hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

CoreX
Beiträge: 25
7. Aug 2003, 14:48
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gamma, Delta E, Farbtemperatur


Hallo zusammen,

kann mir jemand erklären was Gamma, Delta E und Farbtemperatur ist?
Danke im Voraus!


CoreX Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
8. Aug 2003, 11:18
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #46687
Bewertung:
(977 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gamma, Delta E, Farbtemperatur


OOOOOh mann....

damit kann man ganze Bücher füllen, das geht nicht in drei Sätzen!!!
(schau auch mal bei http://www.digitalkamera.de die haben da einiges!)

Ich mach mal von hinten los...:))

FT wird in Kelvin/Grad gemessen und legt Werte für den Weißabgleich fest.Es gibt FT-Messgeräte wie von Minolta die das sehr gut darstellen können!

...ein Film oder auch ein CCD-Chip sind immer nur auf einem "mittleren Durchschnittswert" kalibriert!

Beispiel:
Tagelichtfilm= 5000°-5500°)
Kunstlichtfilm=3200°-3400°)....auch digikameras!

wenn du nun in Räumen fotografierst mit Raumbeleuchtung(Kunstlicht)...must du das deiner Kamera sagen oder einen Kunstlichtfilm nehmen!!!

wenn nun aber durch die Fenster "zusätzlich" Sonnenlicht fällt....
würde der CCD oder Film dieses Licht "verbläuen"...also einen Farbstich erzeugen!

die Frage ist immer nur....kann man einschätzen, wieviel Anteil das "Fremdlicht" hat???...liegt es unter 10-20% kann es gut aussehen und nicht stören! Liegt es bei 50/50% bekommst du einen nicht reparablen Farbstich(den CCDs relativ neutralisieren).
Liegst du voll daneben, muss "gegengefiltert" werden!

Also von Kamera/Film/CCD =Kunstlicht===> auf Tagelicht umstellen.

alle solchen Farbfehler/Stiche später in der Software zu korrigieren....bringt nicht das gleiche Ergebnis!

Mfg gpo
als Antwort auf: [#46601] Top
 
Peter Laely
Beiträge: 11
8. Aug 2003, 19:59
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #46773
Bewertung:
(977 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gamma, Delta E, Farbtemperatur


gamma = steilheit der gradationskurve (gradationskurve = verlauf der tonwertrepro, beispielsweise was wird aus der quelle 50% in der wiedergabe, klar ??? :-) )

Delta E = grösse für farbabstände zwischen 2 proben

farbtemperatur = ausdruck in kelvin (nicht GRAD kelvin) -> je niedriger der wert, desto wärmer die farbe (warm = rötlich, gelb) je höher desto kälter - beispiele: glühbirne ca 2-3000 kelvin, mittleres tageslicht ca 6500 (inkl. UV), nordlicht am nordpol ca 9000 kelvin
als Antwort auf: [#46601] Top