hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Jan84
Beiträge: 12
2. Apr 2004, 17:59
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo!

Ich bin eigentlich totaler Anfänger, was den Illustrator angeht, dennoch muss ich eine relativ wichtige Druckvorlage entwerfen und druckreif abliefern. Ich hoffe, hier kann mir jemand dabei ein wenig helfen.

Ich versuch meine Hauptprobleme mal kurz zu umreißen:
Es sollen T-Shirts bedruckt werden. Der Druck soll 2-farbig in Schwarz-Weiß erfolgen. Hört sich irgendwie dümmlich an, aber was ich meine ist: es soll mit Schwarz und mit Weiß gedruckt werden.
Nun muss die Druckerei (so wie ich das verstanden hab) 2 Vektor-Grafiken im EPS Format erhalten, die getrennt die Informationen für die beiden Farben enthalten.
Sofern ich das also richtig verstanden habe, muss ich nun das, was in schwarz gedruckt werden soll, einzel als schwarze Vektorgrafik abliefern und das was weiß werden soll, ebenfalls als solche.
Verstanden habe ich das ganze ja, sofern das überhaupt richtig ist (oder bin ich da schon auf dem Holzweg?).

Die Frage ist nun nur: Wie stelle ich das mit dem Illustrator nun am Sinnvollsten an? Meine Grafik besteht momentan natürlich nur als schwarzen Strichen und Buchstaben. Das, was weiß gedruckt werden soll, sind einzelene Buchstaben (und auch mal nur Teile davon), "Inhalte" von Buchstaben (also beim "a" der eingekreiste Raum z.B.) und ein -halber- Bereich, der von einem schwarzen Kreis eingeschlossen ist. Wie bekomme ich nun diese Bereiche in eine gesonderte Vektordatei?

Ich hoffe, dass das als erste Problembeschreibung schon genügt, denn ich habe da noch ein weiteres Problem:
Ich habe einen Kreis, diesen möchte ich zu einem Halbkreis machen, wie bekomme ich es hin, dass der Kreis nicht wie ein D, sondern wie ein C aussieht? Also der Halbkreis soll offen sein.

Ein herzliches Dankeschön schonmal jetzt an alle, die sich erbarmen, mir zu helfen! :)
Gruß
Jan
Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
2. Apr 2004, 18:02
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #78194
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo,
wie wär's denn mal mit einer Ausbildung, bevor man einen Job annimmt?


als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
2. Apr 2004, 18:09
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #78195
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Vielen Dank für diese sehr hilfreiche Antwort!
Das, was du als "Job" bezeichnest, ist eine unentgeltliche Arbeit, die von niemandem geschätzt wird, aber doch von allen in Anspruch genommen wird. Es geht um die Abi-Shirts unseres Abitur-Jahrganges an der Schule. Da auch ich dieser Horde angehöre, war es bisher für mich zeitlich nicht möglich, eine Ausbildung im Bereich des Grafik-Designs (oder wie man das auch immer nennen darf) zu absolvieren.
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
2. Apr 2004, 18:12
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #78196
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Ok, die Geschichte mit dem Erstellen eines offenen Halbkreises hat sich schonmal erledigt. Bleibt nur noch der "geringe" Rest.
als Antwort auf: [#78192] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
2. Apr 2004, 19:19
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #78200
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo Jan
lege als erstes zwei neue Farbfelder an. Durch doppelklicken kannst Du sie bearbeiten. Bei beiden wählst Du "Vollton" (nicht Prozess) und nennst die eine "Schwarz" (und weist ihr bei CMYK 0,0,0,100 zu). Die andere nennst Du "Weiss" und weist ihr zb. CMYK 100,0,0,0. Weiss wird dann Cyanblau dargestellt, das spielt aber für den Drucker keine Rolle. Nun färbst Du Deine Elemente mit diesen zwei Farben ein. Die Bereiche, welche sich überlappen, kannst Du mit der Pathfinder-Palette bearbeiten. Probiers mal aus.
An den Stellen, an welchen die beiden Farben aneinanderstossen müsste man evtl. eine Ueberfüllung vorsehen. das bedeutet: wenn Du zwei sauber aneinandergrenzende Flächen beider Farben hast, gibst Du der "Schwarzen eine Kontur von zB. 0.3pt (Wert beim Drucker erfragen) und stellst diese Kontur in der Attribute-Palette (menu Fenster) auf überdrucken. soweit mal ... meld dich wieder, wenns nicht weiter geht.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
2. Apr 2004, 20:46
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #78219
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo!
Danke schonmal für die Antwort. Das hört sich schon mal wirklich gut an.
Da die meisten Objekte bei mir aber im Prinzip nur aus einer Kontur bestehen, also z.B. ein Kreis mit einer Kontur, frage ich mich, wie ich der Kontur die Farbe zuweisen kann. Ich bekomme es nur hin, den Inhalt zu färben. Ich nehme mal an, dass das nicht weiter schwer ist, aber auf dem Schlauch stehe ich trotzdem.
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
2. Apr 2004, 20:53
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #78220
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Das hat sich auch schon erledigt... diesmal war ich wirklich blind! ;)

edit: Gibt aber trotzdem noch etwas anderes. Wie färbe ich denn nur den Inhalt eines Buchstaben ein? Gibt es da einen Trick? Also ein "a" mit ausgefülltem Bauch.
Ich glaube, wenn ich das nun noch hinbekäme, dann wär ich so gut wie durch. :)

