hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

digitaloptixx
Beiträge: 18
29. Feb 2004, 12:39
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


hi,

ich habe hier ein paar fotos, alle ca. 1600 x 1200 px - 72 dpi, rgb. diese will ich nun druckfertig haben: 300 dpi, 100,6 mm x 200,6 mm, cmyk. nur irgendwie schaff ich es zum verrecken nicht das die "schön" aussehen!! auch nicht mit "unscharf maskieren" usw.!!

hat jemand vielleicht nen tipp wie man noch vorgehen könnte?

thx
gruß

p.s.: habs auch schon mit s-spline versucht, funzt aber auch nicht so wirklich. Top
 
X
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
29. Feb 2004, 12:54
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #72680
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


"Schön" ist eine ziemlich ungenaue Zielvorgabe!
LOL
Insbesondere dann, wenn du Im Dunkeln lässt, was speziell du als "unschön" empfindest. Mit Nachschärfen allein scheint's ja nicht getan. Also: Problem(e) bitte genauer beschreiben, dann kannst du auch geholfen werden.

Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#72678] Top
 
digitaloptixx
Beiträge: 18
29. Feb 2004, 13:33
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #72687
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


ok, war ein bischen ungenau, sorry!

nachdem ich die fotos in rgb mit der gradiation bearbeitet habe und unscharf maskieren hab drüber laufen lassen, wirken sie noch unschärfer als vorher. der ausgangszustand der fotos in rgb/72 dpi ist völlig ok. nur will ich sie ja "druckfertig" in cmyk, 300 dpi und ca. ein drittel kleiner haben. nach der ganzen bearbeitungsgeschichte sehen sie aus wie so "temperatur-wärme-bilder" wie sie die polizei bei nachtaufnahmen benutzt um leute ausfindig zu machen. vielleicht hilft dir ja jetzt die beschreibung ein wenig um mir nen elefantösen tipp zu geben. vielen dank schon mal!

gruß
chris
als Antwort auf: [#72678]
(Dieser Beitrag wurde von digitaloptixx am 29. Feb 2004, 13:34 geändert)
Top
 
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
29. Feb 2004, 13:47
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #72688
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


Das klingt so desaströs :-D, dass mir da so schnell kein elefantöser Tipp einfällt. Schick mir mal ein Ausgangsbild (schon verkleinert wg Modem), dann weiß ich vielleicht mehr.
Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#72678]
(Dieser Beitrag wurde von Barbara Eckholdt am 29. Feb 2004, 13:48 geändert)
Top
 
digitaloptixx
Beiträge: 18
29. Feb 2004, 13:59
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #72689
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


habs dir mal geschickt, ist aber erst in der 2. mail mit drin, habs bei der ersten vergessen.
als Antwort auf: [#72678] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
29. Feb 2004, 14:01
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #72690
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


Bilder von 72 auf 300 dpi hochzurechnen und dann "unscharf maskieren" verwenden ist auch nicht die richtige Vorgehensweise.
"Unscharf maskieren" ist zwar goldwert, wenn man Bilder nachschärfen will, aber auch nur dann, wenn die Bilder in der Auflösung vorliegen, die man auch braucht. Dabei muß der Schwellenwert aber auf 0 stehen. Wenn Du den hochdrehst, zeichnest Du die Flächen eher weich. Das funzt aber nicht richtig. Da ist der selektive Weichzeichner besser. Aber eigentlich taugt der auch nur im Ausnahmefall etwas.

Der einzige Trick, den ich kenne, mit dem man schlechte Bildvorlagen mit 72 dpi noch annehmbar für den Druck machen kann ist, Störungen hinzuzufügen (Einstellungen ausprobieren, ist auflösungsabhängig). Das bewirkt allerdings auch nur, daß das Bild aussieht, als wäre es mit einem grobkörnigen Film aufgenommen und die "Körnung" ist immer noch angenehmer, als hochgerechnete Pixelstrukturen oder vergrößerte JPEG-Artefakte.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#72678] Top
 
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
29. Feb 2004, 14:57
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #72696
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


Bild angekommen. Tja, das ist ein Fall, zu dem ich so recht gar nichts sagen kann, da es eher künstlerisch anmutende Fotos von atmosphärischer Kraft zu sein scheinen, bei denen es m. E. nicht um Schärfe oder farbgetreue Wiedergabe gehen kann. D. h., ich würde nach Konvertierung in CMYK und Neuberechnung der Bildgröße (geht gut, ohne störende Pixelstrukturen und JPG-Artefakte) kaum noch etwas an dem Bild machen. Ich habe probehalber noch einmal eine leichte Störung (Stärke 3) hinzugefügt... das sieht bei diesem Bildausschnitt ganz "schön" aus (hebt in diesem Fall ganz zart den Kontrasteindruck und damit den Eindruck von Schärfe). Wenn die übrigen Fotos also von der selben Art sind, gibt's kaum was zum Verschlimmbessern.
:-)

Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#72678] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17263
29. Feb 2004, 16:53
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #72709
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Fotos Druckfertig machen


Hallo,

ich vermute mal, dass hier schon wieder einiges in Sachen Auflösung durcheinander geht.
Was ich mit 1600x1200dpi Bildern für den Druck machen würde ist folgendes:

Stell sie auf 197dpi _OHNE_ Neuberechnung. Das ergibt dann ziemlich genau die benötigten 20,6cm auf der langen Seite und 15,4cm auf der kurzen, da kannst du dir dann die 2/3 irgendwo herausschneiden.

Alles andere ist Selbstbetrug (AKA Interpolation).

Zeig doch mal die Bilder...

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#72678] Top
 
X