hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Broken One
Beiträge: 3
4. Jul 2004, 18:01
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Guten Tag,

schon seit längerem beschäftigt mich das Problem das mein Monitor bzw. irgendwas an den Farben, Kontrast und Helligkeit etc. verstellt bzw. einfach nicht richtig eingestellt ist. Momentan liegen die Monitoreinstellungen für den Kontrast, die Helligkeit sowie die einzeln Farbtemperaturen alle bei 100 (maximum) um ein halbwegs angenehmes Bild zu erzeugen. Ich kann mir nicht vorstellen das dies so richtig ist, aber sobald ich auch nur eine dieser Einstellungen regulieren will wird das Bild erheblich schlechter.
Mein Bild jetzt ist zwar brauchbar aber gerade in sehr dunklen Bereichen und bei Farbverläufen zwischen Schwarz und Grautönen erkenne ich kaum einen Unterschied. Es gibt Webseiten da sieht für mich einfach alles schwarz aus während ich bei anderen System beobachten konnte das dort feine Abstufungen zu finden sind.

Ich frage mich nun wo ich anfangen soll dieses Problem zu fixen, es ist möglich das ich früher mal mit dem Adobe Gamma herumgespielt habe und dabei etwas verstellt habe das ich die am Monitor jetzt alles so aussergewöhnlich hoch einstellen muss, aber ich bin nicht mehr sicher wie ich dies rückgänig mache.

Vielleicht kann mir irgendwer einen Tip geben wie ich aus diesem Problem heraus komme und mein Monitor endlich richtig oben genannte Feinheiten darstellt und die Werte auf einem normalen Niveau liegen.

Gruß,

Broken One Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
4. Jul 2004, 18:38
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #94856
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Hi,

damit man nicht lange rätseln muss.....

hättest du mal dein System beschreiben können---???

sonst...
1) Monitor altern....
also sie bleiben nicht immer in den Farben konstant!...die Röhre verändernt sich...deshal muss man nachregulieren....teilweise erheblich!

2) deine Grafikarte....
bringt manchmal Tools mit, wo sowas korrigiert werden kann, also schau mal ob du sowas hast!

3) Testbild.....
ein Testbild sollte man haben, damit man überhaupt weiß wo es langgeht....(zu finden auf meiner HP)...
da sind viele Graustufen und Farbflächen definiert, zum abgleich!

4) Adobe Gamma....
ist sicher nicht der Weißheit letzter Schluß, aber ein gutes preiswertes Mittel um überhaupt mal einen Anhalt zu haben....

was hält dich ab, das nochmal aufzurufen....und neu auszuführen....und das Ergebnis zu speichern!

5) Bilder und drucken...
kommt ja drauf an, was du machst???...für eigene Bilder/Prints läst sich nun ein Rückwärtsabgleich machen, indem du das Testbild mit auf die CD packst...später kannst du sehen, am Monitor...was dabei rauskommt!

6) Profile...
wenn 1-5 erledigt ist...und du immer noch Lust hast, oder Lust auf mehr bekommen hast....check mal wie dein PS eingestellt ist===> Farbeinstellungen???

...und dann "darfst" du nochmal fragen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#94853] Top
 
Broken One
Beiträge: 3
4. Jul 2004, 18:54
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #94858
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Verzeihung ich bin etwas wirr wegen den ganzen Informationen die ich heute so über das Farbmanagement gefunden habe und ich glaube das wirkt sich sehr auf mein Posting aus.

Zu meinem System, ich denke mal dabei wäre das wichtigste:

OS: Windows XP Pro.
Monitor: Viewpoint VP 1795 VCT
GPU: Sapphire Atlantis Radeon 9700 Pro

Wird noch mehr benötigt?

1)
Der Monitor ist schon ziemlich alt 1998 steht als Datum der Herstellung auf der Rückseite.

2)
Na ja ich könnte mit der Grafikkarte Gamma und auch Farbwerte korrigieren nur Frage ich mich nicht ob ich nicht erstmal woanders anfangen soll, ich habe nämlich das Gefühl das der Monitor im Zusammenhang mit dem Adobe Gamma von mir falsch eingestellt wurde.

3)
Hab ich schon versucht mein Problem dabei ist das ich mit der Helligkeit und dem Kontrast keinen Spielraum mehr zur Regulierung habe um das angeforderte visuell einstellen zu können, ich habe langsam das Gefühl ich habe mit Adobe Gamma den Gamma Wert zu niedrig gesetzt und muss deswegen die Helligkeit und den Kontrast so extrem hoch setzen um noch etwas zu sehen, ist das möglich?

4)
Das glaub ich auch, nach meinem Gefühl hab ich damit eher mehr negatives bewirkt als Positives, wäre es ein Anfang die Helligkeit und den Kontrast am Monitor wieder Richtung 50 zu setzten (mitte) die Farbtemperatur auf 6500 und dann einfach mit Adobe Gamme zu versuchen ein halbwegs brauchbares Bild zu bekommen, wenn ich diese Werte jetzt setzen würde, würde ich kaum etwas auf dem Monitor erkennen.

Viel ;) aber ich bin mir etwas unsicher ob ich es nicht schlimmer mache und ob der Weg der richtige ist mein Problem zu beheben!?

5)
Um das drucken geht es mir jetzt gar nicht, hab momentan keinen Drucker angeschlossen, ich hätte nur gerne eine gute Darstellung am Monitor erreicht so das ich wenn ich etwas für eine Internetseite z.B. erstelle das bei anderen auch halbwegs brauchbar ausssieht.

