hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Black Panter
Beiträge: 9
25. Jul 2003, 11:18
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Das kann es doch nicht gewesen sein!
Bis heute habe ich mehr oder weniger problemlos mit dem Acrobat / Distiller 4 gearbeitet.
Den Acrobet 5.0 habe ich umgehend wieder weggeschmissen.
Nun das gleiche Disaster mit Acrobat 6.0 Professional.

Ich erstelle eine Datei mit Corel 10.0 Dateigrösse ca., 30 MB Seitengrösse 30 x 40 cm.
CMYK Bilder plus Text in Schwarz.

Distiilationszeit mit Acrobat 4.0 rund 10 Sekunden.
Die Druckvorstufe war mit den PDF immer zufrieden.

Distillationszeit mit Acrobat 6.0 Professional 30 Minuten.

Kann mir jemand erklären woher das kommt.
Adobe Kundenservice kann es nicht.

Betriebssystem:
Windows XP oder Windows 2000 Pro.
2.4 Gigahertz Prozessor (Pentium)
1.5 GB RAM
Top
 
X
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
25. Jul 2003, 11:26
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #44942
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Glaube ich nicht, denn dazu fehlen weitere Angaben.
Als wichtigstes die Einstellungen im Distiller.
Sind eventuell Transparenzen mit drin?
usw...
30 Minuten sind wirklich ungewöhnlich -
da stimmt etwas nicht bei Ihren Einstellungen!
Wir setzten 4 ein und seit einigen Jahren Version 5
unter Win NT und Mac OS 9 - und das ohne Probleme.
Schieben Sie nicht die Schuld auf Adobe!
Das meiste sind A + B-Fehler (Anwender und Bediener).

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Ich werde froh sein, Dir nicht mehr widersprechen zu müssen,
sobald Du anfängst, Recht zu haben.
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
25. Jul 2003, 11:33
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #44946
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo Black Panter

Ich wäre mal nicht zu voreilig mit einem Urteil. Die PostScript-Erzeugung einer Applikation wie Corel-Draw kann nun mal nicht als Massstab für gutes PostScript genommen werden. Gerade PostScript aus CorelDraw sind immer wieder für unliebsame Ueberraschungen gut! Ich selber kenne die Routinen des Distiller6 auch nich nicht wahnsinnig gut, weiss aber, dass dieser wie bereits sein Vorgänger Idiom-Recognitions betreibt. Dadurch versucht der Distiller, veralteten PostScript-Code aufzuspüren und durch moderneren, effizienteren Code zu ersetzen. Die Option Farbverläufe in SmoothShades konvertieren ist zum Beispiel eine offensichtliche Idiom-Recognition.

Distiller 4 verfügte indessen noch nicht über solch ausgefeilte Techniken. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Hund irgendwo dort begraben liegt. Deaktivieren Sie doch einmal die Option Farbverläufe in SmoothShades konvertieren und starten Sie noch einmal einen Versuch. Interessant wäre zu wissen, wie sich der Distiller 6 beim Distillen von anderem PostScript-Code (z.B. aus InDesign) verhält. Ich könnte mir gut denken, dass in diesem Falle mit einer wesentlich kürzeren Destillationszeit zu rechnen wäre.


Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch

Attraktive Schulungen unter
http://www.media.college.ch
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Black Panter
Beiträge: 9
25. Jul 2003, 11:39
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #44950
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Exportiere ich die Corel Datei als EPS und ziehe diese danach auf den Distiller, dauert die Distillation keine 10 Sekunden.
Das kann es doch aber nict sein, dass ich jeweils einen zwischenschritt einschalten muss.
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
25. Jul 2003, 11:53
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #44955
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Black Panther,

in Ihrem Fall scheint das Problem wohl weniger in einer geringeren Performance des Acrobat Distillers 6 zu liegen, sondern entweder daran, dass
- der Acrobat Distiller bei Ansteuerung über den virtuellen Adobe PDF Drucker seine Daten zu langsam erhält und somit ausgebremst wird. Es ist bekannt, dass die Ansteuerung über diesen Drucker zu deutlichen geschwindigkeitseinbußen führt. Allerdings nicht so dramatisch wie Sie es beschrieben.
- Sie mit anderen Druckeinstellungen und/oder Druckertreiberkonfiguration ausgeben als zu zeiten von Acrobat 4 bzw. im Vergleich zum EPS-Export. Interessant wäre in diesem Zusammenhang ein Vergleich der Dateigrößen zwischen der von Ihnen generierten EPS-Datei und der gedruckten PostScript-Datei.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#44938]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 25. Jul 2003, 11:54 geändert)
Top
 
Black Panter
Beiträge: 9
25. Jul 2003, 12:41
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #44968
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo Hr. Zacherl!
Dateigrösse meines neuen Testfiles:
Corel File: 5,9 MB
EPS Export aus Corel (Ohne Voransicht): 12 MB 5 Secunden Export
PDF erstellt mit dem EPS File: 5,9 MB 5 Sekunden Export
PDF erstellt mit dem Distiller 1,1 MB 3Minuten Export

Komprimierung der Bilder im Distiller sind ausgeschaltet.
Uebrigens kennen wir uns.
Mein Name ist Paul Niggli von Celfa AG.
Leider bin ich im Forum mit meinem früheren Login Paul Niggli verloren gegangen.

