hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

sibylle p
Beiträge: 290
8. Mär 2004, 14:27
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo

Gibt es ein Tool wo ich freistellen kann wie mit
KnockOut, ABER ich am Schluss einen schönen Pfad habe
und nicht nur eine Auswahl?
(ohne Abermillionen-Ankerpunkte)

typogräfin
sibylle Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Mär 2004, 14:33
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #74099
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Sybille,

wenn Du aus der Auswahl einen Pfad und dann einen Beschneidungspfad erstellst, gibtst Du eine Toleranz ein. Je höher der Wert, desto weniger Pfadpunkte erhälst Du. Werte zwischen 1 und 2 Pixeln sollten eigentlich ausreichen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#74096] Top
 
sibylle p
Beiträge: 290
8. Mär 2004, 15:02
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #74113
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo Christoph

Das heisst automatisch, dass Rundungen von Hand
nachgezogen und ausgebessert werden müssen, oder?

typogräfin
sibylle
als Antwort auf: [#74096] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Mär 2004, 15:24
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #74117
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo Sybille,

bei der Wahl zwischen vielen oder wenig Ankerpunkten musst Du evtl. auch die Nacharbeit berücksichtigen, sofern das Platzieren als freigestelltes Photoshop-Bild in InDesign CS nicht zur Debatte steht :-)
Bei einem farbigen Hintergrund zum Freisteller ist es immer nötig, den Pfad in der Ausgabe zu kontrollieren, sodass keine Blitzer auftauchen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#74096] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17318
8. Mär 2004, 22:24
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #74199
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo Sybille,

bitte bedenke, das ein korrekter Freistellungspfad NICHT genau auf der Kante zwischen Motiv und Hintergrund liegt. Das bekommt z.Z. noch keine Software vernünftig auf die Reihe. Von daher, vergiss Auswahl, KnockOut und Konsorten für gute Freistellungspfade.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#74096] Top
 
sibylle p
Beiträge: 290
10. Mär 2004, 19:06
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #74505
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo Thomas

Ja dann... ran ans freistellen.
Ich habe Ventilatoren vor mir, mit schönem Gitter...
das gibt Arbeit.

typogräfin
sibylle
als Antwort auf: [#74096] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17318
10. Mär 2004, 21:27
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #74531
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Du hast mein Beileid...

Wenns auf weiß stehen soll und vernünftig fotografiert wurde, sollte man mal überlegen ob man den HG nicht einfacher wegdrückt.
Oder, sofern noch Zugriff auf die Fotografie/Fotografen besteht, eine Gegenlichtaufnahme für eine Maske anfordern.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#74096] Top
 
gs
Beiträge: 581
11. Mär 2004, 00:05
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #74559
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


sibylle,

dies ist doch mal ein schöner zeitpunkt, deinem chef zu zeigen, dass man in indesign mit knockout freigestellte PSD bilder platzieren kann, ohne beschneidungspfad aber dafür mit viel hochwertigerer transparenz.
deine arbeitszeit fürs zeichnen von pfaden für 20 ventilatoren und sogar der anschaffungspreis für indesign ist wieder drin. <grin>

nur der vollständigkeit halber. beschneidungspfade sind in vielen kontexten schnee von gestern. (in deinem nächsten job sind dann wahrscheinlich fahrräder mit viiiielen speichen dran, oder?)

mfg
gs
als Antwort auf: [#74096] Top
 
sibylle p
Beiträge: 290
11. Mär 2004, 06:45
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #74564
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Grüezi Thomas

Leider kann ich die Aufnahmen nicht mehr ändern (lassen).
Da das Gitter weiss ist und deshalb nicht auf einem weissen Hintergrund stehen kann, haben wir uns auf einen neutralen grauen HGgeeinigt, Das heisst nicht freistellen, nur HG aufhellen.

Grüezi gs

Ich bin eigentlich ein XPress-Anhänger und kenn mich mit Indesign nicht gut aus. Proofen und Bilder platzieren kann ich aber schon ganz gut.
Im Sommer mache ich eine Indesign-Schulung, danach will ich umsteigen, weg von XPress. :-( Jedenfalls Danke für den Tipp.

typogräfin
sibylle
als Antwort auf: [#74096]
(Dieser Beitrag wurde von sibylle am 11. Mär 2004, 06:50 geändert)
Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
11. Mär 2004, 08:56
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #74578
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hallo Sibylle,

auch wenn es für Dich ein Umstellung bedeutet, Du wirst danach Quark nicht vermissen. :-)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#74096] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
11. Mär 2004, 10:39
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #74599
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Freistellen wie KnockOut


Hi all....

wieder mal ein schönes Beispiel vom magelndem workflow:))..(nicht gemeint sybille)

wenn man heutzutage Fotografen im Honorar/Bedingungen/Termine so stark einschränkt.....
dass sie nicht in der Lage sind "vernünftige und richtige" Freisteller zu erarbeiten.....

muss man sich nicht wundern...wenn dann ebenso teure "Nachbereiter" ind Photoshop & Co sich einen Ast schnitzen müssen....
um so einen "lächerlichen" Ventilator hinzubiegen...immer schön nach dem Motto "just good enough in PS"....:))

Es fiel das Stichwort "Fahrrad", "Ventilator" ebenso...ich könntehunderte von Still-Artikeln aufzählen...wo das gleiche gilt!!!
...besonders nett sind auch "Weingläser" in dekoration....freizustellen:))

diese Entwicklung ist doch zum kotzen...mal ganz ehrlich!

da ich selber Fotos bis hin zum fertigen Katalog anbiete ist es doch glasklar!!!....die lieben Kunden haben Stacheldraht in der Tasche und ständig den Spruch drauf:...."das machen wir schon in Photoshop/Litho"...:))

kein Mensch hat bisher ausgerechnet...was in der Nachbereitung eingespart werden könnte...
...wenn mal wieder einer die Bilder macht...der(die) sich auch auskennt!?!

da ich zur Zeit paralell analog und digital fahre.....kann ich nur bestätigen, die digitale schöne neue Welt ......macht richtig arbeit...hinterher!:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#74096] Top
 
X