hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Links
Beiträge: 147
12. Aug 2002, 09:17
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Es passiert halt doch immer nur mir:

Habe eine FireWire Backup-Festplatte, die sonst am G4 400 (OS 9.2) hängt, ans Powerbook unter OS X gehängt, in der Absicht, von den dortigen Daten ein Duplikat auf die FireWire-Platte zu machen. Zu diesem Zweck musste ich erst mal ein paar alte Daten von besagter Platte löschen. Das Mounten unter OS X war kein Problem. Und dann gings los: Daten ins Fass werfen. Ca. 4 GB alte Daten, Programme, alte Systeme sind zum Löschen im Papierkorb. Und nun der Befehl zur Entleerung: Er fängt an zu zählen, wieviele Objekte noch gelöscht werden müssen ...

Tja, das war letzten Freitag, 17.30h. Heute, Montag Morgen, zählt er immer noch. Unterdessen sind es etwa 2,8 miliarden Files. Jedenfalls habe ich die Uebung abgebrochen und einzelne Ordner separat versucht zu löschen. Manchmal geht und manchmal gefriert einfach der Finder. Speziell wenn es sich um geschützte Objekte handelt.

Was zum Geier ist das wieder?

Im Uebrigen: Mit welchem Tool bringt man unter OS X den Festplattenntreiber auf einen neuen Stand? Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9214
12. Aug 2002, 09:39
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #9051
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Hi,

warum logst Du Dich nicht als Root ein
und löscht vom Terminal aus die Daten.
Das könnte schneller gehen, außerdem
hast Du dann ja auch alle Rechte....

Gruß
Dirk
als Antwort auf: [#9049] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
12. Aug 2002, 10:17
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #9053
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Hallo,
im Zweifelsfalle neue Platten komplett formatieren, dann geht alles wie von selbst!

:O)
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Links
Beiträge: 147
12. Aug 2002, 11:30
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #9056
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Habe auch schon daran gedacht,
die Platten wiedermal frisch zu formattieren. Aber womit?
Es handelt sich um externe FireWire Platten von LaCie (Studiodrives).
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
12. Aug 2002, 13:23
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #9061
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


unter /Applications/Utilities/Disk Utility findest Du das dafür nötige Tool.


als Antwort auf: [#9049] Top
 
Links
Beiträge: 147
12. Aug 2002, 13:34
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #9066
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Besten Dank für die prompte Antwort.
Hatte schon mal in diese DiskUtility reingeschaut aber die Formattierungsoptionen einfach übersehen.

Also: Ist es denn soweit O.K. diese externen LaCie-Platten mit dem Mac-Tool zu initialisieren oder mit denjenigem von LaCie, welches aber nicht unter OSX läuft?
Wenn Apple, mit welcher Einstellung (HFS+, UNIX)? Und: Was läuft auch dann noch unter OS 9?
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
12. Aug 2002, 13:39
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #9068
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Apple-Tool und HFS+ funz absolut problemlos.
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
12. Aug 2002, 19:40
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #9110
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Wichtig ist, dass Du die Option "Mac OS 9-Treiber" installieren anklickst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass externe Festplatten, die partitioniert sind, öfter zu Problemen neigen, bis jetzt konnte mir kein Hersteller sagen warum, wahrscheinlich sind es Firmware-Versionen der Firewire-IDE Konverter Chips.
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Links
Beiträge: 147
13. Aug 2002, 09:14
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #9121
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Ja, die Platte läuft wieder, und durch das hin und her der Daten haben sich auch diverse Bad-Files wieder zum Guten gewendet.

Nur noch kurz: Diese Festplatten-Initialisierungsoption "UNIX" anstatt HFS und so weiter... Wofür ist diese Art der Festplatten-Initialisierung gut?
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
13. Aug 2002, 12:41
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #9130
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Unix bietet nur Vorteile mit einem Webserver, da hier zwischen Klein- und Grossschreibung unterschieden wird. Unter HFS nur in der Darstellung, sonst nicht. Ausserdem kann UFS nicht mit dem Ressource-Fork umgehen, es sind keine Ressourcen verfügbar.
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Links
Beiträge: 147
13. Aug 2002, 17:30
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #9157
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Es ist zum ...

Einen leeren Ordner in den Kübel schmeissen und versuchen zu löschen reicht aus um den OS X Finder einschlafen zu lassen.
Finder Task beenden und nochmals versuchen: Das selbe Ergebnis.
Ist OS X zu blöd, einen einfachen Löschvorgang durchzuführen?
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
14. Aug 2002, 06:46
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #9184
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Lade mal von meiner Webseite http://www.wissen-wie.ch das Tool Batchmod runter und Wähle unter File> Emty Trash. Dann sollte es gehen. Ich hab da sonst noch eine Frage: Hast Du Sherlock vorher offen gehabt? Wenn ja, indiziert ein Daemon jetzt Deine Festplatte. Das kannst Du in Sherlock in den Einstellungen abschalten. Diese Indizierung braucht EXTREM viel Performance.
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Links
Beiträge: 147
14. Aug 2002, 13:26
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #9213
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Im Sherlock waren beide Indizierungen auf "EIN".
Habe sie jetzt deaktiviert.
Jedenfalls steht bei der Festplatte im Sherlock noch "Dieses Volume kann nicht indiziert werden. Fügen Sie Ordner hinzu und indizieren Sie diese." Keine Ahnung was das uns sagen soll.

Folgendes einfaches Experiment soll die täglichen Finder-Problemchen noch etwas verdeutlichen:
Man generiere auf der Finder-Ebene einen neuen Ordner und werfe den auch gleich in den Kübel. Dann aus dem Finder-Menu "Papierkorb entleeren ..." und schon hängt er.
Ueber Batchmod gehts. Aber es kann ja nur ein Scherz sein, jedesmal ein Extra-Programm starten zu müssen, für etwas dass das System ja mindestens können müsste.
als Antwort auf: [#9049] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
15. Aug 2002, 07:31
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #9274
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Finder-Probleme / -Abstürze


Ja ja, der Finder wurde von Apple ganz schnell entwickelt, zum zeigen, wie schnell so was geht, die Folge davon ist, dass er ganz langsam ist und kein Multithreading beherrscht. In Jaguar gibt es einen komplett neu geschriebenen Finder, der muss besser sein...
als Antwort auf: [#9049] Top
 
X