hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Dirk Vincken
Beiträge: 21
2. Jan 2003, 00:42
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(448 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Konsole meldet sich...


Bekomme neuerdings öfters die Konsole zu sehen, weil manche Programme mucken und abschmieren.
Was mir aufgefallen ist: Wenn ich laut "Mac OS X"-Buch von T. Maschke im beim Aufstarten den befehl fsck -y eingebe, ist alles O.K. Auch beim nvram-Resetten alles O.K.
Gehe ich ins Terminal und gebe laut Maschke den Befehl sudo /etc/daily ein, um die Wartung anzustoßen, fällt mir die Meldung auf: cannot open /etc/mail/local-host-names. Schaue ich in die local-host-names, so ist der Ordner leer.

Auch ist mir aufgefallen, dass sich Microsoft (habe das MS Office v.X-Paket sowie den IE 5.2.2) heute in meine Startobjekte mit einem Daemon eingeschlichen hat.

Jemand von Euch eine Idee, was das alles bedeutet?

Danke, Dirk

Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
2. Jan 2003, 08:58
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #20426
Bewertung:
(448 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Konsole meldet sich...


hi dirk,

also der local-host-names ist eine datei und kein ordner, jedenfalls bei mir.
zum angesprochenen deamon: soviel ich weiss, ist das der notification-manager von entrourage, der dich an termine erinnern soll. er kommt vom office.
hast du schon mal probiert, bei den applikationen, die ständig abschmieren die prefs-dateien zu löschen? die meisten sind unter "/Users/home/Library/Preferences". eigentlich fast dasselbe wie in os 9, nur dass einige prefs neu mit com.apple.… beginnen. also com.apple.finder.plist ist die finder-voreinstellungsdatei.



grüsse david uhlmann

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#20423]
(Dieser Beitrag wurde von Dave Uhlmann am 2. Jan 2003, 09:01 geändert)
Top