hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Hilli
Beiträge: 59
9. Dez 2002, 17:23
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Hallo zusammen,

ich möchte meinen G4/400 mal wieder auf Vordermann bringen und auf OS 10.2.2 updaten. Auf meiner ersten Partition soll OS 9.2.2 komplett (zwecks alter Hardware) installiert werden. Anschließend auf einer separaten dann OS X (sollte eigenständig und unabhängig laufen). Auf was muss ich besonders achten?

Welche Installationsreihenfolge der Programme (Acrobat, Explorer, Photoshop, Outlook) bzw. der Betriebssysteme ist die beste?

Ihr seht, ich bin so ziiiiieemlich unerfahren und für jeden Tipp dankbar! Danke schon mal für jede noch so kleine Hilfe

Schönen Abend

Hilli Top
 
X
tomreuter S
Beiträge: 798
9. Dez 2002, 19:11
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #18942
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Lieber Johannes,

ich würde mir eine neue Platte kaufen, sie in den G4 reinsetzen und dann OS-X auf dieser Platte langsam hochziehen - immer mit dem alten, komplett funktionstüchtigen OS-9 in Reserve. Es wird garantiert Komplikationen geben, und da ist es besser, man kann kurzfristig auf Bewährtes zurückgreifen.

Ich habe OS-X seit August laufen und bin voll zufrieden: nichts, was wirklich unüberwindliche Probleme machte. Auf einige gewohnte Arbeitsabläufe mußte ich zunächst verzichten: so ging der Scanner nicht mehr, der zweite Bildschirm verweigerte die Mitarbeit und so weiter - kann man alles vorher nicht wissen.

Kleiner Tipp: Wenn Du als Startvolume das neue OS-X auf der einen Platte angegeben hast, dann kannst Du beim Neustart die Tastenkombination SHIFT-ALT-COMMAND-BACKSPACE solange gedrückt halten, bis er von der anderen Platte (und damit vom alten System aus) startet. Das hab ich in der ersten Zeit öfter mal gut brauchen können.

Bei der Installation von Programmen ist meines Wissens keine Reihenfolge zu beachten.

Grüße aus dem Nachbarlandkreis:
Thomas Reuter
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9227
9. Dez 2002, 19:16
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #18945
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Zur Software nur eins:
Gerade bei Adobe genau auf das Alter
der Versionen achten und die ältesten
zuerst installieren und dann langsam
hocharbeiten, sonst hat man alte gemeinsam
genutzte Daten auf dem Rechner und es
kracht im Gebälk von OSX....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Hilli
Beiträge: 59
10. Dez 2002, 08:17
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #18967
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Danke für die Tipps, ich werd' Sie beherzigen. ;-)

Sind Progamme wie Photoshop 6, Illu 9, Freehand 9... eigentlich schon carbonisiert oder laufen die nur in der Classic-Umgebung? Gibt es eigentlich im Internet irgendwo ein Verzeichnis, wo man eine Programmübersicht für Mac OS X downloaden kann?

Viele Grüße

Hilli
als Antwort auf: [#18924] Top
 
otis
Beiträge: 459
10. Dez 2002, 08:42
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #18970
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


hallo,

programme: freehand ab 10, illustrator ab 10, photoshop ab 7… eigentlich gibt es alles für os x. das einzigste was momentan noch fehlt ist das olle quark und distiller. denke, dass sich dass das nächste jahr erledigt hat... und dann kick it... meine os 9

viel spaß mit os x. ist das beste was es momentan gibt im bereich betriebssysteme!

ääääääääh undbedingt an ram denken! os x funzt erst am 700mb so richtig!

gruß
otis
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9227
10. Dez 2002, 08:56
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #18976
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Bei Apple sollte es eigentlich
eine Liste der Programme geben.

Versuchs mal dort...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
10. Dez 2002, 10:11
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #18988
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


ja, oder unter http://www.versiontracker.com/macosx die software sucne, die du hast und dann, ab die post!
achtung: bei scanner kannst du fast immer "vuescan" nehmen, ist ne super osftwre, die einige hundert verschiedene scanner unterstützt...

Grüsse David Uhlmann

MACOSX // DATENHANDLING
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5107
10. Dez 2002, 11:00
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #18991
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


Hallo!

