hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Bernhard Werner p
Beiträge: 4736
7. Jul 2002, 20:54
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Kopie speichern unter..."


... gibt's ja im 6er nicht mehr.

Wenn ich eine PS-Datei aber als EPS speichern will, hängt PS automatisch ein "Kopie" an den Dateinamen, den ich dann manuell wieder löschen darf, was ganzschön nervig werden kann. Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders/Users sein. Kann ich das umgehen?

Gruß und Dank
Bernhard Top
 
X
uteS
Beiträge: 603
8. Jul 2002, 11:16
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #6715
Bewertung:
(1949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Kopie speichern unter..."


Ich mache es so:

Speichern unter...
Dann zuerst den Dateinamen eingeben (und evtl. den Pfad auswählen) und erst danach den Dateityp aus der Liste raussuchen.
Dann macht er einen Haken bei "Kopie", schreibt das Wort aber nicht mehr in den Dateinamen rein.
Fein, gelle?

MfG
Ute

[ Diese Nachricht wurde geändert von: uteS am 2002-07-08 11:16 ]
als Antwort auf: [#6692] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4736
8. Jul 2002, 15:18
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #6738
Bewertung:
(1949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Kopie speichern unter..."


Hi Ute,

ei isses net schee!

Prinzipiell O.K., nur muss ich weder Dateiennamen noch den -Pfad ändern, da sich alle Dateien (PSD und EPS) in einem Ordner befinden und sich die Dateiennamen nur durch die Endungen .psd und .eps unterscheiden.

Kurz zum Hintergrund: Ich habe eine (und mehr) PS-Ebenendatei. Für Quark brauche ich aber EPSse. Daran hat sich der geneigte Quark-User auch gewöhnt und bis PS 5.5 war das auch keine Problem. So, wenn ich jetzt in der PS-Datein was ändere, muss ich sie wieder als EPS speichern um die Sache in Quark zu aktuallisieren/kontrollieren. Bei einem 16-Seiter A4 mit vollflächigen Hintergründen kann das dann ganzschön nervig werden.

Nicht nur, dass ich das "Kopie" wieder löschen muss, nein, ich muss jetzt auch JEDESMAL MIT DER MAUS (das ist ja soooooo produktiv) das Dateienformat ändern.

Eine Zeit lang hatte ich das "Kopie" einfach stehen gelassen; geht ja auch. Wenn ich jedoch nur den ersten Satz mache und die offene Quark-Datein samt Anhang zur weiteren Korrektur wieder abgebe, sieht das halt seltsam aus. (Anruf eines Kontakters/Kundenberaters: "Ich habe gerade Ihre CD durchgeschaut. Könnten Sie uns die Datein X, Y und Z nochmal als Original zuschicken? –> nicht lachen, ist wirklich passiert).

Gruß
Bernhard
als Antwort auf: [#6692] Top
 
uteS
Beiträge: 603
8. Jul 2002, 16:48
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #6757
Bewertung:
(1949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Kopie speichern unter..."


Schade, das ist nämlich die einzige Möglichkeit, gegen alles andere sträubt sich der PS.

Dem nächsten Anrufer, der die "Kopie" beanstandet, solltest du ganz vertraulich zuflüstern: "Wissen Sie, aus Sicherheitsgründen ( oder: aus Gründen der Datenintegrität - je unverständlicher desto besser -) geben wir grundsätzlich keine Originale mehr aus der Hand." Ist das Gegenüber geschwätzig, kannst du ihm natürlich auch von haarsträubenden Fällen erzählen...

MfG
Ute
als Antwort auf: [#6692] Top
 
X