hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
3. Dez 2003, 14:11
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(811 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Lernstunde mit Director


Hallo an Alle,

kann mir mal jemand sagen wie lange die Erstellung einer Lernstunde eines CBT-Programmes mit dem Director in Wochen oder Tagen dauert.
Drehbuch ist vorhanden, Grafiken sind vorhanden, Aufgaben und Feedback ist auch vorhanden.

Es sollen 10 Single-Choice, 10 Multiple-Choice und 10 Drag & Drop Aufgaben enthalten sein, die Anzahl der Antworten werden auf 5 begrenzt. Feedbacks werden entsprechen der gegebenen Antworten verschieden dargestellt.

Ausgabe der Lerninhalte mit Video und Audio das ganze mit Scrolltext synchronisiert.

Vielen Dank schonmal. Top
 
X
exquisitus
Beiträge: 247
3. Dez 2003, 17:29
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #61172
Bewertung:
(811 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Lernstunde mit Director


hallo Anonymer (ob's wohl immer der gleiche ist ;))

das kann man nicht so generell sagen. hängt davon ab wie gut man director/lingo kann. ein pro macht dir das wohl in nem tag oder so. aber wie gesagt, kann man unmöglich so generisch sagen. man kann auch ne woche damit verbraten je nachdem was/wie/wo man will/kann/darf.
entscheidend ist auch die qualität und vollständigkeit der ressourcen.

gruss
Steven
als Antwort auf: [#61146]
(Dieser Beitrag wurde von exquisitus am 3. Dez 2003, 17:31 geändert)
Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
4. Dez 2003, 02:40
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #61196
Bewertung:
(811 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Lernstunde mit Director


Das ganze ist wirklich schwer abzuschätzen, da schließe ich mich an. Ein Tag wäre wohl ein bißchen zu kurz gegriffen, das würde vielleicht für die reine Programmierung reichen.

Wie gesagt hängt der Zeitaufwand sehr vom Kenntnisstand des Bearbeiters ab. Mit einer cleveren Programmierung kann man nämlich meistens sehr viel Zeit sparen, auch wenn das ganze auch fast ohne machbar wäre.

Weitere Frage wären, wie umfangreich die Lerninhalte sind, wie flexibel die Bedienung sein soll (zB. Möglichkeiten zum Sichern/Wiederholen) etc. Bei der Entwicklung einer sinnvollen Navigation sollte man auch nicht an Zeit sparen. Ebensowenig beim Vorrausdenken vor der Produktion/Programmierung.

Ich würde (durchschnittlich und mit allen Eventualitäten) mal etwa eine Woche schätzen. Dabei sind folgende Dinge bei der Bemessung eines anständigen Zeitpuffers zu beachten:

- Korrekturen und Änderungen (egal welcher Art) nehmen meist mehr Zeit weg als geplant
- Je komplexer die Programmierung, desto größer die Fehlerhäufigkeit und Fehlersuche kann sehr zeitaufwendig sein
- Wenn man das noch nie gemacht hat, kann man beim Erstellen eines Projektors und Abspielen auf anderen Rechnern böse Überraschungen erleben. Gerade bei Synchronisierung von Video / bewegten Bildern und Ton kann es Probleme mit der Performance geben, man sollte also immer auch Zeit einplanen, die Anwendung auch für ältere Rechner/andere Systemkonfigurationen zu optimieren.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#61146] Top