hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Merlin
Beiträge: 181
5. Sep 2003, 04:41
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitor-Profilierung und "Normlicht"


Hallo allerseits,

Ich habe folgendes dringendes Problem:
Ich muß mehrere Bildschirme farblich einstellen, damit auf diesen in Photoshop Bilder bearbeitet werden können. Die Ausgabe der Bilder erfolgt auf einem Fuji Fronier Minilab.

Mir stehen folgende Dinge zur Verfügung:

Bildschirme: LaCie Electron 19blueIV
Die hängen an G4 Powermacs, einer an einem PC.

Spectrolino und Profilmaker 3.1 von GretagMacbeth,
Normlichtlampen für Auf- und Durchsicht mit 5000 Kelvin (Just).
Außerdem berschieden Profile von Fuji für die Scanner und ein selbsterstelltes Printerprofil für das Minilab.

Nun habe ich folgendes Problem: Ich kalibriere alle Bildschirme und erstelle Profile für dieselben mit dem Profilmaker. Die Farbtemperatur der Bildschirme ist 6000 K. Ich komme dabei soweit, daß die Bildschirme optisch ein neutrales Grau liefern, und auch untereinander sehr ähnlich werden in ihrer Farbwiedergabe, lediglich der PC-Bildschirm fällt geringfügig aus dem Rahmen.
Wenn ich mir dann einen Testprint mache und diesen neben den Bildschirm in das Normlicht halte...dann krieg ich regelmäßig einen Anfall, denn der Testprint ist im Verhältnis zu den Bildscirmen viel zu rot!!

Ich meine, daß ich in etwa alles richtig bedient habe...aber ich bräuchte bitte dringend Tipps, wie ich zu einer genaueren Darstellung komme. Ich habe bisher dann über das Bildschirm-menü die Farben verbogen, damit mache ich aber natürlich die ganze Kalibrierung wieder kaputt.

Liegt es an den verschiedenen Farbtemperaturen?
Ist die Firma Just vieleicht doch nicht so toll??

Weitere Informationnen bitte erfragen!

Ich schlag mich damit jetzt schon seit einigen wochen herum und komme nicht so richtig weiter.

Außerdem: Kann mir jemand genau erklären, wie ich mit den Profilen auf dem PC umgehe? Ich kenne den Weg über den Registrierungs-Editor,
weiß aber nicht hundertprozentig, was und wo darin stehen muß ("monitor 0...monitor 1" usw.)??

Soweit mein Frageansatz, warte gespannt auf Antworten (Gern auch Verweise auf vorhandene ähnliche Themen in diesem Forum)

Tschau und Danke schonmal

Merlin


(Dieser Beitrag wurde von Merlin am 5. Sep 2003, 04:42 geändert)
Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
7. Sep 2003, 13:29
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #50036
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitor-Profilierung und "Normlicht"


Hi Merlin,

du must auch gleich "alles" sagen was zu dem Thema gehört....weil du sonst falsche Antworten bekommst!!!!!!!!!!!!!(siehe PS Forum von mir9

dein Problem liegt (ich rate mal) darin....

dass du überwiegend mit MACs arbeitest...
an deiner Frontier aber ein NT-Rechner hängt:))))) (?)

...dazu kommt, dass die Frontier nur mit Fuji(sRGB-Profil) arbeitet!....und eigentlich sowieso macht was sie will:))dafür aber gut:))!

Ich habe bei meinem Kunden(http://www.photocenter.de) ebenso eine Konfiguration.....wobei MAC Bilder entsprechend nachkorrigiert werden, was bisher immer anstandslos funzte!

...wenn wir dort direkt aus Photoshop printen, habe ich dem PS das ECI-RGB verpasst, was ebenfalls beste Ergebnisse bringt!

Der NT-Rechner ist nur mit Adobe Gamma kalibriert und sonst nur für die Frontier zuständig, für PS gibt es ein Pluggin von Fuji.

So viel ich bisher mitbekommen habe, kann die Frontier nicht von MACs angesteuert werden!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#49878] Top
 
Merlin
Beiträge: 181
7. Sep 2003, 18:20
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #50062
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitor-Profilierung und "Normlicht"


Hallo gpo,
danke für die Antwort.
Hier bei uns sieht es so aus ("bei uns" heißt, ein Fotolabor mit mehreren Frontiers) daß die Minilabs nicht direkt aus Photoshop und auch nicht über den klassischen Frontend-PC (=NT-Rechner)angesteuert werden, sondern die Bilder werden aus dem Speicher mittels einer spezielle Batchverarbeitungs-Software, über die auch die Dateien der Fuji-Scanner laufen, an den Frontier weitergegeben. Die Minilabs werden von einem Fuji-LP-Controller gesteuert - nicht direkt vom Scannertisch.


Der Tip mit dem ECI-RGB ist interessant, wenn ich dich richtig verstehe, nimmst du das als Arbeitsfarbraum oder wie?

Weiter bleibt die dringende Frage, wo setze ich bei PC das Monitorprofil ein, so daß Photoshop es benutzt?
Das müßte doch einen konkreten Ort geben (Regedit?)?

bis dann

Merlin
als Antwort auf: [#49878] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
8. Sep 2003, 12:34
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #50144
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitor-Profilierung und "Normlicht"


Hi Merlin.

ja ich nehme ECI als RGB Arbeitsfarbraum......generell,bis einer was anderes "will"!..(wollte bisher keiner:))

deine Ansteuerung ist mir nicht geläufig....kenne nur die Front-PC-Nummer!

und das Profil sitzt auf dem PC immer unter C:\Windows\system\color !....aber Adobe hat noch einen eigenen Ordner unter: C:\Programme\gemeinsame daten\Adobe\....color\profiles
da müssen sie auch rein, damit PS sie erkennt!

...und das Fuji-PS-Pluggin bekommst du bei Fuji.....wenn du nett bist ,gratis:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#49878] Top
 
X