PS:
Den Vorschlag von Michel Mayerle habe ich befolgt.
Hat leider auch nichts gebracht.
als Antwort auf: [#44938]
(Dieser Beitrag wurde von Black Panter am 25. Jul 2003, 12:50 geändert)
Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
25. Jul 2003, 12:51
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #44970
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo herr Niggli,

und wie groß ist die Druckdatei aus CorelDRAW?
Aufgrund der Tatsache, dass die Dateigrößen zwischen der aus dem EPS erzeugten und der über den Druckprozess erzeugten PDF-Dateien so deutlich differieren, müssen hier ja offensichtlich entweder

- gänzlich unterschiedliche Ausgangsdaten vorliegen
- oder unterschiedliche Distiller-Joboptions zum Zuge kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Black Panter
Beiträge: 9
25. Jul 2003, 13:21
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #44980
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo Hr. Zacherl
Ich habe zusätzlich ein Printfile erstellt mit dem Phaser 780 PS Drucker. Dateigrösse 7.6 MB
Distillat von diem Printfile 5.9 MB

Wie bereits erwähnt, Bilder neu berechnen und Komprimierung sind ausgeschaltet.
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
25. Jul 2003, 13:43
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #44984
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo Herr Niggli,

es ist nicht wirklich normal, dass eine Druckdatei um 4,4 MB kleiner ist als die EPS-Datei der selben Dokumentseite. Eigentlich müsste die Druckdatei eher etwas größer sein, weil sie mehr Informationen beinhaltet.

Wie lange dauert denn der reine Druckprozess und wie lange dauert das Distillen dieser Druckdatei? Wenn beides zusammen wieder weit unter den angegeben 30 Minuten liegt, dann ist wohl die Tatsache, dass der "Adobe PDF" Drucker via PDF-Port in die Acrobat Distiller Library druckt der Flaschenhals.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
25. Jul 2003, 15:52
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #45011
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


 Hallo Herr Zacherl,

Ziehe ich die EPS Datei oder die Druckdatei (PRN) direkt auf den Distille, dauert das distilliern +/- 4 Sekunden.
Und zwar in beiden fälle. Ultraschnell
Diese Zeit bleibt auch gleich, wenn ich eine ander EPS Datei nehme, welche um ein vielfaches grösser ist.

Gruss Paul Niggli
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Black Panter
Beiträge: 9
25. Jul 2003, 17:44
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #45027
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Guten Abend Hr. Zacherl.
Ich denke, dass das Problem nur im Zusammenhang mit Corel auftaucht.
Habe gerade Indesigne 2.0 installiert.
Alles läuft optimal.
Auch Photoshop 7 macht keine Probleme.
Habe aber leider immer noch sehr viele Corel Dateien, welche ich nicht auf Indesign umstellen möchte.
Ich werde es in einem Corel Forum versuchen. Eventuell kann mir dort jemand helfen.

Nochmals Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Wir werden uns sicher wieder irgend wo treffen (lesen).
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Ecki
Beiträge: 374
27. Jul 2003, 18:36
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #45139
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Es stimmt, dass hierfür CorelDraw 10 verantwortlich ist. Ich konnte dies auch feststellen. Das Update auf die Version hat das Problem behoben.

Gruß von Eckhard
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
31. Jul 2003, 16:43
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #45780
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Hallo Ecki
Vielen Dank für deinen Ratschlag.
Leider ohne Resultat.
Habe 10.0 mit den neuesten Updates auf dem Rechner.
Leider funktioniert das immer noch nicht.
Ich denke, dass Corel mich gesehen hat.
als Antwort auf: [#44938] Top
 
Ecki
Beiträge: 374
31. Jul 2003, 20:33
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #45810
Bewertung:
(1918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Muss ich weiter mit Acrobat 4.0 arbeiten?


Ich habe mich leider missverständlich ausgedrückt:
Ich meinte das Update von CorelDraw 10 auf Version 11 !
Dann klappt's auch mit dem PDF.

Gruß von Eckhard
als Antwort auf: [#44938] Top
 
X