hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
nic
Beiträge: 12
29. Jun 2004, 20:31
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Folgendes Problem ... ich habe 4 baugleiche Macs bei denen ich Arbeitsspeicher eingebaut habe. Nun habe ich folgendes Problem dass einer der 4 Macs nicht mehr will. Das heisst am anfang war alles problemlos, ca. 4 Stunden und dann beendete er einfach die Programme und forderte mich auf neu zu starten. Als ich das machte startete der Mac nicht mehr auf sondern blieb bei hellgrauem Hintergrund und dunkelgrauem Verbotszeichen stehen. Ich versuchte den Mac im Single-User-Mode hochzufahren um fsck auszuführen, doch da kommt die Meldung dass keine Antwort vom Root kommt. Was könnte das Problem sein? Die RAM habe ich auch mal ausgebaut und wieder versucht zu starten, doch das funktioniert auch nicht. Top
 
X
nlc
Beiträge: 133
29. Jun 2004, 20:50
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #94028
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


hallo nic,

<... ich habe 4 baugleiche Macs>
verrätst du uns auch, was für ein modell? :-)

<Die RAM habe ich auch mal ausgebaut und wieder versucht zu starten, doch das funktioniert auch nicht.>
das wäre auch mein erster rat gewesen. eventuell nochmal ein speichermodul tauschen? vielleicht ist eines defekt.

da du den -fsck trick schon kennst, denke ich, du hast die üblichen tricks auch schon angewendet:
- kannst du von cd starten?
- ohne systemerweiterungen starten
- pram zurücksetzen
- alle fremde peripherie abgezogen
- daran gedacht, das beim start die eingaben auf der kommandozeile in amerikanischer tastaturbelegung laufen? ("-" dt. entspricht "ß")

als letztes mittel hilft dann noch der pmu-reset. ausführliche anleitung, abhängig vom rechnermodell, in der apple knowledge base. stichwort: "pmu"
aber wirklich nur als allerletzes mittel!

viel erfolg und grüße

marcus
als Antwort auf: [#94024]
(Dieser Beitrag wurde von nlc am 29. Jun 2004, 20:51 geändert)
Top
 
OliSch
Beiträge: 908
29. Jun 2004, 20:55
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #94032
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hello!

Verbinde den Problem-Mac im ausgeschalteten Zusatnd mit einem der anderen via FireWire. Dann startest Du ihn und hälts die Taste T gedrückt. Der Mac fährt nun nicht hoch, nur die Festplatte wird am anderen Mac wie eine externe FW-HD gemountet. Nun kannste von dort aus das betr. System überprüfen und reparieren!

Ev. kommste so weiter?

Grüsse
Oli
als Antwort auf: [#94024] Top
 
nic
Beiträge: 12
29. Jun 2004, 20:56
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #94033
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


vielen dank für eure tipps, werde sie morgen gleich ausprobieren.

gruss
nicole (nic)
als Antwort auf: [#94024] Top
 
nic
Beiträge: 12
30. Jun 2004, 07:55
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #94075
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hallo allerseits

Also es handelt sich um einen G4 Dual 867MHz.

Nun habe ich sämtliche RAM ausgebaut und einen funktionierenden 264MB-RAM-Baustein eingebaut. Einfach mal zum ausschliessen dass es an den RAM liegt. Ohne Erfolg.

Ich habe die PRAM zurückgesetzt, keine fremde Peripherie angehängt. Von der CD Startet der Mac auch. Die Idee ihn als HD an einem anderen Mac zu mounten funktionierte auch tadellos und habe sogar von dieser HD gestartet. Funktionierte tiptop! Nun habe ich ihn wieder normal gestartet und immernoch der selbe Effekt. Im Single-User-Mode bringt er folgende Meldungen:

Failed to load extension com.apple.driver.AppleKauaiATA
Couldn't alloc class AppleKauaiATA

Failed to load extension com.apple.driver.KeyLargoATA
Couldn't alloc class KeyLargoATA

Failed to load extension com.apple.driver.ApplePMU
Couldn't alloc class ApplePMU

Ist da noch was zu retten?

Gruss
Nicole
als Antwort auf: [#94024] Top
 
nlc
Beiträge: 133
30. Jun 2004, 16:49
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #94220
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


hallo nicole,

danke für die ausführliche fehlerbeschreibung.

da du von CD und im target-mode starten kannst sind ja schon mal gute nachrichten, d.h. die platte ist o.k. und die hardware scheint auch zu arbeiten. der ram war's also auch nicht.

die fehlermeldungen besagen ja, das er auf bestimmte treiber
nicht zugreifen kann, also das boot-rom herumzickt.

ein neues system zu installieren, nach start von cd hast
du warscheinlich schon probiert, bzw. von der cd aus die
diagnose-tools laufen zu lassen.

jetzt wird's schwierig. *grübel*

wie oben geschrieben, mir fällt noch folgendes ein,
als letztes mittel:

die pmu auf dem board zu resetten. wie, das steht hier:

http://docs.info.apple.com/...le.html?artnum=95037

http://docs.info.apple.com/...le.html?artnum=95035

wichtig ist, den o.g. knopf wirklich nur EINMAL zu betätigen.

gruß

marcus
als Antwort auf: [#94024] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
30. Jun 2004, 22:12
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #94283
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hallo nlc,

vileicht hat er mit den extra 8MB deines RAM ein Problem ;-)

aber im Ernst.