Und noch etwas: gibt es eine Möglichkeit, einzelne Farben auszublenden oder einzeln anzuzeigen? Also meinetwegen dass ich nur mein "weiß" sehe?
als Antwort auf: [#78192]
(Dieser Beitrag wurde von Jan84 am 2. Apr 2004, 21:03 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Apr 2004, 11:42
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #78278
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo Jan,
tut mir leid, dass ich dich in einen Topf mit den vielen stümperhaften Quereinsteigern geworfen habe, die sich zunehmend in unserer Branche tummeln. Da sich in diesem Forum vornehmlich Profis austauschen und du dich als Anfänger (nicht als Laie) vorgestellt hast, hat dein Beitrag mich also entsprechend aufgeregt.
Hoffe, du hast dein Problem inzwischen gemeistert und wünsche viel Erfolg fürs Abi.
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
3. Apr 2004, 13:04
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #78284
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Jan,

Ausblenden einzelner Farben/Objekte:

Am sinnvollsten (und bei komplexeren Dokumenten unumgänglich) strukturierst Du inhaltlich zusammenhängende Objekte, indem Du mit Ebenen arbeitest. In Deinem Fall also beispielsweise eine Ebene für den Text, eine für die Konturen und eine für den Rest. In der Ebenenpalette kann man die Ebenen dann beliebig anordnen, ausblenden, sperren etc.

Spielen Ebenen keine Rolle, gibt es natürlich noch ein paar andere Wege. Als Beispiel ein Dokument mit je 30 roten, gelben und blauen Flächen. Wenn man alle roten Objekte ausblenden will, wählt man einfach ein rotes aus und wählt dann im Auswahlmenü > Gleich > Flächenfarbe. Damit sind alle roten Objekte ausgewählt. Wenn Du jetzt Strg+3 drückst, blendest Du die Auswahl aus. Strg+Alt+3 holt sie wieder hervor. Zum Auswählen gleicher Flächenfarben kann auch der Zauberstab aus der Werkzeugpalette benutzt werden. Mußt halt schauen, was Dir am liebsten ist.

Das Loch im *a* wird gefüllt:

Auch hier gibt es verschiedene Wege. Einer davon geht so:

- Schreib ein *a* in 250 Pt
- Wandel es in Pfade um (im Textmenü). Es entsteht ein zusammengesetzter Pfad (schau jetzt schon in die Ebenenpalette)
- In den Pathfinderoptionen im Flyout der Pathfinderpalette die unterste Option deaktivieren (ungefüllte Objekte bei Fläche/Kontur aufteilen entfernen)
- Wähl den zusammengesetzten Pfad aus und drück im Pathfinder die Schaltfläche "Fläche aufteilen"
- In der Ebenenpalette sieht man, daß damit eine Gruppe entstanden ist, bestehend aus dem zusammengesetzten Pfad und einem zusätzlichen Pfad. Wähl den zusätzlichen aus und füll ihn mit der gewünschten Farbe
- Das ganze kannst Du so mit beliebig vielen *a*, *b* oder *d* machen und ließe sich per Aktion auch automatisieren

Alles soweit verstanden?

Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
3. Apr 2004, 14:26
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #78287
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Hallo,

erstmal vielen Dank! Verstanden habe ich es. Das Problem ist die Umsetzung. ;)
Das mit dem Aufteilen der Pfade scheint irgendwie nicht so ganz zu funktionieren (heißt ich bin zu blöd dazu). Ich habe nun ein A, das aus einem Pfad besteht. Diesen habe ich auch bereits aufgeteilt. Ich kann also die eingeschlossene Fläche auswählen. (In der Ebenenpalette konnte ich zuvor allerdings keine Veränderung feststellen, die Ebenenpalette ist doch diese Tool-Box mit den Möglichkeiten: Ebenen, Aktionen und Verknüpfungen, oder? Woran erkennt man denn da neue Gruppen?)
Wenn ich nun aber versuche, die Fläche auszuwählen (ist das richtig mit dem Direktauswahl-Werkzeug?? Bin mir nicht sicher, ob das schon eine Fläche ist), dann kann ich der keine Farbe zuordnen. Es verändert sich immer nur die Farbe des ganze Buchstaben.
Irgendwas scheint da noch nicht ganz richtig gelaufen zu sein.
Kann es da sein, dass ich da irgendwo was falsch gemacht habe?
als Antwort auf: [#78192] Top
 
Jan84
Beiträge: 12
3. Apr 2004, 14:55
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #78288
Bewertung:
(2527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe für Anfänger: Vorbereitung für den Druck


Ok, falscher Alarm. Hab's nach vielem Rumprobieren herausbekommen. Ein kleiner Klick war nur falsch.

Danke erstmal für die Hilfe! Ich werd mal sehen, wie weit ich nun komme.
als Antwort auf: [#78192] Top
 
X