hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
rwetzel S
Beiträge: 98
26. Mai 2003, 14:24
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Weiss gar nicht ob dieses Problem hier richtig ist. Ich habe ein Macintosh netzwerk mit 7 Macs und 5 Drucken. Diese sind via Apple-Talk verbunden, dass funktionierte bisher wunderbar. Nun kann es aber sein, das in nächster Zeit ein Win-Rechner ins Netzwerk kommt...
Da habe ich gehört das sich Ethernet besser eignen würde, soviel ich aber von Netzwerken verstehe (und das ist nicht gerade viel), muss ich dann jedem Gerät eine IP-Nummer zuweisen, und da komme ich dann schon an den Anschlag. Kann ich da einfach locker Nummern vergeben? Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9244
26. Mai 2003, 14:37
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #36985
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Da es sich um ein internes Netz handelt
kannst Du die Adressen locker selbst
vergeben.
Entweder ab dort: 10.0.0.1
oder bei uns üblicher
192.168.0.1 oder 192.168.1.1 je nachdem
was der Router für eine Startadresse hat...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
26. Mai 2003, 14:43
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #36989
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Hallo,

du fängst ja ganz von vorn an ;-)

hier ein paar Grundlagen zum einlesen:

http://docs.info.apple.com/....html?artnum=19652-D

Da liegen ein paar PDFs die das ganze appletypisch sehr einleuchtend und Schritt für Schritt erklären.

Wenn's dann noch Probleme gibt oder dir da noch Fragen kommen, können wir ja nochmal konkret nachhaken.

Vor allem solltest du dir darüber klar werden das du wohl auch jetzt schon Ethernet verwendest. Nur als Protokoll u.U. reines Appletalk.
Das gibt es aus Performance und kompatibilitätsgründen inzwischen in einer TCP/IP verpackten Version (Da wird quasi ein Brief (Appletalk) vom Postbeamten (arbeitet für TCP/IP) am Absendeort geöffnet und per Telefon (TCP) einem zweiten Postbeamten am Empfangsort vorgelesen.
Der Schreibt*s wieder auf (Appletalk) und bringt es persönlich zum Empfänger.
Das hat den Nachteil, das es zwar etwas komplizierter ist, hat aber den Vorteil, das für die lange Strecke ein effizienterer Weg (Protokoll) gewählt wird.


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#36980] Top
 
rwetzel S
Beiträge: 98
26. Mai 2003, 14:53
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #36993
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Danke. Werd mich da mal durchlesen. und dann meld ich mich mit sicherheit wieder.
Schööös Tägli
als Antwort auf: [#36980] Top
 
rwetzel S
Beiträge: 98
15. Aug 2003, 15:46
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #47464
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Ist zwar schon eine weile her, aber ich komme nochmals auf die vergabe von tcp/ip-Nummern zurück. Was war das mit der Start-Adresse vom Rooter? Oder anders gefragt ist der Rooter mein "File-Server"?
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
17. Aug 2003, 14:41
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #47583
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Hallo rwetzel,

das mit der Sartadresse ist ein wenig irreführend.
Letztlich geht es darum, das die Rechner und der Router in einem Teilnetzbereich liegen (sollten).
Das hält die Netzlast niedrig, da je nach Peripherie dann jede Menge Streulicht (aus fremden Teilnetzen) ausgeblendet wird.

Es müssen also sowohl Router als auch Rechner und Drucker im selben Teilnetzbereich liegen. Dieser wird über die Teilnetzmaske definiert.
für kleine Netze üblich ist 255.255.255.0.
Dies führt dazu, das alle Varianten des letzten Bytes zur Verfügung stehen, ergo 256 IP-Adressen.
Bei einer 'Startadresse' des Routers von 192.168.1.0 (wobei er aber auch bei ...100 oder ...255 liegen darf), liegt alles was mit 192.168.1 anfängt in dem Teilnetz und darf mitmachen.
Bei 255.255.0.0 wäre hinter 192.168. alles erlaubt.
Bei 255.255.255.250 wäre hinter 192.168.1.0 nur noch ...1 ...2 ...3 und ...4 in diesem Teilnetz.

Alles klar?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#36980] Top
 
rwetzel S
Beiträge: 98
21. Aug 2003, 10:27
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #48111
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Mal schauen ob ichs kapiert habe:
Das mit dem Router zuerst: kann das sein das wir sowas nicht haben?
Unsere mac's und printer sind über einen switch bzw. über einen hub (wegen der anschlüsse) miteinander verbunden. als server dient ein g4 dessen filesharing aktiviert ist. online gehen wir nur mit einem mac der via isdn ins netz geht und wie die anderen am internen netz angeschlossen ist.

wegen der ip-adressen:
kann ich die macs mit der nummer
192.168.101.001 - 007 "bestücken"
und die printer mit
192.168.150.001 - 004?
Oder hab ich da mit der Teilmaske was falsch verstanden.