6)
Sind ja noch nicht erledigt ;)

So ich hoffe mit den Infos ist etwas anzufangen, danke schon mal für die Hilfe.

Gruß,

Broken One
als Antwort auf: [#94853] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17366
4. Jul 2004, 20:40
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #94862
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Hallo Broken One,

ich hatte Adobe Gamma schon lange nicht mehr in den Händen, aber ist es nicht so, das die ersten Schritte dieses Tools darin bestehen anhand eines Hellbildes und eines Dunkelbildes die beiden Regler am Monitor für Helligkeit und Kontrast auf brauchbare Werte zu stellen?

Von daher macht es wenig Sinn, an den Reglern jetzt noch herumzudrehen.

Was die Helligkeit angeht: Ja die geht im Laufe des Monitorlebens ziemlich in die Knie. Das ist solange nicht gravierend, wie man am neuen Monitor einen sinnvollen Wert dafür einstellt und das Ding nicht (wie bei manchen Herstellern im Auslieferungszustand) auf 100% stehen lässt, und um dann nicht völlig geblendet zu werden, dieses mit dem Kontrast kompensiert.
Das führt bei den meisten Monitoren nämlich dazu, das sie schon nach einem Jahr durch sind.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#94853] Top
 
Broken One
Beiträge: 3
4. Jul 2004, 20:53
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #94863
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Hallo,

so wie ich das erlebt habe macht dieses Adobe Gamma nichts anderes als zu versuchen eine ICC/ICM Datei für den Monitor zu erstellen indem ein einen ein paar Tests vollziehen lässt und einen globalen Gamma Wert von Windows durch einen Test bestimmten oder korrigieren lässt, aber ich könnte mich dabei auch vertun da ich nicht so genau durchblicke.

Ich denke dann liegt es einfach daran das mein Monitor inzwischen durch das dauernde laufen mit einer Helligkeit und einem Kontrast von 100 (maximum) und das mehrere Stunden am Tag ausgebrannt ist und ich deswegen kein brauchbares Bild mit niedrigeren und schonenderen Einstellungen hinbekomme!? Da der Monitor auch schon 5 Jahre alt ist könnte es also definitiv möglich sein das ich das Bild nur noch halbwegs hinbekommen indem ich eben alles auf maximum lasse!?

Was mich dann noch interessieren würde: Momentan stehen die Einzelwerte für die Farbtemperatur ebenfalls auf 100, inwiefern ist das gut oder schlecht, die anderen vorgegebenen Farbtemperaturen sorgen bei mir immer für ein Bild das einen Stich in eine bestimmte Farbe hat so z.B. bei 6500K gibt es einen Rotstich. Wenn der Monitor sowieso nicht mehr zu retten ist soll ich die Farbtemperaturen einfach auf 100 lassen oder wie konfigurier ich sie am besten, soweit noch möglich?

Ich habe jetzt über die Grafikkarte die Helligkeit noch ein wenig hochregulieren können und meine Probleme mit den Schwarzen Farbverläuften etc. sind dadurch etwas kompensiert, aber wenn ich das so höre denke ich wird es mal Zeit für einen neuen Monitor falls ich hier noch ernsthaft dran arbeiten möchte.

Gruß,

Broken One
als Antwort auf: [#94853] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
5. Jul 2004, 00:03
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #94872
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Hi,

die Vermutung mit Adobe Gamma ist richtig!

lade dir doch erstmal ein vernünfitges testbild runter
hier: http://www.pommerscheinstudio.de/monitor.html
hier: http://www.photocenter.de/page_down.html

das Fujibild zeigt den typischen Anteil an Farben wie er üblicher weise vorkommt....
die Kontrast und Garubalancebilder sind zum einstellen....dazu gibt es eine Anleitung per PDF...Lesen!!!

...es ist auch ein ECI-RGB-Bild dabei

und nochmal...

die Farbtemperatur sollte schon 6500° betragen(oder etwas mehr nach Geschmack)....

und wenn dein Moni dann einen "Rotstich" zeigt deutet das klar auf deas Alter hin, aber....du kannst es wegkalibrieren(einigermaßen wenigstens)...mit dem Grafikkartentools!
(unabhängige Kurven einstellen...nicht gemeinsame!)

dazu legst du am besten das bild "Graubalance" voll über den Bildschirm!

...wenn du damit eine Grundkonfiguration hinbekommen hast....

kannst du immer nochmal den Adobe Gamma Loader(Systemsteuerung) aufrufen...und Benutzerdefiniert einmessen!

diesen Wert mit Namen.icc speichern

das gilt dann für das gesamte Windows!!!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#94853] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
5. Jul 2004, 06:32
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #94876
Bewertung:
(1252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Hilfe mit Farbeinstellungen am Monitor, stimmen vorne und hinten nicht...


Hallo Broken One
ich würde mal das von Adobe Gamma erstellte Profil rausschmeissen und einen Windows-Standard einstellen. Dann würde ich auch die Korrekturen der Grafikkarte reseten und - wenn möglich auch den Monitor. Dann siehst Du mal, was wirklich ist.
Dann musst Du dich auch fragen, ob Du nicht testhalber einen andern Monitor anhängen willst, um rauszufinden, ob Du nicht gleich einen neuen anschaffen sollst. Wir haben hier Apple-Röhren, die durchaus so alt sind und wenigstens in Sachen Helligkeit noch ok. Der direkte Vergleich wirds Dir am ehesten zeigen.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#94853] Top
 
X