hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
böc
Beiträge: 842
2. Jan 2004, 12:41
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Hallo zusammen!

Ich habe auf einem G4 Quicksilver, 733 MHz, OS X 10.3.2 installiert. Als Classic dient mir 9.2.2.
Soweit funktioniert alles.
Wir haben einen Server (DEC Alpha), der ein RAID-System hat.
Darauf sind 10 Volumes, die ich mounten kann. Habe ich auch getan.
Nur, wenn ich alle zusammen mounte, stürzt der Finder ab. Nach dem Neu-Aufbau des Finders sind alle Volumes da und benutzbar.
Nach dem letzten Ausschalten des Mac und dem Wieder-Einschalten fährt der Mac auch problemlos hoch. Dann jedoch versucht er ein Finder-Fenster zu öffnen; dazu will er eine Verbindung mit dem DEC-Alpha-Server herstellen. Und jetzt dreht nur noch der Cursor. Ewig. Ich kann keinen Einfluss auf das Fenster nehmen.
Ich kann kein Finder-Fenster öffnen, habe also keinen Zugang zur Harddisk.
Ich kann jedoch sämtliche Programme starten und benutzen.
Nur speichern geht nicht, dann öffnet sich auch im benutzten Programm das DEC-Alpha-Anmeldefenster und der Cursor dreht ewig.

Ich habe die Zugriffsrechte repariert, das Volume repariert (je einmal via Mac, einmal via Terminal und einmal via Installations-CD). Nichts hilft.
Im Aktivitäten-Manager sehe ich nicht, welcher Prozess hier hängt.
Was kann ich noch tun?

Vielen Dank und liebe Grüsse
böc
Magical Mister Mac
Top
 
X
böc
Beiträge: 842
2. Jan 2004, 12:54
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #64021
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Ach ja, das Löschen des Parameter-RAM hat auch nichts gebracht.

böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#64020] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17260
2. Jan 2004, 14:01
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #64025
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Hallo,

wie meldest du dich an?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#64020] Top
 
böc
Beiträge: 842
5. Jan 2004, 07:06
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #64173
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Zwei Möglichkeiten:

1. Apfel-K, Server wählen, Volume wählen.
2. Ich habe via Safari "afp://...."-Adressen erstellt, die via Doppelklick das Volume mounten.

Es hat auch alles prima funktioniert, bis ich die Servervolumes gemountet liess vor dem Ausschalten.

böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#64020] Top
 
böc
Beiträge: 842
5. Jan 2004, 07:50
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #64177
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Alles hilft nix.
Der Beach-Ball kommt sogar beim sicheren Systemstart.
Alle RAM (PRAM, NVRAM usw.) gelöscht.
Was hat Apple da wieder reingebaut?
Ich habe auch festgestellt, dass in den Systemeinstellungen gar keine Startobjekte mehr drin sind (das Icon fehlt!).

böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#64020] Top
 
Jens T.
Beiträge: 99
5. Jan 2004, 12:04
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #64211
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Hallo!

Die Startobjekte findest Du in Panther in den Systemeinstellungen unter dem Icon "Benutzer".

Gruß

Jens T.
als Antwort auf: [#64020] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5933
5. Jan 2004, 12:31
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #64214
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Hallo böc,

kannst du auf dem RAID-SERVER angemeldete Benutzer abmelden?
Dann melde deinen Rechner mal ab, sozusagen rausschmeißen.
Dein Problem wird damit zusammenhängen, dass dein Rechner versucht, sich irgendwo anzumelden wo er schon angemeldet ist.
Sonst mal den Server vom Netz nehmen und neu booten. Das müsste auch funktionieren.

Good Luck

Loethelm
als Antwort auf: [#64020] Top
 
böc
Beiträge: 842
5. Jan 2004, 14:31
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #64232
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hänger unter OS X 10.3.2


Hallo Loethelm, danke, aber

habe ich schon probiert, inkl. des Anlegens eines neuen Benutzers. Sogar sämtliche Switches usw. abgeschaltet und wieder hochgefahren ... nichts nützt.

Wie ich gelesen habe, hatte Nik aus Zürich am 22.12.2003 (12:55) dasselbe Problem, einer von 10 Macs hat genauso gesponnen.
Würde mich interessieren, ob das ein offizieller Bug ist (oder ein "inoffizieller") und ob noch Andere betroffen sind.

Gruss
böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#64020] Top
 
X