hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

sukoshi
Beiträge: 73
4. Jan 2004, 12:44
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hi,
ich bin mir nicht sicher, ob dass das richtige Forum für diese Frage ist, ich bin auf der Suche nach einem Programm mit dem ich Fonts erstellen/editieren kann. OpenType und Type 1 wären die wichtigsten Formate.

Ich habe früher viel mit FontStudio von LetraSet gearbeitet und würde ein vergleichbares Programm suchen welches NICHT im 'Classic' Mode sondern 'native' läuft.

Wer zu jung (<vbg>) ist, FontStudio konnte mehr oder weniger alles was die richtig teuren Programme zum Schriften schnitzen konnten, also 'Hinting', 'Kerning-Tables > 256) usw.

Vielen Dank
Sukoshi Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
5. Jan 2004, 08:15
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #64178
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo Sukoshi,

doch hier bist Du richtig! :-) Für alle Deine Wünsche kommt FontLab 4.6 in betracht, da es auch Opentype-Fonts unterstützt. Gibt es für Mac unter OS-X, läuft richtig schön rund. Der Vertrieb ist ein wenig merkwürdig, aber sobald Du die Seriennummer per Email (?!) erhalten hast, kannst Du loslegen. Leider ist alles auf Englisch und es gibt nur ein pdf-Handbuch, deutschsprachige Literatur habe ich bislang gar nicht gefunden. Wenn das Letraset-System englischsprachig lief, wirst Du mit FontLab sicher keine Probleme haben. http://www.fontlab.com

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64118] Top
 
sukoshi
Beiträge: 73
5. Jan 2004, 10:47
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #64197
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hi Christoph,
hab's mir gerade mal angesehen (Website), vielen Dank für den Tip. Das Programm scheint der 'Erbe' der FontStudio Funktionalität zu sein.
Englisch ist kein Problem, eher ein Kaufgrund ;-)

Nochmal Danke

Sukoshi
als Antwort auf: [#64118] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
5. Jan 2004, 11:45
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #64210
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo Sukoshi,

kein Problem! Mit dem Englischen muss ich Dir Recht geben, nicht zuletzt, da wirklich fast jede Fachliteratur auch im Internet auf Englisch ist und somit die Begriffe wenigstens überall eindeutig sind. Wer weiß, was ein Übersetzungsbüro alles aus den Begriffen gemacht hätte. :-)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64118] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
5. Jan 2004, 21:05
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #64302
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo Sukoshi,

es gibt von der Dutch Type Library den FontMaster, den es auch für den Mac gibt. Ich habe den FontMaster allerdings nur auf der DOSe. Daher kann ich Dir nicht sagen, auf welchem Mac-System er lauffähig ist. Bezogen habe ich den FontMaster von URW++ (Homepage: http://www.urwpp.de).


Grüßle,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#64118] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
6. Jan 2004, 07:48
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #64329
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo Jens, Hallo Sukoshi,

in der MacUp 11-2003 gab es einen sehr guten Artikel zu Fonts und Editoren, in denen auch die jeweiligen Mac-Varianten vorgestellt wurden. Darunter auch der FontMaster, FontLab und nicht zuletzt der gute alte Fontographer, letzterer jedoch ziemlich in die Jahre gekommen, der von Macromedia voraussichtlich auch nicht weiterentwickelt wird. Wenn Ihr darauf Zuriff habt, würde ich mir das einmal anschauen.
Es gibt auch ein kleines Interview mit Erik Spiekermann, der sagt, dass er weiterhin Fontographer benutzt, FontLab sei ihm zu komplex und das Handbuch zu dick. :-) Er hätte dann schon jemanden in New York, der seine Fonts dann weiterfeilt. (Tja, so ein Kumpel in NY ist ne feine Sache!)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64118] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
20. Mai 2004, 17:58
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #86475
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo,
ich suche einen Fonteditor, mit dem in einen Opentype-Font weitere Glyphen sowie eine Altgriechische Schrift, die bereits als Postscript Type 1 vorliegen, eingetragen werden können.

fosca
als Antwort auf: [#64118] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
21. Mai 2004, 14:11
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #86579
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Font Editor für OS X


Hallo fosca (bitte einloggen),

FontLab ermöglicht auch diese Erweiterungen. Dazu müssen nur neue Zeichen eingefügt, codiert und mit den Vektoren aus dem PostScript-Font ergänzt werden. Nachträglich sollten jedoch die Zeichenpaare und die Hintings sorgfältig kontrolliert werden.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
als Antwort auf: [#64118] Top
 
X