hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

boskop  M  p
Beiträge: 3450
27. Apr 2004, 20:59
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo
und noch eine Frage: In einigen Literaturangaben wurde empfohlen für die Graustufenbilder den Schwarzkanal des CMYK-Profils auszuwählen. Dies war insofern einleuchtend, da dann klar war, welches Profil beim Proofen verwendet wird. Andererseits war es unlogisch, da das Schwarz des CMYK-Profils sehr wahrscheinlich zu kurz und hart für Graustufenbilder ist.
Gemäss Reprospick von PAN sollte man bei Coated für die Graustufenbilder Dot Gain 10% wählen. Aber welches Profil wird nun beim proofen verwendet? Wird hier eine Transformation durchgeführt, wenn in id unter Proof isoocoated eingestellt ist?
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 3685
28. Apr 2004, 13:05
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #82399
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo, Urs!

Eine kleine Verständnisfrage: Handelt es ich hier bei Deinem angesprochenen Druckprojekt um ein rein einfarbiges Projekt (Druckfrage = Schwarz) oder ein CMYK-Projekt mit integrierten Graustufenbildern?

Ich frage deshalb, da im letzteren Fall die Dichte des Schwarz nicht unbedingt noch zugunsten der Graustufenbilder geregelt werden kann. Als Ausweg würde ich die Graustufenbilder mit einem möglichst neutralen 4c-Grau aufbauen, dann kanns nämlich nicht passieren, daß

1.auf der einen Seite die Graustufenbilder zu fett kommen (damit der Farbauftrag bei schwarzen Balken odr großer Schrift stimmt) oder

2.alle großen schwarz-eingefärbten Elemente zu blaß werden, damit die Graustufenbilder schön in der Zeichnung bleiben.

((Anmerkung: Graustufenbilder im Tonwert richtig zu drucken macht oft mehr Mühe als CMYK richtig hinzukriegen))

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#82310] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
28. Apr 2004, 13:51
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #82419
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Uwe
eigentlich geht es um gemischte Produkte. Mit den genannten Einstellungen hat das Graustufentiff das Profil Dotgain 10%. wenn ich die Seite nun proofen würde und dabei isocoated simuliere, würde irgendeine Transformation mit den Graustufenbildern geschehen!??
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#82310] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
29. Apr 2004, 22:17
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #82829
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hy Uwe & Urs,

das mit dem 4c Graustufen Bildern kann aber auch leicht nach hinten losgehen, wenn z.B: auf der Form farbige Volltonflächen über oder unter den SW stehen, dann ist ein neutrales Grau praktiscvh nicht zu drucken, da ja von der VT Farbe mehr gebraucht wird und auch in die Maschine muss.

Was das verwenden des ISO Profils angeht, so ist das anders zu verstehen. Du sollst ja nicht mit ihm spearieren (??), sondern es nur als Referenz für die Maschinenparameter und Schwarze
Eigenfarbe verwenden. Es ist also nur deshalb da damit es zum Rest passt und nicht später im PDF zu unschönen AHA-Effekten kommt.

Das Profil ist nur für den Farbort des Schwarz und den Zuwachs zuständig. Die Separation bleibt außen vor.

MfG

Thomas
36°04'N 29°57'O
als Antwort auf: [#82310]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 15. Jun 2004, 15:35 geändert)
Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
15. Jun 2004, 15:11
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #91072
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Thomas,

> Es ist also nur deshalb da damit es zum Rest passt und nicht spaäter im PDF zu unschönen AHA-Effekten kommt.

ich habe das in Acrobat 6 nun so eingestellt, dass CMYK ISO Coated ist und Graustufen Schwarze Druckfarbe von ISO Coated, doch leider sieht 0% Grau immer noch nicht so aus wie 100% K. Erst wenn man die Separationsvorschau-Palette aktiv hat, sind die Schwarztöne gleich.

