hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
D.
Beiträge: 10
18. Feb 2003, 15:44
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Japanisch und Indisch in InDesign?


Salü Zusammen
Bis jetzt war ich ja ein Quarkler (hab darauf meine Ausbildung gemacht), nun muss ich aber eine Broschüre, die in verschiedenen Sprachen erscheint, auch auf Japanisch und Indisch setzten. Eine möglichkeit ist es, das japanische Quark zu installieren. Weiss jemand ob es mit InDesign billiger und einfacher geht? Oder sonst eine Lösung?

Gruss, und schon mal merci
D. Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
18. Feb 2003, 17:39
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #25098
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Japanisch und Indisch in InDesign?


Ja, mit InDesign geht es um einiges einfacher, weil InDesign intern auf Unicode basiert. Das heisst, dass das Encoding dann nicht gewechselt werden muss für die verschiedenen Sprachen. Ebenfalls unterstützt Microsoft Unicode, was bedeutet, dass auch Word-Zulieferer aus dem asiatischen Raum InDesign-Kompatibel sind. InDesign lateinisch und InDesign asiatisch haben seit Version 2.0 das gleiche Datenformat, darum wird hier nicht wie bei Quark konvertiert.


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#25080] Top
 
D.
Beiträge: 10
18. Feb 2003, 23:40
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #25147
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Japanisch und Indisch in InDesign?


Merci Ulrich
Das heisst, ich muss nicht extra eine japanische InDesign-Version kaufen wenn ich gelieferten Japanischtext in ein bestehendes Dokument einsetzen will?


Wär natürlich Spitze. Und billiger. Vielleicht ein Grund mehr mich mal intensiv mit InDesign rumzuplagen (jeder Anfang ist schwer). Die ersten Eindrücke sind ja durchaus positiv.

Weiss zufällig vielleicht grad jemand wie das mit japanischen Schriften ist? Laufen die auch als PostScrippt?

Gruss und Dank
D.
als Antwort auf: [#25080] Top
 
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
19. Feb 2003, 08:27
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #25160
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Japanisch und Indisch in InDesign?


Hallo D.,

bei der Installation von InDesign wird sogar eine japanische Schrift im OpenType-Format (KozMin-Standart) mit installiert. Sollte also klappen. ;-)

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#25080] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
19. Feb 2003, 09:04
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #25163
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Japanisch und Indisch in InDesign?


Wenn Sie technisch auf der Höhe bleiben wollen, dann benötigen Sie OpenType-Schriften dafür. Die können intern entweder TrueType- oder PostScript-basierend sein. Vorteil auch hier, die Dinger sind Unicode-kodiert.
Adobe hat auch noch CID-Fonts im Programm. Das ist eine Erweiterung des PostScript Type 1-Formats für Asiatische Sprachen.

Ich würde, um möglichst einfach und modern zu bleiben so arbeiten:
Adobe InDesign 2.0.x
OpenType-Fonts
Mac OS X, oder Win ab 2K

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#25080] Top
 
X