hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

Anonym
Beiträge: 22827
15. Jan 2003, 10:27
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ladehemmung


Ich habe aus PowerPoint eine Präsentation mit dem Distiller in PDF konvertiert (Einstellung: eBook) und beim normalen Aufrufen in Acrobat gibt es auch keine Probleme. Allerdings ist dieses PDF auf einer HTML-Seite verknüpft und wenn es von dort aufgerufen wird brauchen die Grafiken lange zum Aufbau, obwohl die Datei nur 300 Kbyte groß ist und ein DSL-Anschluss vorhanden ist. Auch wenn ich zu Testzwecken die PDF auf der Festplatte über eine HTML-Verknüpfung aufrufe dauert der Aufbau der Grafiken lange. Andere Konvertierungseinstellngen zeigen auch keine Wrkung. Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
15. Jan 2003, 10:54
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #21389
Bewertung:
(1808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ladehemmung


Es kommt drauf an wie umfangreich die Präsentation ist, aber 300 KB finde ich persönlich nicht klein für ein Web PDF. Hast Du eventuell in Powerpoint Transparenzen, Muster oder Verläufe gebraucht? Diese blasen die PDF-Datei enorm auf.

Herzliche Grüsse
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#21383] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jan 2003, 10:58
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #21390
Bewertung:
(1808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ladehemmung


Transparenzen werden benutzt. Die Ausgangs-PPT ist 5 MB groß und da finde ich als Ergebnis 300Kbyte für ein PDF nicht so arg groß.

Die hintergrundbilder, die sich in der Präsentation befinden und zwei kleine Logos, die immer ganz oben auf der Seite stehen, werden nur schleppend aufgebaut. Sie "rollen" sich von oben nach unten ab (klingt bescheuert, ist aber so). Sie werden oben beginnend aufgebaut. Und das wie gesagt sogar bei DSL-Anschluss bzw. wenn die verlinkte Datei auf derselben Festplatte wie HTMl-Datei liegt
als Antwort auf: [#21383] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
15. Jan 2003, 15:44
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #21428
Bewertung:
(1808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ladehemmung


Ich vermute eben, dass dies genau an der Tranpsarenz liegt. Schau mal mit einem Editier-Tool (PiStop zB), wie die Transparenz in Acrobat aufgebaut ist. Wahrscheinlich sind es unzählige Objekte geworde, was die "Ladehemmung" (cooles Wort) begründen würde.

Herzliche Grüsse
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#21383] Top
 
X