hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
gerrie25
Beiträge: 112
6. Jun 2003, 21:56
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Level 1


Hallo, unsere Firma hat sich InDesign2 zugelegt. Wenn ich jetzt eine Belichtung auf unseren Linotronic-Belichter ausgeben möchte, zeigt es mir eine Fehlermeldung an, dass der Treiber nur Postscript Level 1 unterstützt. Kann ich meine Jobs auch mit einem anderen Treiber auf Linotronic ausgeben oder besteht keine Möglichkeit, direkt aus Indesign zu belichten?
Gruß Gerrie Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
6. Jun 2003, 22:46
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #38634
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Level 1


Gerrie,

Sie arbeiten in der heutigen Zeit noch mit einem PostScript Level 1 RIP? Kaum zu glauben. Wir sprechen über eine Ausgabe-Technologie die immerhin gut 15 Jahre alt ist.
Bei aktuellen Adobe Produkten (Adobe InDesign 1.x und 2.x, Adobe Illustrator 9 und 10, Adobe Acrobat 6) ist die Schmerzgrenze bei PostScript Level 2 erreicht. Darunter geht nichts mehr. Der qualitative Anspruch der mit diesen Produkten erfüllt werden soll, läßt keine PostScript Level 1 Unterstützung mehr zu. Außerdem würde eine weitere Unterstützung die weitere Entwicklung der Print-Engine unnötig verkomplizieren.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#38628] Top
 
gerrie25
Beiträge: 112
6. Jun 2003, 23:04
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #38635
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Level 1


Hallo Herr Zacherl,
bei unserem Belichter handelt es sich tatsächlich noch um den Linotronic 300. Ich weiß aber nicht genau, ob das Ausgabegerät ausschlaggebend ist oder das RIP. Hier verwenden wir Xitron Navigator 5.5. Als Treiber sollte ich jedoch den Linotronic-Treiber benutzen, oder??!!
Gruß Gerrie
als Antwort auf: [#38628] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
6. Jun 2003, 23:17
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #38636
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Level 1


Hallo Gerrie,

das klingt schon viel viel besser!
Beides, der RIP und der Recorder sind natürlich entscheident.
Der RIP entscheidet darüber welcher PostScript Level und welche RIP-internen Feature ausgenutzt werden können. Der Recoder wiederum gibt Dinge wie das maximale Ausgabeformat, die unterstützten Auflösungen, ansteuerbare Materialkassetten usw. vor.
Ihr Probelm ist nun, dass Sie offensichtlich eine uralte, nicht an Ihren jetzigen RIP angepaßte Linotronic PPD-Datei verwenden, die noch aus der Zeit stammt als der Recorder mit einem alten Linotype RIP angesteuert wurde. Das ist natürlich sträflich, da Ihr heutiger RIP, ein Xitron Navigator 5.5, sogar PostScript 3 fähig ist. Das kann aber Adobe InDesign nicht wissen, weil Sie ihm durch die verwendete Linotronic PPD ein PostScript Level 1 Gerät signalisieren.
Eigentlich sollte der RIP-Hersteller Ihnen eine passende PPD-Datei liefern können. Also ein PPD-Datei, welche die verfügbaren RIP-Feature und die physikalischen Gegebenheiten Ihres Linotronic Recorders berücksichtigt. Wenn nicht, dann wäre das ein Armutszeugnis für den RIP-Hersteller.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#38628] Top
 
gerrie25
Beiträge: 112
6. Jun 2003, 23:35
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #38637
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Level 1


Herr Zacherl,
vielen Dank für die wiederum schnelle Antwort,
habe mir von Xitron.com gleich mal die neuen Treiber runtergeladen, kann diese aber erst am Dienstag testen.
Nochmals vielen Dank.
Gruß Gerrie
als Antwort auf: [#38628] Top
 
X