hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

shakebox
Beiträge: 79
9. Mai 2004, 09:54
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hallo!

Ich würde gerne im ECI-RGB-Farbraum arbeiten. Leider bietet mir die NikonScan 4 Software, mit der ich meinen Nikon Coolscan V ansteure, diesen nicht in der vordefinierten Liste an RGB-Farbräumen an. Man kann auch leider keine eigenen Profile dazuladen, die Liste ist fix.

Kennt jemand trotzdem ne Möglichkeit oder nen Trick, der NikonScan-Software den ECI-RGB-Farbraum beizubringen? Oder muss ich da jetzt entweder einen anderen Farbraum oder eine andere Scansoftware nutzen? Das fände ich sehr schade.

Gruss und Dank,

shakebox Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
9. Mai 2004, 13:17
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #84481
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hi,

habe lange schon nicht mehr in die Nokon Software geschaut, aber....

schau, ob du in den Optionen begriffe wie "Eingabe" "Monitor" oder "Ausgabe"...findest....und was die Hilfe dazu sagt???

dann schau...wo dein Nikon seine "eigenen" Profile ablegt.....dieser Ordner muss nicht mit Windows oder MAC identisch sein!!!

wenn du einen Nikon Profil Ordne findest...kannst du sort andere reinkopieren!

aber....
ich gehe mal davon aus, dass du mit PS arbeitest, dann sieht es so aus....:

1) Nikon scannt...mit seinem Profil(was ja gewählt wird für negativ oder Dia usw.

2)in PS wählst di ECI für RGB als Arbeitsfarbraum, wie hier schon öfters beschrieben

3) du sannst...und automatisch ist dein RGb Farbraum in PS "voreingestellt"
Mfg gpo
als Antwort auf: [#84466] Top
 
shakebox
Beiträge: 79
9. Mai 2004, 14:59
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #84501
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hmm, und das funktioniert?? Also in der Nikon-Software hab ich drei Einstellmöglichkeiten: Monitor, RGB, CMYK. Bei Monitor kann ich per Fileauswahl ein beliebiges Profil auswählen. Da hab ich meine angepasstes Monitorprofil ausgewählt. Bei RGB gibt es eben leider keine Fileauswahl-Möglichkeit sondern nur eine vordefinierte Liste. Ich finde auch nirgends nen Ordner wo diese Profile drinliegen, deshalb befürchte ich dass die fest in der Nikon-Software integriert sind und gar nicht von aussen dazugeladen werden.

Und Du meinst jetzt wenn ich da nen beliebigen Farbraum auswähle und innerhalb von Photoshop ECI auswähle dass das dann richtig klappt? Ist nicht durch die vorherige Auswahl der Farbraum schon mal beschränkt und ich bekomm noch ne zusätzliche Interpolation beim Umwandeln der verschiedenen RGB-Farbräume ineinander? Ich bin davon ausgegangen dass ich innerhalb der Nikon-Software und Photoshop den gleichen RGB-Farbraum verwenden sollte/müsste.

Wenn das ohne Verlust geht, ECI "nur" in Photoshop zu definieren, dann wäre ja alles gut.

Kann mir da noch jemand zur Erleuchtung verhelfen?

Danke, Abraham
als Antwort auf: [#84466] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
9. Mai 2004, 16:31
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #84509
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hallo Abraham
die Theorie sagt, dass man beim scannen (der Scanner sieht einfach elektronische Werte und diese immer gleich - wenn Du Glück hast) ein Profil zuordnet, welches definiert, wo sich die erkannten Farbwerte im Lab-Farbraum befinden. Dies geschieht durch das scannen einer Vorlage mit bekannten Farbwerten (IT8), welche danach mit den gescannten Werten verglichen werden. Daraus entsteht eine Tabelle (Geräteprofil), welche die Abweichungen festhält.
Nun werden die Daten des Scanns mithilfe des Geräteprofils und des ECI-Profils in den ECI-Farbraum umgerechnet.

In der Praxis könnte das heissen: Du machst einen Scann von einem IT8-Testchart mit einem Scanner bei dem Du nichts ausser die richtige Belichtung einstellen kannst (Zur Korrektur von unterschiedlich dichten Vorlagen). Dieser Testchart wird nun von einer Kalibrationssoftware analysiert und mit den Sollwerten verglichen. Daraus schreibt diese Software nun das Geräteprofil, welches im Standardprofilordner abgelegt wird.
Im optimalen Fall ist die Scannsoftware in der Lage, dieses Geräteprofil an Deine Scanndatei anzuhängen. Wenn das nicht der Fall ist, musst Du dieses Profil beim öffnen in Photoshop zuweisen.
Und nun konvertierst Du Dein File mittels "in Profil konvertieren" in den ECI-RGB-Farbraum.

Leider hat jeder Hersteller vom Hardware die Idee, es besser zu können, als alle Andern. So bleibt es oft ein Rätsel, wie die Scannsoftware zu verstehen ist!
Gibt es ein integriertes Geräteprofil für diesen Scanner?
Könnte es durch ein Individuelles ersetzt werden?
Wird das Bild dann auf Basis des Geräteprofils in den Farbraum überführt, welchen Du unter RGB einstellst?
Und kannst Du die Daten automatisch in den CMYK-Farbraum überführen, welchen Du unter CMYK gewählt hast? (Diese Option würde ich eh' nicht nutzen und diese Arbeit mit visueller Kontrolle in Photoshop durchführen)
Und wird das Geräteprofil zusammen mit dem Monitorprofil und dem Profil des Zielfarbraums für die Monitordarstellung verrechnet?

