hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Catheezle
Beiträge: 11
29. Dez 2003, 17:09
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

HP designjet 5500 und seine Farbtreue


Hallo zusammen!

Ich arbeite auf dem Mac im "adobe RGB (1998)"-Modus mit Photoshop6 und konvertiere nach "Euroscale coated v2" für den OffsetDruck. Die Ergebnisse sind ausgezeichnet. Ich kriege zu 99%, was ich sehe. Das reicht mir. Übriges ohne Colorsync. Ich darf daraus folgern, daß meine Bildschirmdarstellung, der RGB-Farbraum und der CMYK-Farbraum und die Druckerei gut zusammenpassen??

Nun drucke ich auch auf "HP designjet 5500", aber da sind leider teilweise eklatante Abweichungen.

Was könnte ich dagegen tun? Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
29. Dez 2003, 19:54
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #63747
Bewertung:
(1578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

HP designjet 5500 und seine Farbtreue


Hallo Catheezle,

>Ich kriege zu 99%, was ich sehe.

Da müsste man dann erstmal wissen was du siehst, um beurteilen zu können ob das gut oder schlecht ist ;-)

> Übriges ohne Colorsync.

Was soll das bedeuten? Wer oder was rechnet denn deiner Meinung nach von Adobe RGB nach Euroscale coated V2 um, der Weihnachtsmann?
Ich vermute mal, daß du weder in den RGBs noch in den gespeicherten CMYKs Profile einbettest?

> Ich darf daraus folgern, daß meine Bildschirmdarstellung, der
> RGB-Farbraum und der CMYK-Farbraum und die Druckerei gut
> zusammenpassen??

Du darfst daraus m.E. folgern, daß du ein Glückskind bist.

Aber im Prinzip ist deine Vermutung nicht falsch. Obwohl du keine konkrete Profilierung vornimmst, hast du Profile gewählt die den tatsächlichen Charakterisitiken deiner Geräte ziemlich entsprechen und dadurch ein recht vorhersagbares Ergebnis dabei herauskommt.

Bei dem Designjet hast du wohl mal Pech gehabt, da hast du scheinbar keinen Treffer gelandet.
Was für ein Profil verwendet denn der Drucker und bekommt er irgendwo gesteckt, das er Euroscale coated simulieren soll?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#63727] Top
 
Catheezle
Beiträge: 11
31. Dez 2003, 11:11
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #63884
Bewertung:
(1578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

HP designjet 5500 und seine Farbtreue


Hallo zusammen, hallo Thmoas.

Hahaha. Ham´ wir gelacht.

Jedoch ist deine Frage
>Was für ein Profil verwendet denn der Drucker und bekommt er irgendwo gesteckt, das er Euroscale coated simulieren soll?
möglicherweise diejenige, welche.

Nun, weder auf der HP-Hompage, noch bei dem Kopiercenter, welches den Drucker verwendet, kriege ich auf diese Frage eine Antwort. Jetzt schicke ich dem Hersteller eine Mail.

In meinen Dateien werden die Profile gespeichert.

ColorSync ist ein Apple-internes Farbmanagmentsystem, das u.a. dazu beiträgt, die Spezifika des Bildschirms z.B. mit der Software zu syncronisieren.

Sollte ich das zur Lösung meines Problems zwingend brauchen, bitte ich um kompetente Hinweise, wie. Möglicherweise habe ich da was übersehen.

Ich nehme an, daß ein kleines Männeken im Rechner sitzt und mit dem Abacus frei nach Schnauze Überschläge anstellt. Selbstverständlich bin ich darum ein Glückskind und du ein Pechvogel. Wer hat schon so ein Männeken im Compi??

Allen ein schönes, neues Jahr. :)
als Antwort auf: [#63727] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
1. Jan 2004, 15:18
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #63965
Bewertung:
(1578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

HP designjet 5500 und seine Farbtreue


Hallo und frohees neues!

> Hahaha. Ham´ wir gelacht.

Na, da bin ich ja froh das ich wenigstens etwas zur Erheiterung beitragen konnte, wenn schon sachlich nichts verwertbares dabei war.

Wenn dir der Kopiercenter darauf keine Antwort geben kann, dann st das Teil NICHT Kalibiriert und druckt, zu was es gerasde Lust hat. Jrgliche Überlegungen in diese Richtung sind damit hinfällig, da die Kiste letztes Jahr, wenn wielleicht doch mal jemand ein paar Profile durchprobiert hat, etwas ganz anders druckt wie dieses Jahr.

Ich muss dazu sagen, das ich das Gerät nicht kenne, und mich erst mal schlau machen müßte, ob dieses Gerät überhaupt im weitesten sinne als prooftauglich und somit farbverbindlich einzustufen ist.

Aus:
>> Übriges ohne Colorsync.
und
> In meinen Dateien werden die Profile gespeichert.
sowie auch
> ColorSync ist ein Apple-internes Farbmanagmentsystem, das u.a.
> dazu beiträgt, die Spezifika des Bildschirms z.B. mit der
> Software zu syncronisieren.
werd ich nach wie vor nicht schlau.

Lies dich hier doch noch ein wenig ein oder versuch nochmal, mir zu erläutern inwiefern du auf ICC Colormanagment zurückgreifst, wo nicht und aus welchen Gründen.

Mit dem Manneken hast du nicht ganz unrecht, nur das da bisweilen 3 Sitzen und sich auch noch drum kloppen, wer sich denn nun um die Farben kümmern darf. Da hilft nur hartes durchgreifen sonst machen die einen reineweg kirre.

Was deine Mail an HP angeht, werden die genausowenig machen könne wie ich oder irgendwer sonst, der nicht Zugriff auf eineKristsallkugel hat, olange du nicht mal konkret erklärst wie du deine Einstellung vorgenommen hast und insbesondere wie du die Datn ausgibst.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#63727] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
1. Jan 2004, 15:28
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #63968
Bewertung:
(1578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

HP designjet 5500 und seine Farbtreue


Nachtrag:

Habe mich gerade mal bei HP etwas eingelesen.

1. Eindruck: Es handelt sich hier eher um einen Masse statt Klasse Drucker.

2. Es müssste in Erfahrung gebracht werden, ob und welches RIP ihn antreibt (es gibt ihn ja direkt PS tauglich und eben auch noch ohne PS (was in diesen Geräteklassen aber eigentlcih nichts heißt, da eigentlich immer externe RIPs vorgeschaltet werden.man muss es nur wissen!)
3. Weiterhin die verwendeten Farben (UV oder nicht) und evtl. noch das Papier)

Wenn man soweit ist kann man sich z.B. bei RIP oder Papierherstellern auf die Suche nach passenden Profilen machen, die es immerhin annähernd ermöglichen, mit den Druckerfarben einen Euroskalen Druck zu simulieren.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#63727] Top
 
X