hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
typneun
Beiträge: 395
15. Jul 2003, 08:49
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


hallo! habe leider in der suche nichts gefunden, deshalb muss ich posten...

da mein suitcase unter mac os x 10.2.6 mit einer schriftart (freefont, ich weiss, das ist schlecht ;)) probleme macht, würde ich gerne den font in den internen fonts-ordner schmeissen und so in indesign (v2.02) damit arbeiten. leider funktioniert das irgendwie nicht. habe schon einen ordner mit deutschem namen im IND-ordner erstellt, bringt auch nichts. und das jedesmal nach einen neustart von IND.

gibts da irgendeinen kniff?

habe IND nicht auf der system platte, sondern auf ner eigenen partition, aber das sollte doch nicht s ausmachen, oder?

ich danke für jede hilfe!

PS: die interne IND-hilfe konnte mir auch nicht weiterhelfen! aaarrrgh! Top
 
X
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Jul 2003, 09:44
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #43724
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


Im Indesign-Ordner IST ein Ordner "Fonts" bei korrekter
Installation vorhanden. Falls Du die Schrift da hineinkopierst und es
trotzdem nicht funktioniert ist die Schrift defekt.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Ich werde froh sein, Dir nicht mehr widersprechen zu müssen,
sobald Du anfängst, Recht zu haben.
als Antwort auf: [#43712] Top
 
typneun
Beiträge: 395
15. Jul 2003, 09:49
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #43725
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


jaja, dass da ein ordner schon vorhanden ist, war mir klar, nur dass die schrift defekt sein könnte, ist mir allerdings noch nicht gekommen. naja, diese schrift vielleicht schon, aber ich hab das ganze ja auch schon mit anderen schriften versucht - ohne erfolg - , die keinesfalls in irgendeiner art defekt sind/sein sollten ;)

trotzdem danke für die hilfe! :)
als Antwort auf: [#43712] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Jul 2003, 09:51
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #43729
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


Hm, das ist allerdings etwas seltsam.
Vielleicht hast Du noch einen ANDEREN
ID-Ordner welcher stattdessen genommen wird?

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Ich werde froh sein, Dir nicht mehr widersprechen zu müssen,
sobald Du anfängst, Recht zu haben.
als Antwort auf: [#43712] Top
 
typneun
Beiträge: 395
15. Jul 2003, 09:52
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #43730
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


ha, DAS kann sein: ich werd mal nachsehen! danke! :)
als Antwort auf: [#43712] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
16. Jul 2003, 12:37
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #43953
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


Bei Verwendung von "free fonts" kann es sich durchaus lohnen, sich ein Schrift-Editierprogramm anzuschafen. So kann man die lausig gemachten (PC) TrueTypes in ordentliche Type 1 Schriften konvertieren, welche dann jeweils auch funktionieren (habe ich mal letztes Jahr mit tamilischen Schriften für ein Prospekt machen müssen, mit Fontographer).
Kürzlich habe ich mir u.a. für diesen Zweck TypeTool 2 gekauft ( http://www.fontlab.com/ ), ist relativ günstig; ein Demo kann man dort herunterladen.
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#43712] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jul 2003, 12:39
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #43954
Bewertung:
(1198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Interner InDesign-Fonts-Ordner


wow, super tipp, danke dafür! :) werds mir mal anschauen!

solche hints bekommt man auch nur in feinen foren, echt! 1000 dank!

ciao
typneun
als Antwort auf: [#43712] Top
 
X