hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
5. Sep 2003, 15:19
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Ich bin im Gespräch mit einen Kunden der sein Dokument in InDesign 2.0 unter Windows erstellt. Das bekomme ich zur Weiterverarbeitung (unter Mac 0S 9.2) und schicke nach getaner Arbeit wieder zurück. Da es sich um ein Magazin handelt, arbeiten wir jedes mal mit den selben Schriften. (hierzu habe ich mich schon in diesem Forum schlaugemacht)

Wie ist der Datenaustausch zwischen diesen Plattformen? Ich muss dem Kunden garantieren können, dass es keine Probleme beim Austausch gibt. Gibt es einen fehlerfreien Lösungsweg, bei der kein Umbruch verrutscht und auch sonst nichts furchtbares passiert?

Vielen Dank
und schönen Gruß von

Florian
Top
 
X
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
5. Sep 2003, 15:29
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #49938
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Hallo Florian,

wenn die Original PC-Schrift am Mac verwendet wird (nutzbar am Mac, wenn diese im Font-Ordner von ID liegt), gibt es keine Probleme.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#49936] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
5. Sep 2003, 15:32
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #49940
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Torsten, danke für die schnelle Antwort. Jetzt bin ich beruhigt.
Florian
als Antwort auf: [#49936] Top
 
Ulrich Lüder p
Beiträge: 1929
9. Sep 2003, 22:15
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #50344
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Hallo,

in ca 30 Fällen hatte ich noch nie Probleme mit Win Schriften im Mac-Indesign-Font-Ordner, ...bis auf einen Fall, den ich allerdings nicht genauer untersucht habe:
Kann damals auch noch Indesign 1.5 gewesen sein: es wurden im WinIndesign-Doku Texte mitsamt Formatierung aus Word geladen, als dann am Mac Korrekturen anstanden, gabs Umbruch-Salat der ziemlich versalzen war...
als Antwort auf: [#49936] Top
 
Sven Thamphald
Beiträge: 89
10. Sep 2003, 12:45
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #50380
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Hallo,

sehe ich nicht so positiv. Ich hatte Probleme mit der Laufweite von Schriften in Zusammenhang mit manuellen Spationierungen innerhalb des Satzes. Es erfolgte bei eng gesetzen Textrahmen manchmal ein anderer Umbruch. Außerdem gab der MAC manchen Schriftschnitten intern einen anderen Namen und der PC konnte sie nicht mehr erkennen und wies sie als unbekannt aus. Aus z.B. Utopia bold wurde am MAC Utopia 65 bold im Namen.

Viele Grüße
Sven
als Antwort auf: [#49936] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3745
10. Sep 2003, 17:04
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #50451
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Ich sehe das auch leicht problematisch. Blindlings würde ich mich nicht darauf verlassen, daß hinterher keine Veränderung des Satzes stattfindet.

Ich hatte sogar einmal das Problem beim Austausch von Daten einer InDesign 2.0.2-Datei (erzeugt in Mac OS X), die auf einem Mac OS 9.2 geöffnet wurde. Ein seltener Fehler, aber bei einem Absatz wurde neu umbrochen, sodaß eine Zusatzzeile benötigt wurde. Die letzte Zeile im Textrahmen war dann konsequenterweise "verschwunden".

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#49936] Top
 
Ulrich Lüder p
Beiträge: 1929
11. Sep 2003, 17:59
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #50554
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PC - Mac Datentransfer


Im Zweifel: 2 bis 5-seitige Testatei und Transfer ausprobieren?!
Dann wissen beide Seiten worauf Sie sich eingelassen haben, falls dann doch was nicht klappt.

Ulrich
als Antwort auf: [#49936] Top
 
X