hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

chris king
Beiträge: 39
10. Apr 2004, 17:21
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Ich habe RGB Bilder für Webbrowser in Photoshop bearbeitet, nun musste ich die Farb-Proof Option einschalten und das Farb-Proof auf Monitor RGB einstellen, nur so bekomme ich dieselbe Farbdarstellung der Bilder wie im Webbrowser. Jetzt sind die Bilder schön für den Browser optimiert, jetzt möchte ich sie auch noch in CYMK-Bilder umwandeln, doch hier fängt mein ärger an, weil die Bilder schon im RGB Modus ohne Proof funktion ziemlich gesättigter dargestellt werden, sehen nun die umgewandelten CYMK Bilder wesentlich anders aus wie ursprünglich die Webbilder.

Früher mit PS 6 und Mac OS 9 hatte ich damit nie Probleme, CYMK Bilder konnte ich ohne Probleme in RGB wandeln und als JPG abspeichern, die Bilder hatten im Webbrowser keine so grossen Farbverschiebungen wie jetzt mit PS 7 und OS X

Wo ist hier der Wurm drin?

Gruess Chris Top
 
X
chris king
Beiträge: 39
10. Apr 2004, 17:26
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #79315
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Sorry, hab noch meine CMS Einstellung vergessen.

RGB = Adobe RGB (1998)
CYMK = ISO Coated (ECI)
Schmuckfarben = Dot Gain 15%
als Antwort auf: [#79314] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
10. Apr 2004, 19:25
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #79327
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Hallo Chris,
schaun'mer mal...

Deine RGBs habe also keine Profile, werden somit im Arbeitsfarbraum (Adobe RGB) gehandelt. Nun legst du die Vorschau nach Monitorprofil drüber. Damit wird dann das RGB Bild so dargestellt, als wäre der Arbeitsfarbraum dein Monitorprofil. Beim separieren wird aber doch von AdobeRGB nach ISOcoated gewandelt, und du siehst ganz anders aus. Das ist zwar nicht schön, aber gehört so ;-)

Davon abgesehen, dass die Farbdarstellung nun der im Webbrowser entspricht, hängt aber nicht zuletzt davon ab, ob der Webbrowser CM-fähig ist (Safari), und du den Bildern ein Profil mitgegeben hast.


Das du mit der MonitorRGB Proofansicht das selbe in PS siehst wie in den Browsern, liegt also einfach daran das mit dieser Einstellung so getan wird, als gäbe es kein CM... Alles wird so dargestellt als würde es einfach nur von deinem Monitor bei dir abgeliefert. (Ein 255 Rot sieht aus wie ein 255R deines Monitors)

Nun mußt du aber bedenken, das es bei jedem anderen anders aussieht.
Um das zu erzielen gibt es Colormanagement. (Wird es z.B: vom Browser unterstützt, hat man es leicht, man gibt dem Bild ein Profil mit und der Empfänger bekommt es nach seinen Möglichkeiten bestmöglich gezeigt.

Da das aber bi Webbrowsern eher die Ausnahme ist, muss man früher ansetzen. Das macht man, indem man die Bilder im sRGB Modus bearbeitete, oder sich zumindestens anzeigen lässt. Dieses Profil entspricht dem was ein normaler Ø-Monitor kann. bzw. ist bei den meisten Betriebssystemen das voreingestellte Profil für die RGB darstellung und somit auch für die Browserdarstellung relevant.
Was du auf diese Weise nicht erschlägst ist jedoch die Unterschiedliche Gammaeinstellung auf den beiden Betriebssystemen Mac (1.8) und Windows (2.2) um das am Mac zu kompensieren/vorhersehen zu können, solltest du die Proof Option WindowsRGB wählen. Damit bist du bei unprofilierten bildern am nächsten an dem was die meisten zu sehen bekommen (nicht unbedingt dem was du im Browser siehst). Würdest du die Bilder mit Profil speichern und der Browser sie berücksichtigen, so wäre auch dieser Gamma Komplex noch erschlagen. Aber das klappt eh noch nicht übergreifend, von daher macht es nur unnötig Arbeit.

So, weiter im Programm

Wenn du deine Bilder nun im PS als sRGB bilder mit Windows Proofansicht so weit hast, das sie dir dort gefallen (aber wie gesagt nicht im Browser (außer Safari), so kannst du dich ans Separieren machen.

Dabei ist es dann aber Gefährlich mit dem Farbproof zu arbeiten, da ja gerade der dafür sorgt, das du immer das selbe zu sehen bekommst (Nach dem Motto: Egal welcher Faerbraum gewählt ist, so siehts am PC aus). Aus diesem Grunde wird der Proof auch in dem Moment deaktiviert, wo du wandelst bzw. im Dialog 'in Profil konvertieren' bist.
Hier gehst du jetzt perzeptiv nach ISOcoated oder Euroscale oder was auch immer dem am nächsten kommt was du so drucken lässt.
Je nach Motiv kannst du noch zw. rel. Farbmetrisch mit Tiefenkompensierung und perzeptiv wechseln.

So, hoffe das hilft.

BTW, Safari verträgt auch CMYK Bilder ;-)

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#79314]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 10. Apr 2004, 19:59 geändert)
Top
 
chris king
Beiträge: 39
11. Apr 2004, 13:59
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #79367
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Danke erst mal für deine ausführliche Erklärung!

Ich glaub ich hab den Wurm gefunden, hab mal von einem Lehrer gehört man sollte als Standart Arbeitsfarbraum für RGB den Adobe 1998 verwenden, sollte angeblich der grösste sein. Seit dem konvertiere ich alle RGB Bilder meistens von meiner DigiCam von sRGB in Adobe RGB, dabei gibts praktisch keine Farbverschiebungen. Nur wenn ich diese Bilder natürlich ohne Profil fürs Web abspeichere (geringe Downloadzeit) gibts diese grossen Farbverschiebungen, weil wie du gesagt hast, die Bilder mit Standart sRGB angezeigt werden.

Nun, ich werde in Zukunft das Standard oder Generic RGB Profil als Arbeitsfarbraum in den Farbeinstellung definieren, dann muss ich kein Farb-Proof mehr verwenden um die "standart" Browserdarstellung zu simulieren und ich kann ohne die natürlichen Farbverschiebungen nach CYMK konvertieren.

Welches RGB Profil definierst du für welchen Zweck als Standart Arbeitsfarbraum?
als Antwort auf: [#79314] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
11. Apr 2004, 16:19
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #79379
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Hallo Chris King,

Normalerweise ECI-RGB,

bis auf ein paar Sonderfälle, wie deinen oder wenn ich versuche, die Voransicht von EPSen für 'nicht- Colormanagende' Layouter auf ein 'Proof' Niveau zu hieven.

Ich würde dir raten bei den Web bildern den RGB Farbraum auf sRGB zu stellen, das spart dir die Konvertierung der Digifotos uund liefert dir darüber hinaus am ehesten eine Web-taugliche Voransicht ohne Proof. Oder siehst du einen Unterschied zwischen Arb.-FR sRGB, Bild ohne Profil und der dazugeschalteten Proof: WindowsRGB Option?

BTW: Das ECI RGB ist 1KB groß, da sollte man sich wenn es drauf ankommt, heute nicht mehr wirklich gedanken drum machen müssen.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#79314] Top
 
chris king
Beiträge: 39
12. Apr 2004, 11:20
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #79423
Bewertung:
(1043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mühe mit Farb-Proof Option!


Das Windows RGB Farb-Proof scheint das sRGB Profil zu verwenden, es gibt keinen Unterschied

Gruss Chris
als Antwort auf: [#79314] Top
 
X