Wenn das System auf der Platte mit einem anderen, baugleichen Mac funktioniert, so kommen für mich eigentlich nur noch 2 Möglichkeiten in Frage:

•Sie sind von der Hardware, (etvl. zus. Peripherie) nicht gleich. (Akku lehr?)
•Der Teil des Systems, der nicht von der Platte kommt hat einen hau: Openfirmware/Parameter RAM

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#94024] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
30. Jun 2004, 22:36
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #94289
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hallo

Ich habe nun nochmal die Festplatte formatiert und mit Leerdaten beschrieben. Zuvor noch die RAMs nochmal ausgebaut und das System nochmal neuinstalliert. Und siehe da, der Mac läuft wieder.

Eines jedoch war komisch, als ich die RAM wieder einbaute (ich formatierte mit 768 MB RAM) zuerst zusätzliche 512 MB ... kein Problem ... danach wieder 512 MB zusätzlich ... dann hatte ich das Problem wieder dass er nicht mehr hochfahren wollte. Ich versuchte die RAM auszutauschen doch er hatte einfach Probleme sobald ich über 1.5 GB Arbeitsspeicher war. Ist das normal? Bei den 3 anderen Macs hat es funktioniert.

Nun arbeite ich mit 1.5 GB RAM, was tadellos funktioniert. Mich nimmt nun einfach wunder an was das liegen könnte.

Gruss
Nicole
als Antwort auf: [#94024] Top
 
OliSch
Beiträge: 908
30. Jun 2004, 23:19
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #94294
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hi Nicole

Unter http://www.cupertino.de (Apple-Fanseite mit Auflistung sämtlicher Modelle) habe ich rausgefunden, dass der G4 Dual-867 nur bis 1,5 GB RAM unterstützt!

Da hammers ;-)

Grüsse
Oli
als Antwort auf: [#94024] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9244
30. Jun 2004, 23:44
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #94300
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Tja, das war wohl mal wieder
ein schlechter Mac-Händler...

Zumindest wurdest Du schlecht
beraten, wenn überhaupt...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#94024] Top
 
nlc
Beiträge: 133
1. Jul 2004, 00:41
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #94305
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


<Mich nimmt nun einfach wunder an was das liegen könnte.>
ja, mich auch. zumal du ja oben sagtest, das du beim ersten durchlauf nur 256 mb eingebaut hattest.

<Probleme sobald ich über 1.5 GB Arbeitsspeicher war. Ist das normal?>
klares jein. wenn es ist wie oli schreibt, was ich ihm glaube, kann es aber ja nicht sein das die anderen baugleichen modelle mit mehr als 1,5 GB laufen, was sie ja zu tun scheinen. wird bei denen denn der "überschüssige" speicher erkannt >system profiler oder im apfel-menü "über diesen mac"?

es gibt auch modelle, die keine größeren ram-bauteile als 256 mb nutzen können , z.b. g4 pci-grafik. die zicken dann zwar nicht rum, ist aber auch ärgerlich.

aber wenn's jetzt geht, ist's ja gut.

@ thomas: gute antwort, falscher adressat :-)
nicole ist nic
ich bin nlc
hab' mich beim ersten blick aber auch gewundert,
was ich da gepostet habe :-)

gruß
marcus
als Antwort auf: [#94024] Top
 
nic
Beiträge: 12
1. Jul 2004, 08:01
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #94317
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Hallo zusammen

Ja dann habe ich ja wiedermal etwas dazugelernt :-)

Vielen Dank und Gruss
Nicole
als Antwort auf: [#94024] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
1. Jul 2004, 12:00
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #94370
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


Sorry Marcus,

aber wenn ihr hier das doppelte Nickchen spielt, müsst ihr mit so was rechnen ;-)

Kann es sein das der Rechner mit einer RAM Bank ein Problem hat, also letztendlich wurscht ist welcher Speicher drinsteckt, solange er nicht im falschen Slot steckt?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#94024] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
2. Jul 2004, 18:27
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #94673
Bewertung:
(2914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mac startet nicht mehr


So von wegen Infos und so:

Mactracker ist ein klasse Programm, um alle Infos über alte und aktuelle Modelle schnell rauszukriegen. gibts hier:
http://www.macupdate.com/info.php/id/5968

Und Informac ist DAS Programm, wenn es darum geht, Rechnerkonfigurationen auf Papier oder in einer Datei zu sichern. Ein absolut empfehlenswertes Programm für alle, die mehrere Rechner zu verwalten haben:
http://www.macupdate.com/info.php/id/13704


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#94024] Top
 
X