hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

fortyfox
Beiträge: 106
17. Okt 2003, 10:46
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(2938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Form XObject bearbeiten


Verehrte Gemeinde!

Seit Juni weiß ich ungefähr, was ein "Form XObject" ist (dank Herrn Zacherl, na klar). Da meine Position im Produktionsprozess mir nicht erlaubt, die Erzeugung von Form XObjects in PDFs zu verhindern, suche ich nach einem Weg, solche Konstrukte für die Bearbeitung quasi "aufzulösen". Zurzeit kann ich meinen Kunden nur sagen: "Hier kann ich nix ändern; dieses Bild (oder auch die ganze Seite) ist ein Form XObject - da komm' ich niccht ran."

Deswegen meine Frage: Gibt es Werkzeuge, Form XObjects in PDFs zu bearbeiten oder für die Bearbeitung in ihre Einzelteile zu zerlegen?

Wer's weiß, hilft mir sehr! - Vielen Dank im Voraus,
Fortyfox Top
 
X
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
17. Okt 2003, 11:11
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #54972
Bewertung:
(2938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Form XObject bearbeiten


Herr Zacherl wird es zwar genauer wissen, aber bei mir
treten diese Probleme meist nur bei Bilern auf, die
fälschlicherweise als OPI-Bild (und damit als FormXObjekt)
im PDF gelandet sind. Oft bei Freehand-Bildern oder
PC-Daten (warum auch immer).
Wenn Sie die OPI-Informationen mit Enfocus PitStop
(erhällich bei zB Impressed - gell Herr Zacherl ;-).
entfernen, können Sie die Bilder im PDF auch bearbeiten
oder Bildinformationen abfragen (Farbraum, Auflösung usw.)
Mit einer Aktionsliste nur ein Knopfdruck für alle
Bilder/Seiten.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Die meisten Menschen fangen viel zu früh an,
die wichtigen Dinge im Leben zu spät zu beginnen.
- Stanislav Lec -
als Antwort auf: [#54965] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Okt 2003, 11:16
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #54974
Bewertung:
(2938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Form XObject bearbeiten


fortyfox,

es gibt durchaus "PDF-Editoren" (meist sind es keine, sondern unterstützen PDF als ein mögliches Importformat) die es können. Allerdings sind diese Systeme meist sehr teuer und schaffen es auch nur durch den Trick das PDF in ein eigenes Zwischenformat umzuwandeln was die Gefahr von Informationsverlusten und Konvertierungsfehlern mit sich bringt.

Wenn es um einzelne Fälle geht, dann ist es unter Umständen "legitim" eine PDF-Datei zu re-distillen, d.h. sie aus Acrobat als PostScript 3 Druckdatei auszugeben (auf verlustlose Druckeinstellungen achten) und erneut zu distillen, wobei OPI-Kommentare nicht beibehalten werden. Dadurch werden alle Varianten von Form XObjects aufgelöst.

Dies ist aber nur eine Notlösung, weil das re-distillen von PDF-Dateien keine unkritische Sache ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl
als Antwort auf: [#54965] Top