Ich habe privat eine ähnliche Konstellation. Ich habe mich für 2 Festplatten entschieden, um OS X und OS 9 hardwaremäßig getrennt zu halten. Gründe dafür wurden ja bereits genannt.

Was ich auf alle Fälle empfehlen möchte, ist ein Doublette von OS 9. OS X greift im Classic-Modus ja auf OS 9 zurück, bentutzt allerdings nicht alle Voreinstellungen (Systemerweiterungen, Kontrollfelder) des 9er-Systems, weil OS X gewisse Rechte nicht an Classic abtritt sondern lieber selbst verwaltet. Deshalb habe ich mein 9er-System als Classic-Variante auf die Xer-Platte dupliziert, um OS 9 besser an die Classic-Funktionen anpassen zu können, ohne mir mein Standard-9er-System mit den diversen Systemerweiterungen von Apple und besonders von Drittanbietern zu zerschießen. Das war nämlich meine erste Erfahrung, als ich OS 9 gleichzeitig als Classic-System verwendet habe, dass OS 9 irgendwann nicht mehr sauber gebootet hat. In OS X lässt sich definieren, welches OS 9 als Classic dienen soll. Und aus dem Classic-9er-System habe ich dann alle nicht funktionierenden Systemerweiterungen und Kontrollfelder entfernt. Das macht Classic schlanker und stabiler. Und vom Festplattenplatz ist auch nicht die Welt verloren gegangen.

Typische Classic-Programme wie Quark XPress oder Adobe Acrobat (spezifischerweise hier der Distiller) laufen in dieser Umgebung bei mir stabil und sind auch nur unter OS 9 installiert, ohne eine zusätzliche Installation für OS X.
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
17. Dez 2002, 11:35
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #19557
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


> "Sind Progamme wie Photoshop 6, Illu 9, Freehand 9... eigentlich schon carbonisiert oder laufen die nur in der Classic-Umgebung?"

Von Freehand 10 würde ich DRINGENDST abraten, obwohl es unter OS X "läuft". Freehand 9 im Classic ist nach wie vor die einzige Alternative für alle, die Illustrator als die überbewertetste Software aller Zeiten betrachten...
Aber Vorsicht: Beim FH9 muss man als Erstes das OS X Finder Infofenster öffnen und "In der Classic-Umgebung starten" markieren. Dies, weil FH9 über eine (nutzlose?) Carbon-Ressource verfügt, welche das Programm nativ starten will, dann aber nicht kann.

Beste Grüsse
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#18924] Top
 
otis
Beiträge: 459
17. Dez 2002, 12:24
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #19568
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


@lukas

warum räts du von freehand 10 ab??

mit großem interesse
otis
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
17. Dez 2002, 12:45
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #19570
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


> "warum räts du von freehand 10 ab??"

Weil es Macromedia in 1 1/2 Jahren nicht geschafft hat, ein (dringend benögtes) Update herauszubringen. Das einzige, womit sie sich punkto FH10 brüsken können, ist: "Wir haben als Erste eine 'grosse' Applikation nach OS X portiert."

Was mit FH10 falsch ist? Unzählige Bugs. Lausige Arbeitsgeschwindigkeit. Druckprobleme. Ein "überarbeitetes" Stiftwerkzeug, das nun noch bescheuerter funktioniert, als das von Illustrator. Ungenügende Wacom-Unterstützung: keine Druckempfindlichkeit! -- als ich mich im Freehand-Forum beschwert habe, meinte ein MM-Vertreter:

> Apple and Wacom changed the way pressure sensitivity is supported *after*
> FreeHand 10 shipped. I can say with come certaintly that any future versions
> of FreeHand will likely support those changes.
>
> Meanwhile, consider asking Wacom or Apple to provide a patch that addresses
> the lack of backwards compatibility for applications that were built to
> their specs prior to those changes.

Hoppla! Wow, was für eine Antwort!

