hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
8. Nov 2002, 11:13
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freehand.


Ich hätte eine kleine Frage. Im Freehand 9 habe ich mal ein Bild in Einzelteile zerlegt, d.h. es sah zum schluß wie ein Puzzl aus. Leider habe ich keine Ahnung mehr, wie ich das gemacht habe und arbeite jetzt auch mit Freehand 10.
Meine Frage also: Wie kann man ein Bild in Freehand in Einzelteile zerlegen. Gibt es vieleicht auch in Photoshop eine Lösung für mein Problem???
Es ist echt sehr wichtig, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
8. Nov 2002, 11:44
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #15891
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freehand.


Hallo

Da gibt es natürlich verschiedene Methoden. Eine einfache Art und Weise wäre die Möglichkeit, das Bild mit einem horizontalen und vertikalen Versatz von jeweils 0 zu duplizieren. Anschliessend können Sie den Rahmenausschnitt so zur Seite bewegen, dass eine Art Puzzle entsteht. Im InDesign könnte man zum Beispiel mit verknüpften Pfaden arbeiten. Somit könnten Sie zuerst Ihr Puzzle mit einer beliebigen Konstellation an Rahmen konstruieren und erst zum Schluss das Bild so in die Rahmen einsetzen, dass jeder Rahmen quasi eine Fortsetzung des anderen ist. Somit lassen sich schnell sehr gute Effekte erzielen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#15885] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
8. Nov 2002, 12:03
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #15895
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freehand.


Sorry, aber könntest du mir das genauer erklären.
als Antwort auf: [#15885] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
8. Nov 2002, 13:12
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #15900
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freehand.


Am besten stellen Sie diese Frage im FreeHand-Forum, dort kann man ihnen sicher konkreter weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#15885] Top
 
X