hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Thomas Floeren
Beiträge: 32
29. Jul 2002, 19:49
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Habe inzwischen einige Seltsamkeiten in ID2 festgestellt. Vielleicht weiß jemand eine Abhilfe:

1. Beim PDF-Export aus ID werden regelmäßig einige (1-bit)Bitmaps nicht gedownsampelt (laut PitStop); Einstellungen sind normal, dh CCiTT4 1200dpi. Es betrifft in der Regel ca. 2–3 Bilder von 40–60 gesamt; irgendwelche Regularitäten konnte ich noch nicht feststellen.

2. Wenn ich eine oder mehrere PDFs (ebenfalls aus ID erzeugt) importiere, die eine Schmuckfarbe enthalten, dann die Rahmen (sowie auch die ganze "PDF-Ebene") wieder lösche, bleibt die Schmuckfarbe in der Farbpalette bestehen – und sie lässt sich um keinen Preis löschen, auch nicht editieren. Ist zwar nur ein kosmetischer Fehler, aber trotzdem.

3. in ID2.0 hatte ich mal das Problem, dass die lila Farbmarkierung für ersetzte Glyphen (Menü: Indesign/Voreinstellungen/Satz/Ersetzte Glyphen) in die exportierte PDF übernommen wurde. Das trat nur unter bestimmten Umständen auf (wenn ich mich recht erinnere, stand der Text auf einem Hintergrund mit einem schwarzen Farbton). Seitdem deaktiviere ich grundsätzlich sämtliche "Satz-Markierungen" in den Voreinstellungen vor einem PDF-Export.
Weiß jemand, ob der Bug in ID2.01 behoben wurde?

Grüße
tf Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
30. Jul 2002, 07:33
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #8327
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo Thomas

Ein Update auf InDesign 2.01 lohnt sich auf alle Faelle, zumal es ja kostenlos ist. Eine Vielzahl Bugs wurden dabei aus der Welt geschafft. Nun zu deinen Problemen:

1
Du hast also eine Bikubische Neuberechnung auf 1200 dpi bei der PDF-Ausgabe in InDesign definiert und dabei festgestellt, dass gewisse Bilder nicht heruntergerechnet wurden. Kann es sein, dass diese Bilder in der Aufloesung womoeglich nur unwesentlich ueber diesen 1200 dpi lagen, so dass InDesign keine Bikubische Neuberechnung gemacht hat? Wenn die Bilder merklich groesser als 1200 dpi sind, muesste InDesign diese eigentlich zuverlaessig herunterrechnen.

2
Meines Wissens sollte das Problem in InDesign 2.01 behoben worden sein.

3
Vermutlich hast du beim PDF-Export die Funktion "Nicht druckbare Objekte exportieren" angekreuzt gehabt. Das bewirkt, dass solche Markierungen auch im PDF zu sehen sind. Das kann zum Beispiel sinn machen, wenn man einen Kunden auf Maengel von gelieferten Daten aufmerksam machen will, um nur ein Beispiel zu nennen. Wenn du diese Funktion beim Export deaktivierst, solltest du diesbezueglich keinerlei Probleme mehr haben.

Mit freundlichen Gruessen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
30. Jul 2002, 11:41
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #8347
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo Thomas,

zunächst auch der dringende Rat, das Update auf Vers. 2.0.1 durchzuführen.

Zu 2.
Platziert man ein Element (EPS, PDF o.ä.) mit einer Schmuckfarbe und löscht dann dieses Element, kann man die Schmuckfarbe nur über die Palettenoption "Alle nicht verwendeten auswählen" und anschließend "Farbfeld löschen" aus der Farbpalette entfernen. Einfaches Markieren und löschen wollen geht nicht.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Thomas Floeren
Beiträge: 32
30. Jul 2002, 11:42
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #8348
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo michel,
hab ich vergessen zu erwähnen: alles (bis auf punkt 3; siehe text) bezieht sich auf ID2.01 incl docframework update

1 die betreffenden Bilder sind merklich größer als 1200dpi, es liegt nicht an dem schwellenwert für das downsampling, den Du wahrscheinlich meinst; hab mir gerade eins angesehen: es steht mit 70% im ID-Dokument und hat laut PitStop ca. 1700dpi; aber wie gesagt: ich kann keine Regelmäßigkeit feststellen; die einzige Regelmäßigkeit ist, dass es nur ca. 2-3 bilder von etwa 50 betrifft.

