hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

« « 1 2 » »  
Bernhard Werner p
Beiträge: 4785
18. Feb 2003, 21:11
Beitrag #1 von 17
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Hallo zusammen,

ich versuche mich an einer "Online-PDF" die auch Links und "Mailto"-Verknüpfungen hat.
Die Links bekomme ich mit Acrobat noch hin, weiss jedoch nicht wie ich die "Mailto"-Verknüpfung (mailto:abc@abc.de?subject=abc) erstelle. Geht das überhaupt? Ich drucke aus Quark 4.11 und distille/bearbeite mit Acrobat 5.0 unter OS 9.22. Es geht um diese Datei: http://moon.hipjoint.de/...alladium-faq-de.html
dritte Zeile (Moon).

Danke schonmal für eure Hilfe!

Gruß
Bernhard

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Gebt TCPA keine Chance – wir lassen uns nicht kontrollieren!
Mehr Infos unter: http://www.againsttcpa.com/ Top
 
X
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
19. Feb 2003, 09:42
Beitrag #2 von 17
Beitrag ID: #25171
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Ich finde die PDF-Datei nicht...
Mailen mit der angegebenen HTML-Datei scheint doch zu funktionieren?
Ist die Frage jetzt, wie das in PDF funktioniert?

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH
Detmold
_________________________________
Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4785
19. Feb 2003, 11:57
Beitrag #3 von 17
Beitrag ID: #25203
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Hallo Oliver,

die PDF ist noch nicht upgeloadet, ich maile sie dir mal zu.
In der PDF soll der Mail-Link zu Moon genauso funktionieren, wie in der html-Version.

Gruß
Bernhard

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Gebt TCPA keine Chance – wir lassen uns nicht kontrollieren!
Mehr Infos unter: http://www.againsttcpa.com/
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Marc Véron  M 
Beiträge: 484
20. Feb 2003, 09:48
Beitrag #4 von 17
Beitrag ID: #25318
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Guten Tag,

Vorsicht mit Mailto-Verknüpfungen: Diese funktionieren in Acrobat Reader nicht.
Siehe auch http://www.hilfdirselbst.ch/...32&topic_id=5380

Schöne Grüsse aus Allschwil
Marc Véron
als Antwort auf: [#25135] Top
 
otis
Beiträge: 459
25. Feb 2003, 13:12
Beitrag #5 von 17
Beitrag ID: #25921
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


hallo,

@marc véron,
bei mir funktioniert das mailto aus acrobat reader 5.05.

schöne grüße
otis
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Marc Véron  M 
Beiträge: 484
25. Feb 2003, 14:57
Beitrag #6 von 17
Beitrag ID: #25936
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Otis (und alle Listenteilnehmer),

Das ist ja interessant.

Ich habe ein Testformular bereitgestellt unter

http://www.veron.ch/_demo/Mailto_test.pdf

Es stellt die Acrobat Version fest und sendet die Daten mit dem mailto:-Protokoll.

Wer hat Zeit, dieses Formular mal auszuprobieren? Wenn's funktioniert, erhalte ich eine FDF mit den Angaben zur benützten Acrobat Version. Wenn's nicht funktioniert, bitte ich um eine kurze Rückmeldung an veron@veron.ch (mit Information über benützte Acrobat-Version / Plattform / Reader oder Vollversion)

Danke!

Schöne Grüsse aus Allschwil
Marc Véron
http://www.veron.ch
als Antwort auf: [#25135] Top
 
otis
Beiträge: 459
25. Feb 2003, 17:07
Beitrag #7 von 17
Beitrag ID: #25950
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


hallo,

mittlerweile habe ich das file von marc probiert. damit geht die übertragung als fdf auch nicht aus acrobat reader 5.05.

will man die fdf aber nicht senden, dann geht man in den formular optionen einfach auf www verknüpfung...

wie gesagt, mit fdf senden geht es leider aus dem reader noch nicht.

was mich jedoch wundert ist, dass der browser safari die datei nicht darstellen kann. dann wäre es durchaus möglich über den browser das file zu senden.

schöne zeit
otis
als Antwort auf: [#25135] Top
 
SabineP  M 
Beiträge: 7586
25. Feb 2003, 17:30
Beitrag #8 von 17
Beitrag ID: #25951
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Hallo otis,

falls Du die PDF-Datei oben meinst (Mailto_test.pdf) ...
Diese PDF-Datei sendet die Formulardaten mit mailto.

Also sendet nicht der Browser die Daten, sondern Dein E-Mail-Programm.

Browser können nur mit post oder get etwas senden.

Grüße von Sabine
[Netscape 4 ist mein Freund]
als Antwort auf: [#25135] Top
 
otis
Beiträge: 459
25. Feb 2003, 17:51
Beitrag #9 von 17
Beitrag ID: #25954
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


hallo sabine,

soweit ist das schon klar aber wenn der browser die datei anzeigen würde, dann könnte das formular das mailprogramm aufrufen und die daten senden :)

gruß
otis
als Antwort auf: [#25135] Top
 
SabineP  M 
Beiträge: 7586
25. Feb 2003, 18:09
Beitrag #10 von 17
Beitrag ID: #25955
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


hallo otis, da wäre ich mir nicht so sicher, ob das klappt.

