hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

gpo p
Beiträge: 5500
28. Nov 2002, 13:27
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF(Win) ===> Freehand(MAC).....und die Fonts???


Hi PDFler,

habe da mal wieder richtig abgeko...!!!

Das Problem:
PDF unter Windows erstellt für die Druckvorstufe mit allen eingebetten Sachen, auch Schriften !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das ganze geht zum Druck/Verlag und die öffnen das mit Freehand9/MAC und es zerschießt alle Fonts????

Mit Illustrator oder PS nicht!

Müssen die denn immer dieses Sche... Freehand zum Belichten nehmen??? Gibt es da keine Alternative??? Das haut mir doch den ganzen Workflow durcheinander!
Mfg gpo Top
 
X
alex hoff
Beiträge: 58
28. Nov 2002, 14:58
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #17919
Bewertung:
(678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF(Win) ===> Freehand(MAC).....und die Fonts???


hallo herr pommerschein,

bin ja froh, dass sich ihr frust diesmal nicht gegen adobe richtet ;-)

die beschriebene vorgehensweise könnte man auch prima mit vollidiotie umschreiben.

gottseidank gibt es hilfe.

adobe bietet unter:
http://partners.adobe.com/...e/search_service.jsp
eine liste mit qualifizierten dienstleistern an.

hoff
als Antwort auf: [#17912] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
28. Nov 2002, 16:49
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #17932
Bewertung:
(678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF(Win) ===> Freehand(MAC).....und die Fonts???


Danke hoff....
für das Beileid:))

das Problem entsteht eigentlich nur, wenn ich direkt für einen Kunden arbeite....der die Daten dann "irgendwohin" weitergibt(was ich natürlich nicht kontrollieren kann!) und....

obwohl ich eine "obergoile" Druckanweisung immer dazuschreibe, wo alle Programmversionen aufgelistet sind und die "Machart" beschrieben wird....

kommen dauerd solche freehandigen Trottel auf die Idee und zerrschießen mir die Fonts! Neulich fand einer den "Randanschnitt" nicht...obwohl im Reader unten in der Statuszeile eine genaue Seitengröße steht mit Anschnitt!

Wieso hat Freehand da eine Problem??? Das müsten andere doch auch schon mal bemerkt haben??? Mit Illustrator geöffnet oder PS kein Problem auch Plattformübergreifend!

(Muste allen Texte in Kurven konvertieren, das kanns doch nicht sein:((
Mfg gpo
als Antwort auf: [#17912] Top
 
alex hoff
Beiträge: 58
28. Nov 2002, 18:51
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #17948
Bewertung:
(678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF(Win) ===> Freehand(MAC).....und die Fonts???


hallo gpo,

robert zacherl hat neulich mal eine ellenlange ausführung zum thema pdf und postscript interpreter etc hier im forum geschrieben.
dem gibt es nichts hinzuzufügen!

ich kann nur sagen, dass es professionelle werkzeuge zum ausbelichten gibt und diese gefälligst benutzt werden sollten!
als dienstleister sehe ich sie in der pflicht den kunden vor anderen dienstleistern zu bewahren die (z.t. wieder besseres wissen) solchen schabernack betreiben.

wenn es um den preis geht...
es gibt derzeit genug druckereien/druckvorstufen die ein level 3 rip und hochqualifizierte mitarbeiter haben und aufgrund der wirtschaftlichen situation preisgünstig arbeiten.

wer nicht in der lage ist ein richtig vorbereitetes pdf mit professioneller software zu belichten hat als dienstleister ausgespielt.

in den anfangszeiten des dtp war belichten so was wie alchemie und wer das konnte war so was wie ein druide.
heute sind die kunden gottseidank nicht mehr so unwissend.

ich finde es schlichtweg peinlich als kunde dem dienstleister erklären zu müssen wie er mit standards zu verfahren hat.
respektive den dienstleister ständig vor oben beschriebenen kanonenkugelritten abhalten zu müssen.

hoff
als Antwort auf: [#17912] Top
 
X