hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Gasperini
Beiträge: 70
24. Mär 2003, 10:59
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


Ein mega Seufz aus Bern
Zum Glück hat man keine Abstürze im MacOs X. Monatelang ging alles super und jetzt wenn ich den Papierkorb leeren möchte oder wenn ich ausschalte oder neu anmelden möchte, habe ich die Kernel Panic-Anzeige.
Habe alles ausprobiert: Rechte repariert, Desktop neu angelegt, PRAM gelöscht, meine Firewire-Disk entfernt, alle Programme vorher beendet, versucht mit admin auszuschalten.
Es funktioniert alles nichts, bringe diesen Fehler nicht mehr weg.
Kann ich den Update 10.2.4 rückgängig machen und neu updaten?
Oder hat jemand einen tollen Tipp?
Gruss

Pat Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
24. Mär 2003, 11:04
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #29098
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


Ich tippe auf einen Fehler mit der Hardware (Festplatte). Was ist das für ein Mac? Es gab mal mit einigen Festplatten Probleme, für die Apple allerdings nichts konnte.

Zurückdaten auf ein älteres System geht leider nicht. Was man noch probieren kann: Das Combo-Udpate von OS X 10.2.4 nehmen und einfach noch mal drübersausen lassen (wenns geht...).

Weitere Möglichkeit: Ein System von einem anderen Mac auf eine FRISCH INITIALISIERTE Firewire-Festplatte klonen und von der FW-Platte booten. Anschliessend alle Daten von der "defekten" OS X Installation sichern (auf Server, FW-Platte oder so).


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29096] Top
 
Henri Leuzinger S
Beiträge: 356
25. Mär 2003, 07:29
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #29214
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


Ciao Pat,
versuch mal, den Mac unter Classic zu starten und lösche dann die Ware im Papierkorb der OSX-Partition. So lassen sich Dateien beseitigen, welche unter OSX aus unerfindlichen Gründen nicht löschbar sind.
Gruss, Henri
als Antwort auf: [#29096] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
25. Mär 2003, 08:12
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #29217
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


Henri,

Wenn man Dateien unter OSX nicht gelöscht bekommt, reicht die Eingabe im Terminal mit
rm -R .Trash/

Mit Hilfe von Classic solche Probleme in den Griff zu kriegen würde ja immer heissen, dass OSX nicht gut genug ist...
Ausserdem löst das nicht das Problem der Kernel Panic, die ein Totalabsturz unter OSX darstellt.


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29096] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
25. Mär 2003, 09:43
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #29232
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


>Das Combo-Udpate von OS X 10.2.4 nehmen und einfach noch mal drübersausen lassen (wenns geht...).

Lieber Dave,
wo finde ich dieses Combo-Update?


Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.2.4)
als Antwort auf: [#29096] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
25. Mär 2003, 09:47
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #29234
Bewertung:
(1003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

MacOs 10.2.4 und Kernel Panic


Da:

http://www.apple.com/...boupdate_10_2_4.html


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29096] Top
 
X