hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Links
Beiträge: 147
31. Jan 2003, 10:50
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


Um das doch bitte mal entgültig zu klären:

Was ist nun das kleinste Uebel:
Schriftenverwaltung über FontReserve, Suitcase oder direkt in den Fonts-Ordner(n) des Systems? Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5107
31. Jan 2003, 10:59
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #23344
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


Kurze Zwischenfrage nach dem System. Denn unter MacOS 9.x und WinXP steht auch noch ATM Deluxe zur Auswahl. FontReserve kenne ich persönlich leider nicht, aber ich finde ATM etwas angenehmer im Handling als Suitcase.

Allgemein finde ich eine Schriftenverwaltung über Programme wesentlich praktischer als das Arbeiten im Systemordner, weil es von der Schriftenorganisation her für mich flexibler ist. Mit der Systemordner-Technologie verbanne ich allerdings ein weiteres Programm aus der allgemeinen Programmeflut und schalte so einen potentiellen Störer aus. Störungen hatte ich bis dato aber nur, wenn ich die Schriftenverwaltungssoftware nicht dem aktuellen Stand des Betriebssystems angepasst habe.

Fazit: pro Schriftenverwaltungssoftware. Zwischen FontReserve und Suitcase kann ich nicht vergleichen.

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#23343] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
31. Jan 2003, 12:35
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #23364
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


Hi Andi,

Ich arbeite auf OS-X 10.2.3. Da finde ich Schriftenverwaltung ausreichend gut gelöst: einfaches Hin- und Herkopieren von Schriftenordnern, die sich nach Projekten organisieren lassen, genügt. Viel anderes macht man in ATM Deluxe auch nicht.

Ich hab' mir in ~/Library/Fonts ein paar Aliasse angelegt: eins in das Verzeichnis, in dem ich alle nicht verwendeten (Einzel-)Fonts aufbewahre, und eins, in dem ich die Ordner mit den Projektschriften aufbewahre. Das Hin- und Herkopieren mit Copy/Paste geht schnell und schmerzlos. Doppelt aktivierte Fonts machen keine Probleme: das steckt er offenbar klaglos weg.

Was mir bis jetzt allerdings fehlt: kennt einer ein Tool, mit dem unter OS-X SChriftschnitte anziegen kann, die nicht aktiv sind? Also z.B. auf irgendeiner CD rumliegen?


Viele Grüße,
Thomas Reuter
als Antwort auf: [#23343]
(Dieser Beitrag wurde von tomreuter am 31. Jan 2003, 12:40 geändert)
Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
31. Jan 2003, 20:21
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #23419
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


hallo,
dafür gibt es doch suitcase? :-)
die meisten shareware-tools beziehen sich auf die installierten schriften im system, andere auf die gesamte verwaltung. probiers' einmal mit dem fontviewer:
http://www.creativebox.net/...files/FontViewer.sit
für OS9 gab es einmal eine shareware die fontbook hieß, genau das, was Du suchst! leider weiß ich nicht, ob es dafür eine X-version gibt. hat es schon jemand die version entdeckt?
ich habe mit suitcase unter osX gute erfahrungen gemacht, auch wenn der atm eigentlich intuitiver zu handhaben ist. leider läßt sich adobe offensichtlich nicht erweichen, eine x-version zu veröffentlichen...
herzliche grüße, cg
als Antwort auf: [#23343] Top
 
Gast_421
Beiträge: 499
3. Feb 2003, 10:37
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #23554
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


hi

mit font reserv hab ich leider keine erfahrungen. ich arbeite zur zeit noch mit suitcase, allerdings zufrieden bin ich mit dem teil lange nicht. hat zwar eine menge funktionen die keiner braucht aber wen man ne schrift mal wirklich aktivieren will brauchts schon ne zeit - was der alles für konflikte hat ;-)
werd warscheinlich ab 10.3 auf die systemeigene schriftenverwaltung übergehen. mach ich zum teil jetzt schon wen der suitcase mal wieder net so will.... nur hat man dan halt keine schriften mehr in der classic umgebung - dasz is der einzige nachteil!
als Antwort auf: [#23343] Top
 
Nice S
Beiträge: 215
6. Feb 2003, 09:56
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #23849
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Gretchenfrage: FontReserve, Suitcase oder Schriften in Systemordnern


Hallo,
also ich bin von OS X wieder ab und arbeite derzeit mit OS 9.2.
Am liebsten ist mir nach wie vor ATM, da ich aber auch bereits mit OS X gearbeitet habe, hab ich mich mit Suitcase angefreundet und muss sagen, dass ich damit ganz zufrieden bin. FontReverse kenne ich leider nicht. Unter OS 9 geht das Aktivieren der Schriften genauso schnell wie im ATM.

viele Grüße
Nicole
als Antwort auf: [#23343] Top
 
X