Wolfgang
als Antwort auf: [#82310] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Jun 2004, 15:20
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #91074
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo herr Rezel,

ein Aktivieren der Überdruckenvorschau reicht nicht um eine visuelle Übereinstimmung zu erzielen?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#82310] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
15. Jun 2004, 22:14
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #91173
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo allerseits
hier noch meine letzte Erkenntnis zur Vervollständigung (nun habe ich Thomas' Erklärung auch wirklich begriffen ...)
gemäss Häme Ulrich ist es sogar richtig den "Schwarzkanal" des CMYK-Profils zu verwenden, denn der Begriff ist nur falsch übersetzt und bedeutet nichts anderes, als das der Prozentwert der Tonwertzunahme identisch ist, mit dem des (Schwarzkanals) des CMYK-Profils (- und hat nichts mit dem Schwarzaufbau zu tun ...).
Ein hoch auf die Uebersetzer!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#82310] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
16. Jun 2004, 00:41
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #91194
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Urs,

habe gerade noch mal etwas experimentiert.
Ein Graustufenbild (mit Volltonfläche) aus PS mit Profil "Schwarze Druckfarbe - ISO Coated", platziert in ID und dort eine Fläche mit 100% Schwarz angelegt, sieht in ID völlig unterschiedlich aus. Das Schwarz des Bildes dürfte Monitor oder RGB Arbeitsfarbraum Maximum sein, das ID Schwarz wesentlich dünner, wahrscheinlich das reine K aus Isocoated:

1347 0 0 0 100 2.21 2.27 1.91 16.86 0.38 -0.37

Das ganze nun als PDF exportiert (Farbe unverändert, Profile eingebettet, Ausgabemethodeprofil: ISO coated)

Das nun in Acrobat 6 geöffnet und nun sieht's bei Proofvoransicht ISOcoated beides gleich blass aus. Egal ob mit oder ohne Überdruckenvorschau. Es muss aber in den Voreinstellungen auch wieder das Schwarze Druckfarbe Profil für Graustufen angewählt sein.

Die einzige Stelle, an der das Profil des Bildes zum tragen kam war also in Photoshop, danach geht alles über das 4-farb Profil.

Ein Blick in das "Schwarze Druckfarbe - ISO Coated" Profil zeigt dann auch, das sich dort an konkreten Farben nur eine Beleuchtungsreferenz, ein Weißpunkt (beides analog zu ISO coated) und eine Gradationskurve findet. Also keinerlei Farborte für das Schwarz.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#82310] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
16. Jun 2004, 06:35
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #91199
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Thomas
das bedeutet also, dass die Idee, die Infos aus dem CMYK-Profil zu nehmen gut ist, bei Adobe aber schlecht umgesetzt wird (fehlende Farborte) oder fehlen diese Infos schon im Profil?
Und Fazit: für Graustufen trotzdem DotGain xx% verwenden?
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#82310] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
16. Jun 2004, 17:58
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #91384
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Urs,

ein klares Jain!

Die Idee ist in der Tat gut. Man nimmt, was den Zuwachs angeht für ein SW Bild das in einem ansonsten 4-farbigen Projekt sitzt eben die Schwarzkurve des dazugehörigen CMYK Profils.
Oder als alternative macht ein 4-Kanaliges SW in dem die Kanäle c,m und y leer sind.

Was die Farbe des Schwarz angeht: Ja, scheinbar besteht dieses SW Profil nur aus einer Gradationskurve.

Demnach kannst du auch DotGain15% verwenden oder auch Gamma 1.6. Das ist letztlich alles das gleiche.

Und da sich das Adobe shce CM in den weiteren Anwendungen auch nicht um die Graustuifen Profile schert, ist es auch nur zur Proofansicht in PS relevant.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#82310] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
16. Jun 2004, 21:47
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #91422
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Graustufenbilder


Hallo Thomas
besten Dank, nun sehe ich klarer. Obwohl in dem Fall bei Adobe für Graustufenausgabe noch was fehlt. Warten wir ab.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#82310] Top
 
X