hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

« « 1 2 » »  
uta leonhardt
Beiträge: 2
8. Jan 2004, 18:00
Beitrag #1 von 18
Bewertung:
(4314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo, bitte dringend um Hilfe!
Ich muß ein im Photoshop 6.0 erzeugtes Mehrkanal-Bild in InDesign positionieren. So weit, so gut. Bei der Verrechnung zum pdf (über Acrobat) wird dieses Bild zu cmyk konvertiert. Was mache ich falsch? Oder ist das einfach nicht möglich?
Mit einem Duplex-Bild funktioniert's, das können wir aber leider nicht verwenden.

Bin dankbar für jeden Tip. Danke Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
8. Jan 2004, 18:12
Beitrag #2 von 18
Beitrag ID: #64784
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Frau Leonhardt,

Ein echtes Mehrkanal-Bild können Sie in Adobe Photoshop gar nicht im "Photoshop PDF" Format ausgeben. Das wäre aber das einzige Bild-Format, welches Sonderfarben in der Kombination mit Adobe InDesign 2 und composite Workflow, möglich macht.
Was Sie in Photoshop verarbeiten können ist ein CMYK-Bild plus einen oder mehrere Schmuckfarbenkanäle. Das läßt sich dann als Photoshop PDF speichern

Wenn Sie bereits mit Adobe InDesign 3/CS arbeiten würden, dann würde sich die Liste der möglichen Bildformate deutlich erweitern:
- TIFF (mit Sonderfarben!)
- DCS 2 (weil in InDesign 3 ein DCS-Merging integriert ist)
- Photoshop PSD (weil der Importfilter nun auch Sonderfarben unterstützt)

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Jan 2004, 16:00
Beitrag #3 von 18
Beitrag ID: #64916
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Herr Zacherl,
erstmal vielen Dank.
Das mit dem CMYK-Bild plus Schmuckfarbenkanal als Photoshop-pdf gesichert funktioniert auch anstandslos. Soll heißen, es läßt sich in InDesign positionieren, davon eine pdf verrechnen und die hat dann tatsächlich den Sonderfabenkanal beibehalten.
Allerdings bekomme ich das Ganze dann nicht ausbelichtet (o.k., hatte ich vorher nicht erwähnt, die pdf soll ctp belichtet und dann gedruckt werden). Egal ob ich direkt aus InDesign belichte oder die fertige pdf, ich bekomme die Sonderfarbe nicht ausbelichtet - respektive auf dem Sonderfarbenfilm ist nichts drauf, obwohl der RIP sie offensichtlich als solche erkennt (also 5 Farbkanäle meldet).
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
9. Jan 2004, 16:16
Beitrag #4 von 18
Beitrag ID: #64918
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Frau leonhardt,

in diesem Fall liegt das Problem vermutlich darin begründet, dass während des Ausgabeprozesses von Ihrem Ausgabe-System die Überdrucken-Information die in den Druckdaten enthalten ist nicht richtig verarbeitet wird.

Wenn Sie mal das Layout in Adobe InDesign prüfen, dann werden Sie auch schon feststellen, dass das Bild, welches als Photoshop PDF mit Sonderfarbenkanal platziert wurde, nur dann korrekt angezeigt wird, wenn in Adobe InDesign 2 die Überdruckenvorschau aktiviert ist. Wenn nicht, dann sieht es bereits in Adobe InDesign "falsch" aus.
Hintergrund ist der: Adobe Photoshop gibt ein Bild mit Schmuckfarbenkanälen als "Sandwich" aus einem CMYK-Bild im Vordergrund und pro Sonderfarbe einem deckungsgleich dahinterliegenden, eigenständigen Bild aus. Alle Bilder überdrucken sich gegenseitig. Wird das Überdrucken nicht berücksichtigt, überschreibt das im Vordergrund liegende CMYK-Bild die dahinter liegenden Sonderfarben-Bilder.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Jan 2004, 17:36
Beitrag #5 von 18
Beitrag ID: #64932
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Herr Zacherl,

kann es sein, daß die Überducken-Information bereits beim Verrechnen des InDesign-Dokuments zur pdf verloren geht? Im InDesign funktioniert die Überdrucken-Vorschau nämlich noch, in der pdf ergibt sich aber kein Unterschied egal ob die Vorschau ein- oder ausgeschaltet ist. Allerdings bekomme ich bei der Überprüfung mit PitStop beide "Farbauszüge" bzw Bilder als überdruckend angezeigt, was ja wieder ein Hinweis darauf wäre, daß es an der Ausgabe-Einheit liegt. Aber warum funktioniert die Überdrucken-Vorschau im Acrobat dann nicht?
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Jan 2004, 10:20
Beitrag #6 von 18
Beitrag ID: #65148
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Frau Leonhard,

