hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
bernhard p
Beiträge: 442
22. Jan 2003, 23:16
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mail verliert Account-Einstellungen


Hallo zusammen:

Eine befreundete Familie hat gerade ein merkwürdiges Problem, für das ich keine Lösung kenne:

Vor ein paar Wochen installierten wir auf ihrem iMac (Tupperware-Ausführung mit CD-Einzug - also unterste Laufumgebung für Jaguar) mit 512 MB Ram und 10 GB Platte OS 10.2. Läuft auch sehr zuverlässig und flüssig.(Firmware aktuell!)

Ganz selten aber, passieren komische Sachen: Der Bildschirm dunkelt leicht ab und in der Mitte erscheint eine weisse Fläche mit dem Hinweis (mehrsprachig) den Computer neu zu starten (eine HEX-Adresse wird auch angegeben). Kommt vor, macht aber sonst nichts.

Heute nun passiert folgendes: Beim Versuch eine Mail zu senden, verschwand Mail im Orkus und hat nun sämtliche Accounts und Mailboxen des Admin vergessen. Die Accounts der anderen User sind noch da. Die Daten des Admin im Verzeichnis "user"/Library/Mail sind auch noch komplett. Wie kann man Mail den Pfad zu seinen Daten wieder in Erinnerung rufen (Bei Mozilla kann man den Pfad ja direkt in den Voreinstellungen angeben).

Danke im Voraus für eine Idee.

Bernd Scheurer Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
23. Jan 2003, 10:19
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #22264
Bewertung:
(707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mail verliert Account-Einstellungen


hallo bernd,

das erste problem ist ein kernel-panik, eigentlich was sehr aussergewöhnliches auf dem imac. hier könnte eine komplette neuinstallation mit vorherigem neupartitionieren abhelfen. wenn es nichts nützt: mac einschicken, dann hat er garantiert nen hardware-fehler, häufig auch defekte rams sind dafür verantwortlich.

das zweite problem könnte ein zugriffsrechte fehler sein. das könnten sie probieren zu beheben, indem sie im festplattendienstprogramm die rechte reparieren lassen. wenn es immer noch nicht klappen sollte, schreiben sie wieder, dann ist es eine etwas schwierigere sache.

da sie aber mit dem oben genannten problem schon beschäftigt sind, würde ich vorschlagen, von den ganzen daten ein backup zu machen und alles neu zu installieren. aber ganz wichtig: neu formatieren und dann das os x draufinstallieren.


grüsse david uhlmann

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#22217] Top
 
bernhard p
Beiträge: 442
23. Jan 2003, 10:32
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #22266
Bewertung:
(707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mail verliert Account-Einstellungen


hallo dave,
vielen dank für die mail:
vor intallation des jaguar hatten wir genau das gemacht: Platte komplett formatiert/partitioniert und bei 0 begonnen. bei der installation waren auch mehrere anläufe nötig, weil jene (immer an einer anderen stelle) ohne kommentar abgebrochen wurde (hier hatte ich das CD-laufwerk im verdacht). seit das ganze aber nun installiert ist, läuft es eigentlich stabil.

die frage ist nun: wie teuer ist das, einen imac dieses baujahres einzuschicken und auf hardwarefehler zu prüfen? geht so etwas schnell? ist das bei einem gerät dieses alters finanziell sinnvoll?

meine freunde wohnen in interlaken und arbeiten in bern. wo könnten sie sinnvoller weise hinwenden?

gruss bernd scheurer
als Antwort auf: [#22217]
(Dieser Beitrag wurde von bernhard am 23. Jan 2003, 10:33 geändert)
Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
23. Jan 2003, 11:06
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #22275
Bewertung:
(707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mail verliert Account-Einstellungen


man könnte folgendes probieren:
1 zu 1 kopie der original-cd anfertigen und es noch einmal probieren. wenns keine original-cd war, dann mal so eine nehmen. ich bin nicht mehr ganz sicher, aber wenn das ding firewire hat, könnte man auch das x zuerst auf nem anderen mac installieren und dann eine kopie über das firewire-kabel im target-modus machen. also wenn das cd-rom nen bock hat, würde ich das sicher nicht einschicken. was auch noch möglich wär: so ein cd-brenner ist ja schon eine gute sache und da könnte man auch einen externen firewire-brenner anschliessen und die installation von dem machen...

grüsse david uhlmann

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#22217] Top
 
X