hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
18. Apr 2004, 19:29
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage zu Bildern und dpi


Und ich habe noch eine Frage: Please help me! :-(

Und zwar: Mein Drucker sagt, er will Bilder in 300dpi haben. Okay... jetzt habe ich meine Bilder überpüft und herausgefunden, daß diese nicht immer 300dpi sind, sondern die Werte bei den verschiedenen Bildern zwischen 200dpi und 380 dpi liegen.

"Muss" denn nun ein Bild "unbedingt" exakte 300dpi haben??? Klar, je nierdriger die Pixelanzahl, desto schlechter die Qualität.

Zur Erklärung: Leider liegen mir die Fotos nur als Bitmap Dateien vor. Diese Bitmap Dateien sind aber so groß, daß ich Sie, wenn ich Sie in das DTP Programm einfüge und resize dann wiederum dpi Werte ab 200dpi erzeugen. Ich habe mal gehört, 200dpi seien schon ganz okay für Offsetdruck -- wenn auch nicht super.

Ich meine hier aber vielmehr: Kann der Drucker das drucken, wenn in einer PDF ein Bild zB 220dpi hat und ein anderes 360dpi...

Danke.. Danke... für jede Hilfe.

Rudy. Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
18. Apr 2004, 19:46
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #80452
Bewertung:
(685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage zu Bildern und dpi


Hi,

ich lese immer öfters hier im Forum von sprechenden Druckern.
Von welcher Firma sind die Dinger?

Marco
als Antwort auf: [#80451] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
18. Apr 2004, 20:57
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #80461
Bewertung:
(685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage zu Bildern und dpi


Hallo Rudy
grundsätzlich kann das Bild fast jede beliebige Auflösung haben, belichten lässt es sich trotzdem. Die benötigte Auflösung hängt von der Rasterweite ab. Für Bilddaten redet man dann noch vom Qualtätsfaktor: Rasterweite (zb. 60lcm) umgerechnet in Zoll (152lpi) mal den Qualitätsfaktor (optimalerweise 2) ergeben 304dpi. Wenn allerdings Deine Bilder keine allzufeinen Details (vor allem schräg verlaufende Linien/Kanten) aufweisen, oder wenn Du einfach nicht mehr Auflösung hast, reicht auch ein Qualitätsfaktor von 1.5 (ca. 230lpi)(ist dann halt vielleicht nicht so scharf/brillant).
Wenn die Auflösung höher als benötigt ist, schleppst Du in erster Linie zuviel Daten mit und verlierst in zweiter Linie wieder etwas Schärfe, weil der Belichter dann zuviele Pixel verwenden muss um einen Rasterpunkt zu rechnen. (er interpoliert).
Heute liest man oft davon, das der Qualitätsfaktor 2 überholt sei, er sei nämlich zu hoch.

@schlauberger-ano: Drucker aus Fleisch und Blut, die sprechen können, gibt es schon wesentlich länger als solche mit Tonertrommeln und Tintenpatronen ...
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#80451] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
19. Apr 2004, 09:43
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #80521
Bewertung:
(685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage zu Bildern und dpi


@boskop:

Vielen Dank für die Informationen! Das hat mir sehr geholfen!

Rudy
als Antwort auf: [#80451] Top
 
X