hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Thorsten
Beiträge: 21
8. Aug 2003, 16:30
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


hallo,
ich habe mir vor kurzen ein Mac zugelegt. Jetzt habe ich natürlich noch das eine oder andere Problem.
Eins davon:
Ich habe jetzt endlich geschafft ein Postscript-Drucker-Treiber mit der entsprechenden PPD-Datei von der Druckerei zu installieren.
Jetzt wollte ich aus Indesign wie ich es von Windows gewohnt war über Drucken eine PS-Datei erzeugen und sie dann in den Distiller ziehen.
Bloss weiss ich nicht wo er mir die Datei "hindruckt". D.h. er fragt mich nicht wohin und die Datei liegt auch nicht im Ordner wo das Projekt liegt. gibt es da unter Mac OSX einen bestimmten Ordner oder habe ich bei der Installation was falsch gemacht.
Thanx Thorsten
Top
 
X
Rob J Hall
Beiträge: 75
8. Aug 2003, 16:42
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #46755
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Unter dem Menü "Drucken" wird als Drucker "PostScript®-Datei" ausgewählt, als PPD "Acrobat Distiller" oder passendes. Unten rechts erscheint nun "Speichern". Wird dieser Button angeklickt, betrifft die darauf erscheinende Dialog den Location, sprich "Wohin" -- genauso wie unter Windows ...

Gruss
rjh
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
12. Aug 2003, 01:10
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #46977
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Hallo Thorsten

Glaube Deiner Druckerei ja nicht, dass Du "Ihre" PPD für die PS-Erstellung fürs spätere Distillen verwenden sollst!! Es gibt nur eine richtige PPD für die spätere PDF-Erstelllung und das ist die Distiller PPD (heisst nun Adobe PDF). Wenn die PDF-Datei später in der Druckerei belichtet wird, dann sollen die ihre "eigene" PPD nehmen.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
14. Aug 2003, 08:29
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #47243
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Wie jetzt, jetzt versteh ich gar nix mehr. Bei der letzten größeren Geschichte (damals noch auf PC) habe ich auch die PPD und die Distiller-Joboptionen von der Druckerei verwenden. Da gab es sogar noch kleine Transparenz etc. die ich dann bei fast allen Seiten (100 insgesamt) abändern musste.
Heisst das jetzt wirklich ich soll einfach im Print-Dialog einstellen:
Printer Style: [Default]
Printer: PostScript File
PPD:Device Independent
??????
Egal was mir die Druckerei sagt!!??
Und soll ich dann trotzdem der ihre PDF-Joboptionen nehmen oder auch ganz normal die voreingestellte Option "Druck"

Thanx
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Thorsten
Beiträge: 21
14. Aug 2003, 08:47
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #47248
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Sorry das letzte Posting war ich, Thorsten.
War an einem anderen Rechner...
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Thorsten
Beiträge: 21
14. Aug 2003, 11:54
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #47289
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Noch mal zur ersten Antwort, bei der nromalen Postscript Datei funzt das ja auch. Bloss wenn ich einen betsimmte PPD-Datei der Druckerei installiere dann kommt so ein Druck-Dialog:
http://solongo.serveftp.net/...sten/printscreen.jpg
und da steht nix von speichern oder "in eine Datei speichern"
vielleicht hat noch jemand einen Tipp
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
14. Aug 2003, 12:34
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #47294
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Thorsten,

das ist doch logisch. Sobald Sie einen virtuellen Drucker auswählen der bereits mit einer bestimmten PPD-Datei zusammen eingerichtet wurde macht es wenig Sinn nochmals die Option anzubieten eine PPD-Datei auswählen zu können (die ist ja bereits durch den ausgewählten Drucker bestimmt).
Wenn Sie in eine PostScript-Datei drucken wollen, dann signalisieren Sie dies durch Auswahl der entsprechenden Option im Popup-Menü "Printer". Danach können Sie unter "PPD" die gewünschte PPD (in Fall der PDF-Erezugung die Acrobat Distiller PPD) auswählen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Thorsten
Beiträge: 21
14. Aug 2003, 13:45
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #47309
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Hallo Robert,
da haben sie mich falsch verstanden.
Ich will keiner neue PPD Datei mehr auswählen. Den Printer habe ich ja schon im DruckerDienstProgramm zugewiesen.
Meiner Meinung nach sollte er aber eine POSTSCRIPT-FILE (*.ps) ertstellen aber ich weiss nicht wohin er diese schreibt, weil er mich das nicht fragt, im Gegensatz zu Windows.
Recht unten steht Print statt SAVE
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
14. Aug 2003, 14:08
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #47314
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


SAVE erscheint nur, wenn als Printer "PostScript File" ausgewählt ist, wie hier schon mehrmals erwähnt wurde.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Thorsten
Beiträge: 21
14. Aug 2003, 15:57
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #47342
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Ok.
kann mir mal einer sagen, was ich unter macOSX mit einer von der Druckerei gestellten PPD Datei genau machen soll um ein ordentliches PS-File zu drucken und es dann durch den Distiller zu jagen. Ich wäre Jedem extrem dankbar

Thanx
als Antwort auf: [#46749] Top
 
Jens T.
Beiträge: 99
15. Aug 2003, 09:03
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #47379
Bewertung:
(2566 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MAC Problemchen


Hallo Thorsten,

obwohl es andere schon gesagt haben, hier noch mal: Zur PDF-Erzeugung ist die Acrobat Distiller PPD die *einzig* sinnvolle Option, egal was Deine Druckerei Dir anbietet. Wenn Deine Druckerei allerdings spezielle *Joboptions* verwendet, dann solltes Du die auch nehmen.

Um aus InDesign ein PS-file zu erzeugen, muß im ID-Druckdialog (nicht im Apple-Druckdialog) als Drucker "PostSript-Datei" und als PPD "Acrobat Distiller" gewählt sein. Dann sollte ID Dich auch fragen, wohin die PS-Datei gespeichert werden soll. Wenn das bei Dir nicht der Fall ist, könnte an Deiner Installation etwas vermurkst sein. Genauer kann man das aus der Ferne leider nicht beschreiben. Schick doch mal Screenshots von Deinen Einstellungen...

Gruß

Jens T.
als Antwort auf: [#46749]
(Dieser Beitrag wurde von Jens T. am 15. Aug 2003, 09:11 geändert)
Top
 
X