hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
11. Nov 2003, 16:08
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(552 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign-PDF für Preps


Hallo

Kann es sein, dass prepsbare Indesign-PDFs mit Acrobat bzw. Distiller 6 geschrieben werden müssen? Wir arbeiten mit Preps 4.1.2 auf Mac und PC. Auf den Macs läuft noch Acrobat 5, auf PC Acrobat 6. Wenn ich nun auf dem Mac aus InDesign 2.0.1 ein PDF exportiere, scheitert Preps schon bei der Voransicht sowohl auf Mac wie auf PC (leere Vorschau bzw. Fehlermeldung: PostScript-Interpret gestoppt [Flushing]). Ein PDF von der selben Datei, diesmal auf dem PC erstellt, funktioniert im Preps zumindest auf dem PC, im Preps auf Mac erscheint wieder obige Fehlermeldung. Arbeitet die PDF-Exportfunktion in InDesign überhaupt mit dem Acrobat-Distiller (wo wähle ich dann die Settings an) oder exportiert InDesign unabhängig davon.

Gruss Martin Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 3685
11. Nov 2003, 16:37
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #58474
Bewertung:
(552 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign-PDF für Preps


Hallo, Martin!

Ein PDF-Direktexport wird aus einer im InDesign verankerten PDF-Library erzeugt (eben direkt, nicht über den Umweg PostScript und Distiller). Wenn Du die Info für eine solche PDF-Datei im Acrobat abrufst, kannst Du als Erzeuger z.B. "Adobe PDF-Library 5.0" sehen (am Beispiel InDesign 2.0.2)

Die "Settings" für den PDF-Export in InDesign sind selbstverständlich wählbar und als "PDF-Formate" speicherbar. (Datei/PDF-Formate) Beim Exportieren kannst Du diese dann anwählen: Datei/Exportieren/Adobe PDF/sichern (dann PDF-Format anwählen oder individuelle Eintragungen machen).

Zur Problematik mit Preps kann ich leider nichts sagen.

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#58469] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Nov 2003, 09:14
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #58542
Bewertung:
(552 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign-PDF für Preps


Hallo Uwe

Vielen Dank für Deine Antwort. Vielleicht ist der Weg über PostScript und Distiller doch der sicherere.

Gruss Martin
als Antwort auf: [#58469] Top