hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
gpo p
Beiträge: 5501
17. Okt 2003, 10:06
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Hi all,

hab mich nun endlich mal in ID reingearbeitet(auch Handbuch gelesen!!!) und es geht auch schon ganz gut!

Aber als alter "Corelianer" vermisse ich allerdings ein paar nützliche Funktionen die das DTP-Leben deutlich erleichern würden!!!

Es ist überhaupt nicht zu verstehen, das "alle" immer behaupten Corel sei ein "Hausfrauenprogramm".....sind dort doch einige Sachen deutlich besser gelöst und ich vermisse dazu in InDesign folgendes:

1) Keine reale "Baumstruktur-Anzeige"(ähnlich Objektmanager i.Corel), sondern nur "einfache Ebenen"

2) gewählte Objekte(Bilder/Grafiken) zeigen mir an keiner Stelle "Eigenschaften" an, auch nicht im Kontex der echten Maus??? (...in Corel zeigt ein Foto RGB oder CMYK mit 300 Dpi an...und wenns größer ist eben auch 400 Dpi)

3) die Tabulator Funktion in ID ist nun richtig "schei..", das ist doch nun wieder Pröbelei hoch drei!!!! (.....in Corel kann ich automatiken setzen, vordefinieren!)

usw. usw....hatte nicht genug Zeit mir noch weitere Macken rauszusuchen! Kann es sein, das die sich zu sehr an Quarck orientiert haben???

Falls das nun keiner der DTP Profis glaubt, bin ich gerne bereit, mal einen kleinen Corel Lehrgang vorzuführen:))
Mfg gpo Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
17. Okt 2003, 10:29
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #54953
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Hallo annonym,
ich glaube, dass man diese beiden Programme nicht mit einander vergleichen sollte. Ein Vergleich Corel > Illustrator wäre wohl das richtige Ziel.
Zu deinem Vergleich: es gäbe viel Schreibarbeit, um die Vorteile von InDesign gegenüber Corel aufzuführen. (eben ein Satzprogramm)
best regards
als Antwort auf: [#54943] Top
 
Ecki
Beiträge: 374
17. Okt 2003, 17:04
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #55035
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Hallo Gerd,

mittlerweile arbeite ich recht gerne mit InDesign, kann deine Beschwerde aber sehr gut verstehen, da ich ebenfall CorelDraw 11 wie auch Illustrator im Einsatz habe. Als geborener Optimist konzentriere ich mich auf die jeweiligen Vorteile dieser Programme und nutze sie entsprechend.
Ich gebe dir Recht, dass CorelDraw einige Features besitzt, die ich zu gern auch bei InDesign hätte – aber was nicht ist kann ja noch werden: Immerhin ist ID erst im Version2-Stadium ...

Gruß von Eckhard
als Antwort auf: [#54943] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
17. Okt 2003, 22:33
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #55053
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


hi Ecki,

ja sehe ich genauso...

ich will ja auch keinen Vergleich, sondern ich arbeite teilweise fertige Projekte in ID nach....so dass ich einen direkten "Worklflow" Vergleich habe.

Bisher war meine Projektierung auch immer so gelaufen.....die Programme zu nehmen, die einen Job am besten machen:))...Corel schnitt da nie schlecht ab(trotz der Buggies die man im Griff haben kann)

ID 2 nehme ich nun, weil einfach die Texte "besser" sitzen, Excel tabellen auch und die "hoffentlich" bessere PDF Ausgabe.

Ich frage mich nur.....
wie sich die DTP-MAC-Gemeinde, solche Unzulänglichkeiten jahrelang gefallen läst:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#54943] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9248
17. Okt 2003, 22:39
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #55056
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Hi gpo,

man hat uns so viele Jahre angequarkt,
das wir auch noch mit der Peitsche
von Indie klar kommen werden... ;o)

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#54943] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
18. Okt 2003, 19:00
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #55116
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Ha...."auch du mein Dirk"....:))

ja , das ist schon lustig...

ich arbeite gerade ein paar alte Projekte(aus Corel) neu auf...
und mir kommt nach jedem dritten Klick das kalte Grausen, mag ich gar nicht posten.....was mir alles so aufgefallen ist

Was Indie besser macht, sin die Druck PDFs...die haben Ränder und Marken...was aus Corel nicht geht!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#54943] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9248
18. Okt 2003, 19:10
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #55117
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Ja die PDF sind super und Tabellen
gehen richtig super, also als Quarker
wird man schon richtig verwöhnt. :o)
Und ein paar Ecken und Kanten hat
ja jede Software...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#54943] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
20. Okt 2003, 11:31
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #55209
Bewertung:
(2164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Funktionen InDesign ===> Corel Draw


Lieber gpo,

> 1) Keine reale "Baumstruktur-Anzeige"(ähnlich Objektmanager i.Corel), sondern nur "einfache Ebenen"
Illustrator kann das ja. Es steht also zu erwarten, daß im Zuge der Optimierung auf CS auch InDesign das können wird. Aber ob ich das in einem Satzprogramm wirklich brauchen werde?

> 2) gewählte Objekte(Bilder/Grafiken) zeigen mir an keiner Stelle "Eigenschaften" an, auch nicht im Kontex der echten Maus??? (...in Corel zeigt ein Foto RGB oder CMYK mit 300 Dpi an...und wenns größer ist eben auch 400 Dpi)
Das findest Du entweder im Bild selbst oder über die Funktion Preflight (glaub ich, gebraucht habe ich das noch nie). Bei mir ist das immer so, daß ich über ein Bild möglichst genau Bescheid wissen will, bevor ich es einsetze. Das in InDesign anzeigen zu lassen schien mir bislang nicht notwendig. ALles, was mir bisher wichtig war, stand in der "Transformieren"-Palette ...

> 3) die Tabulator Funktion in ID ist nun richtig "schei..", das ist doch nun wieder Pröbelei hoch drei!!!! (.....in Corel kann ich automatiken setzen, vordefinieren!)
Eigentlich kam ich immer gut zurecht, in dem ich mir die aus Illustrator bekannte Tabulator-Palette über den Text gelegt habe - fertig. Exzessivem Tabulatorgebrauch gegenüber war ich immer abgeneigt: da lob ich mir Tabellen.


Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.2.8)
als Antwort auf: [#54943] Top
 
X