Noch mehr Gründe gefällig? http://webforums.macromedia.com/...gories.cfm?catid=199

Beste Grüsse
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#18924] Top
 
otis
Beiträge: 459
17. Dez 2002, 13:02
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #19572
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


hallo lukas,

naja, ich bin mit freehand 10 voll und ganz zufrieden. das mag wohl daran liegen, dass ich kein grafiktablett einsetze. die geschwindigkeit ist bei mir nicht schlechter als die von illustrator. eher besser da ich illustratator für total überladen halte.

ansonsten. ich kann eigentlich zügig arbeiten. ich weiß nicht wieviel ram du hast aber os x funzt nur richtig mit nem ram so ab 700 mbyte…

meistens benutze ich freehand um animationen für flash vorzubereiten und da ist es wirklich unschlagbar. flash 5 braucht auch freehand 10 ansonsten funktioniert der direkte import nicht.

was mich wundert ist, dass es noch kein update für freehand 10 gibt.

schöne zeit
otis
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
17. Dez 2002, 13:26
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #19575
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


> "meistens benutze ich freehand um animationen für flash vorzubereiten"

... und das ist der springende Punkt: Macromedia "verkauft" Freehand als irgendsoein Ergänzungswergzeug für Flash! Das ist es aber nicht. Freehand ist (hmm, war...) ein Werkzeug für Printdesign, und diesen ganzen Web-Schnickschnack hätten sie besser ins Fireworks einbauen sollen.

Ich habe zwar auch mal das FH9/FL4 Studio gekauft, dachte dabei: "Aha, Flash, nie gehört, Webdesign, was kann man wohl damit machen?" Habe dann sogar das Upgrade auf FL5 gekauft, da v.4 ein ziemlich absurdes GUI hatte.
Habe FL seit einem Jahr nicht mehr angerührt. Ich mache auch nicht viel Webgestaltung -- und wenn schon, dann ein schnell ladendes HTML ohne Geblitze und Gedonner.

FH9 benutze ich täglich, sei es direkt im OS 9.1 (G4) oder im 10.2.2 Classic (iBook) (ja, dort wird das Tablet *tadellos* unterstützt!).

> "ich weiß nicht wieviel ram du hast aber os x funzt nur richtig mit nem ram so ab 700 mbyte"

Genug. 896 (G4) bzw. 640 MB (iBook)
Und ans OS X gewöhne ich mich so langsam, zumindest seit es Labels X, Ittec, FruitMenu und andere Helferchen gibt.

Beste Grüsse
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#18924] Top
 
otis
Beiträge: 459
17. Dez 2002, 18:18
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #19595
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


hallo,

so recht stimme ich nicht mit dir überein zumal ich freehand auch hauptsächlich von der print seite her kenne. angefangen habe ich mit aldus freehand. freehand ist für mich nicht nur zum flash-animieren sondern auch um logos und grafiken zu erstellen. dafür ist es gedacht und die meisten setzen es auch dafür ein. besonderst gut finde ich die mölichkeit des nachzeichnen werkzeuges. so lassen sich zum beispiel schnell pixel-logos revektorisieren. dieses bietet ansonsten kein programm nativ. für illustrator braucht man da streamline was ne eigenständige applikation ist.
ich denke nicht, dass sich fireworks für flash-anis eignet,da es pixel basierend ist. fireworks ist eher als lückenschließer im macromedias produktkatalog konzipiert. eher so ne art image ready für die macromedia-familie.
flash arbeitet mir vektoren genauso wie freehand. darum eignet sich freehand geradezu dafür anis für flash vorzubereiten.

ich möchte hier auch mal ne lanze brechen für die vielen flash nutzer. sicher ist vieles übertrieben aber es kommt halt immer darauf an, was man damit macht. ich halte es für übertrieben flasher als bitzer und donnerer hinzustellen. man kann auch sehr schöne und kreative pages damit erstellen.

ja, aber sicher wäre es mal angebracht freehand upzudaten gerade auch desshalb, da sich os x ständig weiter entwickelt…

und das zu allen mac usern ihrem vorteil!

schöne grüße nach basel
otis
als Antwort auf: [#18924] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
17. Dez 2002, 18:48
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #19596
Bewertung:
(2349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuinstallation OS 9.2.2 und OS 10.2.2


> "ja, aber sicher wäre es mal angebracht freehand upzudaten gerade auch desshalb, da sich os x ständig weiter entwickelt…"

Ein *Update* wird es nicht geben. Ein *Upgrade* (ja, kostenpflichtig!) sei auf dem Weg, so wird jedenfalls im Freehand-Forum von den Macromedia-Äffchen seit einem halben Jahr versichert.

Auch so kann man die Kundschaft verarschen.

Beste Grüsse
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#18924] Top
 
X