hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
polo
Beiträge: 11
2. Sep 2002, 17:13
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1186 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Illustrator.ai in InDesign


Hallo
Es geht um Betriebssystem Mac OS 9.22, Illustrator 10 & InDesign 2.01
Wenn ich in InDesign eine Grafik über das Format mache, Beispiel A4 und das nachher als ai abspeichere und in InDesign platziere. Kriege ich nur die Objekte die genau zwischen dem Nullpunkt und dem rechten Rand, also 210 mm liegen. Wo kann man das einstellen, dass man auch die Objekte, die über dem Rand liegen im InDesign kommen, ohne dass ich ein .eps abspeichern muss. Da gehts nämlich? Ja, soll mir noch jemand sagen, das sei logisch. :-)
polo Top
 
X
polo
Beiträge: 11
3. Sep 2002, 12:05
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #10575
Bewertung:
(1184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Illustrator.ai in InDesign


Die Lösung wurde im InDesign Forum von Haeme Ulrich beantwortet. Dank an ihn:

Das Format AI ist seit Version 9 eine PDF-Hülle um die Illu-Datei. Das heisst, dass InDesign die seit PDF 1.3 verfügbaren Bos-Infos ausliest (Mediabox, Bleebox, Trimbox, Artbox). Standardmässig importiert ID nun die Trimbox, das heisst, dass die Grafik auf das Nettoformat abgeschnitten wird.
Werden beim Import die Importoptionen angezeigt, kann auf Objekt statt auf Beschneiden geweschelt werden und schon sieht man alles.

Gruss
Haeme Ulrich, ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#10519] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Sep 2002, 12:49
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #10577
Bewertung:
(1184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Illustrator.ai in InDesign


Hi,

das Problem tritt erst ab dem Illustrator 9-Format auf. Beim Illustrator 8-Format werden alle Objekte des Dokuments bzw. innerhalb der Schnittmarken verwendet. Solange du also keine Transparenzen etc. einsetzt, speichere einfach im 8er-Format. Alternativ könntest du einfach das Papierformat im ai-Dokument vergrößern. Was spricht eigentlich gegen das EPS-Format?

Ich wüsste übrigens nicht, das Adobe jemals behauptet hat, dass deren Programme logisch vorgehen. Streng genommen gehen eigetnlich alle Programme logisch vor, denn etwas anderes als logisch vorgehen kann ja ein Computer gar nicht. ;)

Wolfgang
als Antwort auf: [#10519] Top