hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

athiel
Beiträge: 1
5. Mai 2004, 20:46
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(416 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Office v X PDF PlugIn


Hallo! Leider ist das "Mac OS X-Office v X-PlugIn" von Acrobat so dermassen schlecht, dass ich immer gezwungen bin auf dem PC PDF Dokumente von komplizierteren Word Dokumenten zu erstellen.

Auf dem PC werden ganz wunderbar alle Abschnitte mit unterschiedlichen Formaten (Hoch- und Querformat) gewandelt, es wird aus dem Word Inhaltsverzeichnis ein interaktives PDF Verzeichnis gemacht. All diese Dinge bietet das Mac PlugIn nicht an. Bei Word Dokumenten die mehrere Abschnitte haben (egal ob mit oder ohne Formatänderungen) wird einfach immer ein neues Dokuement angelegt, dass dann auch auf dem Desktop liegt und nicht dahin wo es hin soll.

Weiss da jemand Rat? Ich würde ja auch ein PlugIn kaufen, wenn es denn es eins gibt... Top
 
X
Max Wyss
Beiträge: 532
8. Mai 2004, 08:24
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #84366
Bewertung:
(412 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Office v X PDF PlugIn


Die OSX-Version des PDFMaker-Makros ist tatsächlich einfach eine Abkürzung für den normalen "Print to PostScript, dann schick in Distiller"-Prozess.

Allerdings ist hier Adobe ganz sicher nicht allein schuldig, sondern die Ursache in den Office-Paketen zu suchen. Unter OSX sind offenbar die Makro-Fähigkeiten der Office-Programme, insbesondere von Word, wesentlich eingeschränkter gegenüber der Windows-Version. Zudem ist eine direkte Kommunikation zwischen zwei Programmen unter OSX schwieriger zu bewerkstelligen (was hier notwendig wäre). Das ist auch der Preis für ein inhärent sichereres System.

Ich kenne das Office-Paket zu wenig gut, um beurteilen zu können, ob es überhaupt möglich wäre, Makros zu schreiben, welche entsprechende PDFMARK-Befehle erzeugen könnten.

HTH
als Antwort auf: [#83905] Top