hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
lima
Beiträge: 6
21. Apr 2004, 07:55
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Wir benutzen einen speziellen Font mit ASCII-Zeichen > 128 auf Word/Macintosh. Nun möchten wir solche Dokumente nach Word/Windows migrieren. Der Postscript-Zeichensatz liesse sich leicht migrieren. Probleme bereitet Word: Richtigerweise "verschiebt" es einzelne Zeichen (da ja z.B: die Umlaute auf den beiden Plattformen nicht am gleichen Ort stehen), die restlichen Zeichen (>ASCII 128) stehen teilweise leider auch am falschen Ort.

Weiss jemand Rat, hat jemand Tipps oder kennt wen, der das auch schon mal gemacht hat? Auch kommerzielle Ratschläge sind willkommen. Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
21. Apr 2004, 12:20
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #81033
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Hallo lima,

schau doch mal u.a. hier nach: http://www.hilfdirselbst.ch/...0&topic_id=14636

Das Thema des Schriftenkonvertierens gab es schon mehrere Male, besonders im Typographie-Forum.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#80942] Top
 
lima
Beiträge: 6
21. Apr 2004, 14:26
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #81064
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Danke für den Hinweis, aber das Schriftenkonvertieren ist vermutlich das kleinere Problem, das Problem liegt bei der unterschiedlichen Umsetzung der ASCII-Zeichen >128 zwischen Mac/Word und Windows/Word.
als Antwort auf: [#80942] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
21. Apr 2004, 21:35
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #81155
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Hallo lima
das Problem ist so alt wie die beiden Plattformen. Ich denke, eine Lösung wären OTF-Zeichensätze: diese sind ohne Aenderung unter Mac OSX und unter Windows verwendbar - Zeichenkonflikte sollten der Vergangenheit angehören!
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#80942] Top
 
lima
Beiträge: 6
21. Apr 2004, 21:51
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #81159
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Vielleicht verstehe ich das falsch, aber meiner Meinung liegt das Problem eben gar nicht bei den Zeichensätzen, sondern bei Word ...

Markus
als Antwort auf: [#80942] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
21. Apr 2004, 21:56
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #81162
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Hallo Markus
ich denke nicht, dass word schuld ist, sondern die unterschiedlichen Belegungen der Zeichensätze von Mac und Win. Mit Illustrator hast Du dieselben Probleme (obwohl es wahrscheinlich ein leichtes wäre, einen entsprechenden Filer vorzuschalten). Mit opentype sollten diese Probleme der vergangenheit angehören!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#80942] Top
 
lima
Beiträge: 6
23. Apr 2004, 16:59
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #81586
Bewertung:
(1132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fonts in Word für Mac und Windows


Ich will hier keine Schuld zuweisen - sofern ich eine Lösung finde, die etwa 1000 bestehenden Word-Dokumente zu übernehmen und weiter bearbeiten zu können. Auf Opentype kann ich wohl nicht warten, denn das müsste JETZT in Word funktionieren. Wenn also jemand schon so was gemacht hat, oder einen Lösungsansatz hat, oder eine Adresse kennt: Ich bin für jeden Hinweis dankbar (auch kommerziell).
Danke
Markus
als Antwort auf: [#80942] Top
 
X