2 definitiv nicht behoben, probiers aus …

3 "Nicht druckbare Objekte exportieren" war natürlich nicht ausgewählt; wie gesagt, es betraf nur die "ersetzte-glyphen-hinterlegung" (nicht etwa die für ersetzte Schriftarten oder andere Satzfehlermarkierungen) und das auch nur bei bestimmten Umgebungsvariablen.

viele grüße
TF
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Thomas Floeren
Beiträge: 32
30. Jul 2002, 11:45
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #8349
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


hallo Thorsten,
das mit den "nicht verwendeten" hab ich auch schon ausprobiert. Die Löschenoption ist aber auch da ausgeraut, ebenso wie der papierkorb der Palette

gruß
tf
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
30. Jul 2002, 11:56
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #8350
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo Herr Flören,

Adobe InDesign geht genauso wie der Acrobat Distiller standardmässig einen Downsample-Threshold von 1.5 aus. D.h. erst Bilder deren effektive Auflösung 1,5 mal höher ist als die im Export-Dialog angegebene Downsample-Auflösung werden heruntergerechnet.
Wenn Sie also eine Wunschauflösung von 1200 dpi angeben und die effektive Auflösung eines Bildes im Dokument nur 1700 dpi beträgt, dann liegen Sie unter der Grenzauflösung von 1200 x 1,5 = 1800 dpi und somit findet auch kein Downsampling statt!
Leider kann man in Adobe InDesign nicht so wie beim Acrobat Distiller die Grenzauflösung frei festlegen. Diese ist fest festverdrahtet.
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Thomas Floeren
Beiträge: 32
30. Jul 2002, 12:11
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #8352
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo Herr Zacherl,
Sie haben recht. ich wusste nicht, dass der Schwellenwert so hoch ist. In der tat gibt es in der PDF keine Bilder mit mehr als 1800dpi. Dass ich die anderen nicht-gedownsampelten nicht gefunden habe lag an meiner PitStop-Einstellung für den PreFlight (anmeckern erst ab 1500dpi)
Vielen Dank
mit freundlichen Grüßen
Thomas Floeren
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
30. Jul 2002, 15:12
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #8371
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo Thomas,

nochmal zur nicht löschbaren Farbe. Was sagt denn ein Preflight über die verwendeten Farben aus? Manchmal schleicht sich eine Farbe in eine Stilvorlage o.ä. ein.
Ansonsten kenn ich den Bug, der aber sehr selten auftritt, daß sich eine definitiv nicht verwendete Farbe aus einem Import nicht löschen läßt. Da gibts dann verschiendene Möglichkeiten, siehe dazu auch den Thread:
http://www.hilfdirselbst.ch/foren/viewtopic.php?topic=1254&forum=4&9

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
30. Jul 2002, 15:18
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #8372
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Hallo zusammen

Es gibt zwei besonders typische Moeglichkeiten, die ein Loeschen einer Farbe verunmoeglichen koennen. Entweder, befindet sich die Farbe in einer Stilvorlage, oder in einem verknuepften Bild. Wenn man die Farbe aus den Stilvorlagen loescht und die Quellbilder so aendert, dass die gewuenscht Farbe auch da nicht mehr vorhanden ist, dann kann man das Bild neu verknuepfen und mit der Option "Alle nicht verwendete Farben auswaehlen" die farben selektieren und loeschen.


Mit freundlichen Gruessen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Thomas Floeren
Beiträge: 32
31. Jul 2002, 01:15
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #8421
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Zu 2.:
es hat offenbar mit dem DocumentFramework Update zu tun; wenn ich ID mit dem alten Framework starte, kann ich die Farbe ganz normal löschen.

Grüße
TF
als Antwort auf: [#8313] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
2. Aug 2002, 20:50
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #8603
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ID2 bugs (?)


Habe ich bereits an Adobe weitergeleitet.

als Antwort auf: [#8313] Top
 
X