Dann noche eine Frage zum TCP/IP-Kontrollfeld. da muss ich ja die ganzen Angaben machen, woher bekomm ich die angaben für teilnetzmaske, rooter adresse usw. oder muss ich nicht die einstellung manuell wählen?

vielen dank für eure tipps.
gruss
roman
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
21. Aug 2003, 10:51
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #48117
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


also

wenn Du nur ein appletalk netz hast dann ist es sogar warscheinlich dass du keinen router hast.

intern wird in der Regel folgendermassen nummeriert:

192.168.100.1
192.168.100.2
usw
printer und rechner müssen alle in der selben 192.168.100.n sein! sonst brauchst Du einen Router der die zweitletzte position routet. wenn du so nummerierst, dann musst Du dhcp ausschalten. Die Subnetmaske ist bei dieser nummerierung: 255.255.255.0, Router: wenn Du ja keinen hast, kannst Du leer lassen.
Dem PC gibst Du dann auch einfach eine Nummer in dem Bereich 192.168.100.n

UND mach ein postit an jeden Rechner und Drucker und und schreib dort seine IP drauf sonst verzweifelst du irgendwann.

Dann musst Du nur noch in sharing irgendwo appletalk via tcp ankreuzen, dann gehts schneller und dann musst du noch das problem Windows lösen :)...
Hasts Du eine OSX maschine dann kannst Du ihn über smb (osx) anhängen sonst über pc-maclan (http://www.miramar.com)

VIEL VERGNUEGEN!

Gruss
markusS

p.s.

das alles kann natürlich noch ein bisschen anderes aussehen wenn Du via ein adsl oder cabel modem alle maschinen dann auch noch ans Internet anschliessen willst. Dann musst Du dem Modem auch eine Nummer im Subnet bereich geben (vorteilhaft die 192.168.100.1) und diese Nummer musst dann als Roter (bei allen maschienen ausser den Druckern) eintragen. Vergiss dann aber bitte nicht die Personal-firewall einstellung, es sei denn, du hast eine firewall im Modem/router..
als Antwort auf: [#36980] Top
 
rwetzel S
Beiträge: 98
21. Aug 2003, 11:00
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #48119
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


danke. ich glaub das probier ich dann mal.
noch eine letzte frage, was wenn ich bei einem meiner printer keine ip-nummer vergeben kann (laserwriter pro)? kann ich den dann nicht mehr ansteuern, oder kann ich denn einfach wie bisher im netz lassen?
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
21. Aug 2003, 11:42
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #48126
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Den LaserWriter kannst Du wie bisher im Netz lassen und entweder:

1. direkt aus den Clients über AppleTalk einrichten und ansteuern
2. den Drucker über einen OSX-Server spoolen und dann von den Clients aus in die Druckerwarteschlange (IP-Drucker) des Servers drucken.

Am Besten mal die erste Variante ausprobieren, step by step...


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#36980] Top
 
markusS
Beiträge: 411
21. Aug 2003, 13:17
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #48145
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


...übrigens (habe erst jetzt das Thema richtig durchgelesen)

Du kannst den PC mit pc-maclan einfach an einem Hub anschliessen und Du siehst ihn dann im Appletalknetzwerk und Du siehst das Appletalk Netzwerk auf ihm und Du kannst Dir die ganze Nummeriererei sparen...
Appletalk ist nähmlich so schlau - dafür etwas langsamer.

Gruss
markusS



*Die Verwirklichung Deiner Träume setzt Dein Erwachen voraus* \sukram
als Antwort auf: [#36980] Top
 
rwetzel S
Beiträge: 98
25. Aug 2003, 15:30
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #48531
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Habe jetzt mal versucht mein Netzwerk auf TCP/IP umzustellen und das hat eigentlich auch gut geklappt (sogar wenn noch ein paar rechner unter AppleTalk ins Netz greifen). Ein Problem hab ich und zwar mein Rechner der ins Internet zugriff hat. Dieser Zugriff läuft über eine Leonardo ISDN-Karte. und somit ist die verbindung beim TCP/IP-Kontrollfeld auf PPP-Verbindung gestellt. wenn ich diese jetzt auf tcp/ip umstelle und die entsprechende nummer zuordne kann ich nicht mehr ins internet. was gibt es da für eine lösung?

gruss
roman
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
25. Aug 2003, 16:35
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #48541
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


also grundsätzlich kannst du mal gegen die Kiste treten. hilf zwar nur psychologisch.
Wenn ich das alles noch richtig in Erinnerung habe, dann kannst Du zwei Umgebungen einrichten und dann jeweils die 'Umgebung' umschalten. Je nachdem ob Du internet oder LAN benutzen willst...
als Antwort auf: [#36980] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
26. Aug 2003, 13:15
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #48657
Bewertung:
(3562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Netzwerk?


Sorry aber mit Umgebungen würde ich in diesem Fall sicher nicht arbeiten, denn wenn die Kiste mal Probleme hat, ist es doppelt schwer das Teil wieder einzufangen.
Man kann einfach verschiedene Konfigurationen unter dem TCP/IP Kontrollfeld abspeichern (Apfel-K) und damit wären der verschiedenen Netzwerkkonfigurationen genüge getan.
Ebenso wäre es denkbar das Appletaltprotokoll auf dem "Server" einfach offen zu lassen und so eine Kommunikation wie bisher zu gewährleisten.
Noch etwas zu festen Netzwerkadressen. Es gibt in Netzwerken ein paar Dinge die man beachten sollte wenn es um Adressen von Geräten geht. Der Router ist meisst auf der x.x.x.1, und x.x.x.0 wie x.x.x.255 ist im Regelfall die Broadcastadresse für ein Netzwerk. Das ist zwar nicht bindend, ich denke aber dass jeder Netzwerktechniker an diesen Adressen nachsieht um seine akute Arbeitsumgebung zu beurteilen - also denke ich sollte man sich an solche Standards halten, die machen es einfacher.
Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#36980] Top
 
X