ich habe Fälle gesehen in denen sich zwischen den beiden überdruckenden Bilder noch eine weisse Fläche eingeschmugelt hatte (fragen Sie mich nicht, wo die herstammte) die das korrekte Überdrucken der beiden übereinanderliegenden Bilder verhinderte. Könnte das bei Ihnen auch der Fall sein?
Ansonsten müßte ich mal einen Blick auf die PDF-Datei werfen um eine Aussageb treffen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Jan 2004, 16:29
Beitrag #7 von 18
Beitrag ID: #65287
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Herr Zacherl,

ich konnte beim besten Willen keine weiße Fläche zwischen den Farbkanälen meiner pdf entdecken.

Selbst wenn es sich alles als Problem unserer Ausgabeeinheit herausstellen sollte und wir das verändern, könnte natürlich in der Druckerei das gleiche Problem wieder auftreten.Deshalb haben wir mittlerweile beschlossen, die Sache auch nochmal anders anzugehen und den Impressed DCS-Merger zu Hilfe zu nehmen, um aus unseren DCS.2-Dateien Epse zu generieren. Damit sind wir derzeit am Testen, sieht aber bisher ganz gut aus.

Bis hierhin also nochmal 1000 Dank für die überaus schnelle Hilfe.

Gruß
Leonhardt
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Jan 2004, 16:32
Beitrag #8 von 18
Beitrag ID: #65292
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Frau Leonhardt,

nichts zu danken.
Kann ich eine von diesem PDF-Dateien, die ein Photoshop PDF enthalten, mal zur Ansicht erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Jan 2004, 16:51
Beitrag #9 von 18
Beitrag ID: #65297
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Ja, klar. Die pdf-Datei hat allerdings 23 MB. Auf welchem Wege darf ich sie Ihnen denn zukommen lassen?
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Jan 2004, 17:08
Beitrag #10 von 18
Beitrag ID: #65302
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Frau Leonhardt,

ISDN (Mac Leonardo)?
040-89070731

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Jan 2004, 17:17
Beitrag #11 von 18
Beitrag ID: #65304
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


ISDN-Übertragung läuft.

Gruß
Leonhardt
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Jan 2004, 17:55
Beitrag #12 von 18
Beitrag ID: #65315
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Frau Leonhardt,

jetzt bin ich etwas verwirrt!
In dem PDF, welches Sie mir geschickt haben, ist ein CMYK-Bild im Vordergrund zu finden, welches ein Graustufen-Bild, welches im Hintergrund liegt, überdruckt.
Weit und breit ist aber nichts von einer Sonderfarbe zu sehen.
Das CMYK-Bild weist auch ausschließlich Information im K-Kanal auf, ist also auch eine Art von "Graustufen-Bild".
Somit löscht das Vordergrundbild natürlich das Hintergrundbild vollständig aus, da im selben Farbkanal gearbeitet wird.

Ich frage mich jedoch wie es dann, laut Ihrer Aussage, in Adobe InDesign noch richtig aussehen konnte?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Jan 2004, 18:27
Beitrag #13 von 18
Beitrag ID: #65320
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Herr Zacherl,

ja sorry, ich hatte ncht erwähnt, daß wir in unserem Bild nur Schwarz plus eine graue Sonderfarbe benötigen (des Kunden Wille sei sein Himmelreich). Diese Sonderfarbe ist von uns wirklich "Grau" benannt (da sie auf Kundenwunsch angemischt wurde, also keinem regulären Farbfächer entstammt). Das Graustufenbild, das Sie im Hintergrund sehen, ist also wirklich unsere Sonderfarbe.
Momentan verstehe ich allerdings nicht ganz, warum beide "Bilder" sich im gleichen Farbkanal befinden.

Gruß
Leonhardt
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Jan 2004, 18:46
Beitrag #14 von 18
Beitrag ID: #65326
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Frau Leonhardt,

das Bild im Hintergrung liegt aber nicht in einer Sonderfarbe namens "Grau" vor, sondern im DeviceGray Farbraum.
Haben Sie dafür eine Erklärung?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64782] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Jan 2004, 18:59
Beitrag #15 von 18
Beitrag ID: #65329
Bewertung:
(4311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mehrkanal-Bild in pdf


Hallo Herr Zacherl,

definitiv NEIN, dafür hab' ich im Moment keine Erklärung.
Aber ich schätze, das wird dann ja wohl auch insgesamt des Rätsels Lösung sein. Wir werden morgen das Bild nochmal komplett "auseinander nehmen" und nochmal alle Tests fahren.

Danke + Gruß
Leonhardt
als Antwort auf: [#64782] Top
 
« « 1 2 » »  
X