hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

Werner
Beiträge: 4
11. Jul 2003, 12:29
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fontographer


Hallo :o)
Ich habe mir schon vor langem den Fontographer gekauft. Nun nervt es mich dass alles was ich über den Fontographer bisher zu lesen bekam in englisch geschrieben ist. Da die Materie recht happig ist und mein englisch, besonders in Fachausdrücken sehr mager hier die Frage. Kennt jemand irgendwas in deutsch rund um den Fontographer? Würd mich freuen.
Gruss Werner Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
11. Jul 2003, 15:16
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #43419
Bewertung:
(1767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fontographer


Das spricht Du etwas an...

Ich habe mich auch mal daran gestört, daß es den Fontographer nicht auf Deutsch gibt und mich sogar daran gemacht, das Programm einzudeutschen. Eine zu drei Vierteln deutsche Version habe ich glaube ich auch noch irgendwo rumliegen. Ich mußte dann allerdings feststellen, daß fontographer sämtliche (englischen) typographischen Fachausdrücke komplett anders als üblich verwendet, also eine völlig eigene Nomenklatur verwendet. Viele Begriffe scheinen auch frei erfunden zu sein. Es macht also überhaupt keinen Sinn das Programm zu übersetzen, zumal einige Begriffe anscheinend auch mal so und mal so verwendet werden - ein total wirrer Haufen Mischmasch. Ich habe es also irgendwann aufgegeben und wundere mich gar nicht mehr darüber, daß es keine deutsche Version gibt.

Das beste ist es, mit dem Handbuch zu arbeiten, zu verstehen, was die Macher von Fontographer einem mit dem jeweiligen Fachwort/Befehlnamen sagen wollen. Und das ist auch schon nicht immer einfach.

Vielleicht kann ich Dir ja bei konkreten Fragen weiterhelfen. Ich habe schon ein paar Schriften damit gebastelt und einiges an Erfahrungen gemacht.

Werde mir das Programm auch mal wieder installieren, dann kann ich bei Gelegenheit mal was nachgucken.

Vorweg: Die beste Vorgehensweise ist es, die Schrift in einem Zeichenprogramm wie Freehand oder Illustrator zu erstellen, ein gleichgroßes Rechteck hinter die Buchstaben zu setzen und diese dann einzeln als eps zu exportieren, um sie dann in Fontographer zu importieren. Ohne Rechteck skaliert er die Buchstaben nämlich nach belieben. Leider lassen die fontographer-eigenen Zeichenfunktionen etwas zu wünschen übrig. Daher lohnt es sich, "nur" die Zurichtung damit zu machen.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#43397]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 11. Jul 2003, 15:17 geändert)
Top
 
Werner
Beiträge: 4
18. Jul 2003, 16:50
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #44321
Bewertung:
(1767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fontographer


Hallo Christof
Danke für deine Erklärungen. Jetzt ist mit einiges klar. Noch ein schönes Wochenende.
Gruss Werner
als Antwort auf: [#43397] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
25. Aug 2003, 12:25
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #48495
Bewertung:
(1767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fontographer


Hallo

Ich kaempfe auch schon seit ner weile vergeblich mit dem Programm. Auch ich stoere mich sehr daran, dass es nur auf englisch ist und teilweise wichtige Funktionen oder Menues "irgendwo" liegen.

Ich hab bisher noch keine Schrift gemacht, nur vorhandene leicht geandert.

Ich wuesste gerne, welche Tricks es noch gibt, um problemloser mit Fontographer zu arbeiten. Wie genau sollten die einzelnen Buchstaben exportiert werden?

Mfg
DOM
als Antwort auf: [#43397] Top
 
X