Wenn wir davon ausgehen, dass nur ein fixes, integriertes Geräteprofil vorhanden ist und dieses mit einem der Zielfarben-RGB-Profile verrechnet wird, müsstest Du dieses dann nochmals in einen anderen Farbraum konvertieren (ECI-RGB) - sicher kein guter Weg (1).

Fazit: rausfinden was mit dem Geräteprofil ist und wo Du einen andern RGB-Zielfarbraum anwählen kannst. Ansonsten lieber ohne Zielfarbraum nur mit dem Geräteprofil arbeiten und nachher in Photoshop in den Zielfarbraum konvertieren.
Dazu brauchst Du aber mindestens das Geräteprofil als separates Profil ...
Wenn Du das nicht hast, wäre (1) doch noch der bessere Weg.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#84466] Top
 
shakebox
Beiträge: 79
9. Mai 2004, 16:54
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #84510
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Danke boskop für die Antwort.

Also wenn ich die Software richtig verstehe gibt es ein integriertes Geräteprofil des Scanners, das ich innerhalb der Nikon-Software auch gar nicht frei auswählen kann sondern das die Software in Abhängigkeit vom angeschlossenen Scanner wählt. Es gibt auch einen Ordner mit diesen Profilen, wobei für meinen Scanner wohl folgende in Frage kommen: NKLS50_R.icm, NKLS50_P.icm, NKLS50_N.icm, NKLS50_MN.icm, NKLS50_K.icm. Wobei ich jetzt keine Ahnung habe was die einzelnen Buchstaben als Unterscheidung zu bedeuten haben.

In den Farbvoreinstellungen kann ich wie in den vorigen Beiträgen erwähnt nur ein Geräteprofil für den Monitor auswählen und einen RGB-Farbraum. Oder ich kann das Colormanagement ganz abstellen.

Meine Wunschvorstellung wäre eben in der Software den ECI-RGB-Zielfarbraum auszuwählen, dann wäre ich rundum glücklich. Leider ist das eben aufgrund der Limitierung dieser Scansoftware scheinbar nicht möglich :(

Ich hab jetzt mal ne Mail an Nikon geschrieben. Ist ja schon bescheuert dass die in ner aktuellen Version ihrer Scansoftwaere diesen doch recht verbreiteten RGB-Farbraum nicht unterstuetzen.

Danke, Abraham
als Antwort auf: [#84466]
(Dieser Beitrag wurde von shakebox am 9. Mai 2004, 17:00 geändert)
Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
9. Mai 2004, 17:52
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #84520
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hallo Abraham
genau so ist es: eines dieser Profile müsste das Geräteprofil sein. Versuch mal, diese in den Standardprofile-Ordner zu kopieren und dann einem File zuzuweisen (in Photoshop). Wenn das geht, könntest Du das CMS ausschalten und dann in Photoshop dieses Profil anhängen und Deine Bilder nach ECI-RGB konvertieren.
Noch besser wäre allerdings - wie Du sagst - bereits in der Software ECI-RGB auswählen zu können.
So wie's aussieht, könntest Du wahrscheinlich das vorhandene Geräteprofil auch durch ein Eigenes ersetzen, es müsste wohl einfach gleich benannt sein.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#84466] Top
 
shakebox
Beiträge: 79
9. Mai 2004, 18:12
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #84527
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


ja, danke, damit spiele ich im moment schon rum. Hab nämlich parallel noch diesen Artikel hier gefunden wo auch auf die Beschränktheit der Nikon-Software hingewiesen wird:

http://www.creativepro.com/story/review/14539.html

Deshalb probier ich jezt momentan einerseits den Weg über Raw-Scans, andererseits werd ich mir vielleicht doch die Software "Vuescan" auf dem Mac anschauen, die kann nämlich wohl besser mit den verschiedenen, auch selbst gewählten Profilen umgehen (z.b. auch ein mit meinem Scanner erzeugtes Geräte-Profil und kein allgemeines von Nikon).

Danke soweit mal, ich bin auf jeden Fall schon mal ein ganzes Stück schlauer!

Abraham
als Antwort auf: [#84466] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
9. Mai 2004, 19:07
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #84539
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

NikonScan-Software und ECI-RGB-Farbraum?


Hi ....
du bist ja schon auf dem rechten Weg:))

wie schon gesagt....dei gefundenen Nikon Profile....werden auch genutzt und zwar....wenn "negativ" einstellst....wird eine andere Nummer genommen, als wenn die "Dia" nimmst!!!!

Unter Umständen werden auch die Filmsorten von den gängigen Herstellern wie Kodak/Agfa usw...angesprochen!

das wäre auch das...was ich mit "Eingabe" gemeint habe!

wenn du ein Monitor Profil hast......es also auch genutzt wird...kannst du es für Monitor auch nutzen:))

....und das fertige Scann wird in PS dann....mit ECI "weiterbetreut" :))

und......du must einfach Testreihen machen....kein Mensch zwingt dich die Profilierung zu nutzen....wenn du "bessere Werte" herausfindest....dann nimm sie!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#84466] Top
 
X