IE 4 und Phoenix (abgespeckter Mozilla) zeigen das Formular bei mir an,
aber das Mail-Programm (Netscape 4) kann mit mailto trotzdem nicht gestartet werden.

Fehlermeldung Phoenix:
"Es wurde kein E-Mail-Programm für den Versand von Internetverknüpfungen eingerichtet"

IE 4 bleibt stumm und sagt garnichts.

Netscape 4 bleibt auch stumm (falls ich gerade beim Mailserver des Providers eingeloggt bin) , sendet aber die Mail.

Im Prinzip treten die gleichen Probleme auf wie beim Versand von Daten mit mailto aus HTML-Formularen.

Grüße von Sabine
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Marc Véron  M 
Beiträge: 484
26. Feb 2003, 11:11
Beitrag #11 von 17
Beitrag ID: #26038
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Hallo allerseits,

Meine Aussage "mailto: funktioniert mit dem Reader nicht" muss nach den Tests revidiert werden zu "funktioniert sowohl mit der Vollversion als auch mit dem Reader nicht zuverlässig genug".

Es gilt also nach wie vor die Empfehlung: Daten an den Server schicken und dort mit einem Script weiterverarbeiten. Wenn das HTML-Protokoll gewählt wird, können Standard-Scripts eingesetzt werden, wie sie die meisten Provider zur Verfügung stellen.

Einen schönen Tag wünscht
Marc Véron
http://www.veron.ch
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Markus Walker  M 
Beiträge: 494
26. Feb 2003, 11:42
Beitrag #12 von 17
Beitrag ID: #26045
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


HTML-Formulare könnten ja auch mit dem mailto: Protokoll versandt werden. Da aber die Verlässlichkeit ähnlich schlecht ist wie oben dargelegt, wird es auch nicht benutzt. Oder weiss jemand von einem HTML-Formular das per mailto: versandt wird?
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
26. Feb 2003, 12:44
Beitrag #13 von 17
Beitrag ID: #26052
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Wir müssen wohl mal schauen, was passiert, wenn irgend etwas verschickt wird. Grundsätzlich versteht Acrobat (Reader) nichts von irgendwelchen Web-Protokollen. Reader muss auf Leistungen des Webbrowsers zurückgreifen (was durch den Browser-Plug-in unterstützt wird; Acrobat hat etwas eingebaut (WebCapture).

Weblinks, Submits etc. sind im Wesentlichen Aufrufe von Web-Protokollen. Das kann http: sein, aber auch mailto: und andere Protokolle. Wenn das System korrekt konfiguriert ist, passiert bei einem mailto:-Aufruf mit Reader folgendes: Reader sieht den Aufruf eines Web-Protokolls, und ruft nun den konfigurierten Webbrowser auf. Dieser stellt fest, dass er mit diesem Protokoll nichts anfangen kann, und ruft nun seinerseits den Mail-Client auf. Wir haben hier also einen zweifach kaskadierten Aufruf, und es ist logisch, dass wir hier viel zu viele Unbekannte haben. Dies ist der Grund, warum "Formulardaten übermitteln via E-Mail" ein Unsinn ist. Und das ist ebenso ein Unsinn, wenn es aus der HTML-Umgebung kommt.

mailto: Links funktionieren unter ganz gewissen Umständen, und eine darauf basierende Lösung ist umso weniger erfolglos, je geschlossener die Anstalt ehhh... Umgebung ist.

Der empfohlene Weg (wie oben gezeigt, mit gutem Grund) ist das Übermitteln der Daten an einen Webserver, welcher dann seinerseits mit den Daten machen kann was man will ... und das Erzeugen eines FDFs (oder XFDFx) und Versenden an eine bestimmte E-Mail-Adresse ist eine der Möglichkeiten.

Mein erster Zweiräppler.

Max Wyss.
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Max Wyss
Beiträge: 532
26. Feb 2003, 12:48
Beitrag #14 von 17
Beitrag ID: #26053
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


Zum Thema "Safari": Es ist nicht erstaunlich, dass das PDF-Formular nicht angezeigt wurde. Es gibt (noch) keinen Acrobat-Browser-Plug-in für OSX.

Es gibt einen PDF-Plug-in, aber dieser zeigt ausschliesslich die Basisebene des PDFs an, und kann mit den darüberliegenden Ebenen (Annotations, Links, Form Fields etc.) nichts anfangen.

Max Wyss.
als Antwort auf: [#25135] Top
 
Max Wyss
Beiträge: 532
26. Feb 2003, 12:50
Beitrag #15 von 17
Beitrag ID: #26054
Bewertung:
(5790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

"Mailto"-Verknüpfungen


"HTML-Formulare via mailto: versenden": ergibt das überhaupt irgendwelchen Sinn?

Erstens besteht, um ein HTML-Formular anzuzeigen sowieso eine Verbindung zu einem Server, andererseits haben ja Webbrowser ein sehr geringes Mass an Eigenintelligenz.

Max Wyss.
als Antwort auf: [#25135] Top
 
« « 1 2 » »  
X