hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
10. Mai 2004, 10:48
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


Hallo zusammen,

ich bin gerade von Quark 4 auf InDesign 2 umgestiegen und finde das soweit auch klasse. Nur soll ich jetzt meine erste Broschüre damit als PDF Datei in den Druck geben und fühle mich ziemlich unsicher.

Also folgende Fragen hätte ich und wäre sehr froh, wenn jemand dazu Tipps/Erfahrungswerte hätte...

- schwarze Texte überdrucken: kann man sich dabei auf die Voreinstellungsoptionen verlassen, oder sollte ich (wie mir geraten wurde) die Voreinstellung ausschalten und schwarze Texte lieber manuell auf Überdrucken stellen?

- Ich habe einige Photoshop-Bilder mit Tranparenzen eingebaut und auch die "Schlagschatten" Option viel verwendet. Funktioniert das reibungslos beim belichten, oder worauf muß ich achten damit es funktioniert?

- Level 2 oder Level 3 bei Postscript: auch im Zusammenhang mit vorheriger Frage: Mir wurde empfohlen Level 2 bei Postscript einzustellen (damit die Schlagschatten und transparenz Sachen klappen), aber in eurem Forum hatte ich eher den Eindruck, dass Level 3 von Vorteil wäre, vorausgesetzt der Rip der Druckerei kann das verarbeiten. Was stimmt nun?

- Macht dieser Schlagschatten eigentlich eine automatische Unterfüllung mit dem dazugehörigen Objekt, oder gibt es Blitzer oder kann man das irgendwo einstellen?

- Gibt es jetzt irgendetwas ganz generelles, im Gegensatz zu Quark, woruf ich achten müsste, es aber noch nicht ahne?

Die Test PDFs die ich bisher geschrieben habe, sehen ganz anständig aus (was ja noch nichts heißen will). Bin daher für jeden Rat dankbar!

Gruß,
Silke



Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
10. Mai 2004, 16:23
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #84684
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


Schwarze Texte überdrucken: Gibt es nicht. Es ist das Farbfeld Schwarz gemeint. Sämtliche mit dieser Farbfeld gefärbten Objekte überdrucken dann. Und dies funktioniert einwandfrei. Also _ja_ nicht die händische Arbeit auf Dich nehmen

Transparenz: Technologisch funktioniert es einwandfrei. In der Praxis kämpfen viele Dienstleister damit. Wenn Dein Dienstleister es nicht kann, dann musst Du das Reduzieren der Transparenz übernehmen. Dann unter "Erweitert" die "hohe Auflösung" verwende. Du fundest in diesem Forum und auf unserer Website noch viele wichtige Infos zu diesem Thema. Bei konkreteren Fragen dazu einfach posten

Level: Diese Beraktung ist Quatsch! Weder Level 2 noch PostScript 3 unterstützen Transparenzen. Das heisst, dass sie sowieso reduziert werden. In PostScript Level 2 hast Du noch mehr Verluste (4kanalige geräteunabhängige Farbräume, DeviceN, SmoothShades)

Schlagschatten: Ja, wenn Du On-Host trappst, dann trappt InDesign. Und wenn Du im RIP oder auf PDF-Basis trappst und die Software gut konfiguriert ist, dann klappt dieses Trapping auch, sofern notwendig.

Lies mal das:
http://www.ulrich-media.ch/...wnloads/cs_zerti.pdf


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#84617] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
10. Mai 2004, 18:49
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #84711
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


Vielen Dank für die Antwort, ich denke die wichtigsten Fragen sind damit erstmal geklärt, da ich noch einen Plott vor dem Druck von der Druckerei bekommen (wenigstens eine kleine optische Hilfe)und auch noch ein PitStop habe, geht da hoffentlich nix dramatisches schief.

Grüße aus Augsburg,
Silke
als Antwort auf: [#84617] Top
 
typneun
Beiträge: 395
11. Mai 2004, 08:39
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #84793
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


hallo silke...

kleiner tipp eines vorsichtigen menschen (der bis jetzt aber kaum probleme mit ind und dem umstieg von quark hatte): lass transparenzen und schlagschatten einfach mal aus IND raus und erledige das in PS. dann bist du in dieser hinsicht auf jeden fall auf der sicheren seite. solange du PSDs platzierst, sind ja schnelle änderungen in PS kein problem! :)
als Antwort auf: [#84617] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
11. Mai 2004, 09:20
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #84797
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


Hallo typneuen, danke für den Tipp. Vorsichtshalber wäre das wahrscheinlich schon angebracht/angeraten und bei den Transparenzen schau ich jetzt auch noch einmal nach, ob ich nicht darauf verzichten kann und es über einen Freistellungspfad löse. Allerdings sind das natürlich auch genau die zwei Funktionen (Schlagschatten und Transparenzen), von denen ich finde, dass sie die Arbeit wesentlich erleichtern bzw. beschleunigen. D.h. wenn auf diese Funktionen verzichte und das (wie bisher auch) im Phototshop zusammenbau, kann ich eigentlich auch weiterhin mit Quark weiterarbeiten. Ich habe oft freigestellet Objekte mit Schatten, die über Textkästen gehen und wenn ich das im Photoshop zusammenbau und der Kunde Änderungen will ist das sehr zeitaufwendig. Trotzdem Danke für den Tipp und ich werde (je nach Unwohlsein) am Schluß entscheiden, ob ich tatsächlich alle Seiten dieser Broschüre noch umbaue...
als Antwort auf: [#84617] Top
 
typneun
Beiträge: 395
11. Mai 2004, 09:32
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #84799
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


jo, das versteh ich natürlich. ich lass sowas halt generell gleich weg bei meinen layouts - bin es einfach auch noch so gewohnt. und die verbesserungen von IND beschränken sich ja nicht nur auf diese beiden features! :)

war ja auch nur ein tipp für leute, die 100 % sicher gehen wollen :) manche im forum hier halten mich schon für einen echten "bergaufbremser"! ;)
als Antwort auf: [#84617] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
11. Mai 2004, 09:51
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #84802
Bewertung:
(1079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Noch ein Neueinsteiger ID (von Quark) mit Fragen...


>Bergaufbremser< *gr* Das wollte ich damit sicher nicht sagen und bin auch wirklich froh um jeden Input... dann kann man sich wenigstens vorher ausreichend überlegen, wie man es machen will, wie andere mit diesen Problemen umgehen und welche Alternativen es gibt. Danke und Grüße, Silke
als Antwort auf: [#84617] Top
 
X