hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
20. Aug 2003, 07:47
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


Es kommt immer mal wieder zu Problemen,
wenn nicht freigestellte Bilder auf einen Fond
gedruckt werden müssen (mit Schatten zB).
Selbst wenn der Bildfond den gleichen Farbwert hat wie der
Hintergrund der Satzdatei, kommt es zu Kanten.

Der Grund liegt in Prinergy, wo die Bilder durch ein ICC-Profil
verändert werden, der Hintergrund der Satzdatei aber nicht!

Um einen genau gleichen Ton zu bekommen, muß
in der PDF-Datei von Prinergy der Ton mit der
Pipettenfunktion von PitStop gemessen und dann in
der Satzdatei angepaßt werden.

Gibt es da eine andere, bessere Lösung?

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Die meisten Menschen fangen viel zu früh an,
die wichtigen Dinge im Leben zu spät zu beginnen.
- Stanislav Lec - Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
20. Aug 2003, 08:09
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #47928
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


Herr Wendtland,

dumme Frage, aber warum werden die CMYK-Bilder (es handelt sich doch um CMYK, oder?) in Prinergy nochmal getaggt und somit zumindest ohne speziellen Vorkehrungen (sprich nachträgliches Entfernen dieser Profile) spätestens im RIP nochmals einer Farbraumtransformation unterworfen?

Bei nicht-CMYK Farben macht das ja vielleicht Sinn (selbst dann ist es aber zweifelhaft, ob es wirklich sinnvoll ist jedes im Dokument anzutreffende RGB-Element mit dem selben RGB-Profil im Refiner zu taggen), aber CMYK? Hier wäre es doch viel sinnvoller bereits im PostScript-Code oder in der exportierten PDF-Datei alle im Layout verwendeten Quell- aka Arbeitsfarbraum-Profile einzubetten.

Wenn Sie einen Weg suchen, den vorliegenden CMYK-Farbraum eindeutig zu beschreiben, dann sollten Sie sich mit PDF/X auseinandersetzen. Dessen Output Intent läßt genau dieses zu, macht es aber auf eine Art und Weise die niemals ungewollt die Farbwiedergabe beeinflußt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#47925] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
20. Aug 2003, 08:44
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #47938
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


Ich kann Ihnen leider auch nicht genau sagen,
was in Prinergy alles passiert.
Die Bilder sind CMYK und haben auch ein Profil.
Letztendlich sind die Unterschiede zwischen
dem Originalwerten im Bild gemessen und in der
PDF von Prinergy nur gering (+/- 2%), aber
vorhanden. Ich vermute fast eine Beeinflusung durch
das Trappingmodul, welches immer mal Probleme
gemacht hat.
Ich muß zugeben, das ich im Thema ICC und Farbprofile nur
rudimentäre Kenntnisse besitze - haben Sie bitte Verständnis,
wenn ich einige Begriffe vielleicht falsch nenne.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Die meisten Menschen fangen viel zu früh an,
die wichtigen Dinge im Leben zu spät zu beginnen.
- Stanislav Lec -
als Antwort auf: [#47925] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
20. Aug 2003, 08:54
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #47941
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


Herr Wendtland,

auch wenn ein Bild im PDF ein ICC-Profil aufweist, dann kommt es doch nicht zu abweichenden Tonwerten wenn dieses per Enfocus PitStop Pipette oder Acrobat 6 Professional Separationsvorschau ausgemessen wird. Wenn Sie tatsächlich einen Unterschied feststellen, dann ist tatsächlich eine Farbraumtransformation passiert. Dann wäre es aber umso schlimmer wenn dies mit einem Tagging der bereits angepassten Farbwerte abgeschlossen werden würde, weil es wie bereits gesagt fast unweigerlich zu einer weiteren Farbraumtransformation im Ausgabegerät führt. Dies mag vielleicht nicht im Prinergy Umfeld der Fall sein. Aber spätestens wenn Sie solche PDF-Dateien mal außer Haus geben, dann passiert es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.
Ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass es im Prinergy Refiner eine Möglichkeit geben muss, das Tagging zu deaktivieren, wenn es der Anwender nicht will/benötigt. Gleiches gilt sicherlich für die Farbraumtransformation, wenn sie denn tatsächlich stattfinden sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#47925] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3744
20. Aug 2003, 12:22
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #47979
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


Hallo, Herr Wendtland!

Ist es möglich, daß der Farbunterschied von etwa 2% durch eine JPEG-Kompression der Abbildungen im Vorfeld ausgelöst wird? Erscheint mir zwar in dieser Größenordnung unwahrscheinlich, sollte aber vielleicht geprüft werden.

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#47925] Top
 
ConnyB
Beiträge: 72
21. Aug 2003, 17:45
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #48187
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


hi,

ich weiß ich geb jetzt keine richtige lösung von mir, aber es hilft:
z.b.
man will ein objekt mit schatten auf dem technischn hintergrund von qx anlegen. also erst das objekt dann das graustufen tiff (der schatten) und dann den bildrahmen mit der hintergrundfarbe. in den hinteren bildrahmen kommt ein hinterleger (auch ein graustufen tiff, ohne echten inhalt nur72 dpi- platzhalter) wenn man dieses eigentlich unnütze tiff genauso einfärbt wie den schatten entstehen keine ränder mehr im pdf(überdruckenvorschau). es sieht in qx aus wie sonst auch.

gruß connyb
als Antwort auf: [#47925] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
22. Aug 2003, 07:36
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #48218
Bewertung:
(1062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gleicher Fond Bild und Hintergrund


@Herrn Laubender
Nein, das ist nicht der Fall. Anscheinend macht unser Proofer
(HP5000) noch einige unschöne Sachen, weshalb so ein (optisch)
stärker Unerschied entsteht. Im Druck war alles OK.

@ConnyB
Danke erstmal für den Tipp. Das Problem ist aber,
das wir meist angelieferte Daten bekommen.
In dem Fall ist es also meist zu spät...
Mal ausprobieren ob ich auch alles verstanden habe ;-)

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Die meisten Menschen fangen viel zu früh an,
die wichtigen Dinge im Leben zu spät zu beginnen.
- Stanislav Lec -
als Antwort auf: [#47925] Top
 
X