet das später verwendete Papier welche HKS Druckfarbe verwendet wird. In PS ist je nach Papier (Ton) die HKS Farbe anders nach LAB definiert was immens wichtig ist bei einer Farbraumtransformation.
als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
18. Mär 2003, 20:01
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #28607
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Das heißt, wenn jetzt auf Offsetpapier gedruckt wird wähle ich HKS K 13, richtig?
Noch eine Frage (ich habe noch nie was mit HKS gemacht): Kann ich mir dann auch von dem gewählten Farbton die CMYK-Werte suchen und einfach diese Farbe nehmen? (Ich will nämlich nur CMYK-Farben in der Datei haben!)

Hört sich vielleicht etwas unbeholfen an, aber ich habe da noch keine Erfahrung... :-)

Guß
m+
als Antwort auf: [#28431] Top
 
daben
Beiträge: 353
19. Mär 2003, 08:09
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #28634
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Nein, ganz so einfach ist es nicht, denn alle 4 Papiere kommn für den Offsetdruck infrage. Du mußt schon ziemlich genau wiisen mit was für einem Papier später gedruckt wird. Aus diesem Papier geht dann die entsprechende HKS Farbe hervor. Wenn du jetzt noch das zum Papier oder zur Druckerei passende (vorgegebene?) Profil als CMYK Arbeitsfarbraum auswählst und den Intent auf relativ farbmetrisch einstellst, kannst Du im Farbwähler die HKS Farben auswählen und erhälst daraus die definierte LAB Farbe. Diese wiederum führt dich direkt zum für diesen Workkflow nächstgelegenen CMYK Wert. Der entspricht dann dem HKS Wert, natürlich nur annäherungsweise.

Wenns zu kompakt war ruhig weiterfragen.

Gruß Hans
als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
19. Mär 2003, 15:29
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #28699
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Ja, meine Frage war etwas ungenau.
Es geht um Bilderdruckpapier matt oder glänzend gestrichen, aber das wäre dann denke ich ja trotzdem HKS K!?

Was ist jetzt das mit dem Intent?

Viele Grüße
m+
als Antwort auf: [#28431] Top
 
daben
Beiträge: 353
19. Mär 2003, 16:04
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #28704
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


ok. das mit HKS K ist jetzt geklärt.

Der Intent ist wichtig um die möglichst farbgetreue Wiedergabe der LAB Werte in CMYK zu gewährleisten. Unter "bearbeiten- Farbeinstellungen" findest du das Feld "Erweiterter Modus". Hier muß ein Haken rein, dadurch eröffnet sich die Möglichkeit verschiedene Konvertierungsoptionen (Priorität) zu wählen. Hier muß für deinen Fall Relativ farbmetrisch rein damit der CMYK-Farbwert den Du aus dem Farbwähler abließt so nah wie möglich am Lab Wert dran ist.

Anmerkung: dieser Intent gilt natürlich nicht für Farbraumtransformationen von Lab Bildern nach cmyk

Gruß Hans

PS: Du mußt natürlich bei den CMYK Einstellungen auch ein geeignetes Profil einstellen !!!
als Antwort auf: [#28431]
(Dieser Beitrag wurde von daben am 19. Mär 2003, 16:20 geändert)
Top
 
m+
Beiträge: 63
19. Mär 2003, 16:20
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #28705
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


OK. Das hatte ich bis jetzt noch nicht an. Ergeben sich daraus noch irgendwelche anderen Konsequenzen für die die Grafik? Sollte man das immer aktiviert haben?
als Antwort auf: [#28431] Top
 
daben
Beiträge: 353
19. Mär 2003, 16:36
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #28706
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Konsequenzen aus den dortigen Einstellungen (sowie natürlich dem gesamten Feld der Farbeinstellungen) sind natürlich immer dann da, wenn es darum geht etwas was man auf dem Bildschirm sieht genau so zu drucken.
Aktiviert ist das im übrigen sowieso immer, wie auch das gesamte Farbmanagement. Es gibt keine Möglichkeit und natürlich auch keinen Sinn, dies zu umgehen, deshalb sollte es immer korrekt eingestellt sein. Was aber letztendlich korrekt ist hängt immer davon ab was man vorhat. Es gibt leider keine allgemeingültig richtige Einstellung.

Als kleiner Hinweis noch solltest Du zumindest nach der HKS Aktion den Intent wieder auf perzeptiv umstellen.

Gruß Hans
als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
19. Mär 2003, 17:14
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #28713
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Das heißt ich stelle den Intent auf relativ farbmetrisch, hole mir den entsprechenden CMYK-Wert von der HKS-Farbe, stelle dann wieder auf perzeptiv und arbeite mit der CMYK-Farbe weiter?
>> Beim Farbmanagement für europ. Druckvorbereitung, ist nämlich relativ farbmetrisch der Standard!
als Antwort auf: [#28431]
(Dieser Beitrag wurde von m+ am 19. Mär 2003, 17:19 geändert)
Top
 
daben
Beiträge: 353
20. Mär 2003, 08:07
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #28762
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Fast. Den CMYK Wert stellst Du beim Frbwähler ein, nachdem Du auf perzeptiv ungestellt hast.
Wenn es dir allerdings darauf ankommt zukünftig ICC konform, also durchgängig farbrichtig zu arbeiten solltest Du unbedingt dein Wissen bzgl. Colormanagement erweitern. Das was wir hier getan haben ist nur an der Oberfläche gekratzt und sicher stellen sich so manchem Mitleser die Haare zu Berge.

Gruß Hans
als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
20. Mär 2003, 16:41
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #28893
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Die Frage war auch noch, warum ich denn auf perzeptiv zurückstellen soll, wenn ich im Euro-Farbmanagement doch immer relativ farbmetrisch habe...
als Antwort auf: [#28431] Top
 
daben
Beiträge: 353
20. Mär 2003, 16:56
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #28896
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Hi,
grundsätzlich iste s so, daß wenn Du von großen in kleine Farbräume transformierst der perzeptive Intent der ist mit dem Du am wenigsten Modulation kaputtmachst. D.h. du führst deinem Bild keine unkorrigierbaren Schäden zu. Wenn Du dich allerdings innerhalb eines Farbraums bewegst solltest Du auf relativ switchen. Das ganze ist halt immer abhängig davon was genau du beabsichtigst.

Gruß Hans

als Antwort auf: [#28431] Top
 
m+
Beiträge: 63
20. Mär 2003, 18:07
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #28899
Bewertung:
(3611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbton


Alles klar! Dann vielen Dank für die Hilfe!
als Antwort auf: [#28431] Top
 
X