hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Yann Borg
Beiträge: 337
10. Sep 2003, 14:18
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Hallo zusammen,

ein aus Illustrator 10 gesichertes PDF 1.4 logo macht mir zu schaffen: öffne ich es in Acrobat 6 Professional (Mac) und schaue mir die Farbdefinition an, bekomme ich unterschiedliche Werte/Farbräume zu Gesicht:

- Mithilfe der Separationsvorschau sind es 4c Werte (klar, diese ist ja auch nur eine Simulation.)

- Mit dem PitStop Professional 6 EyeDropper Werkzeug, bekomme ich auch 4c-Werte im CMYK Colorspace angezeigt.

- Lasse ich jetzt das integrierte Preflight laufen und prüfe auf Objekte die nicht 4c sind, werden alle Vektorobjekte im PDF angemahnt: sie seinen nicht Graustufenfarbe, nicht Registerfarbe, nicht "None"-Farbe, nicht CMYK (DeviceCMYK), nicht CMYK als DeviceN, nicht CMYK als Separationsfarbdefinition.


Platziere ich das PDF in InDesign und drucke dieses aus über eine Distiller-Queue, zeigt mir der EyeDropper für diese Objekte ein ICC based Farbraum mit Postscript CSA Profile. Nota: ein Nachbar PDF der im gleichen Dokument plaziert ist und ursprünglich "echtes" CMYK ist zeigt die gleichen CMYK-Werte nach dem Druck als PDF. Farbmanagement ist in InDesign aktiviert, Zielprofil ist das gleiche wie das Dokument Profil.

Gibt es für dafür eine logische Erklärung?

Danke und Gruss,

Yann Borg Top
 
X
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
10. Sep 2003, 15:08
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #50413
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Hi,

ist das Farbmanagement in Illustrator aktiviert? Speichere deine PDF doch mal mit der Einstellung "Illustrator 6 emulieren".

Wolfgang
als Antwort auf: [#50403] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Sep 2003, 15:23
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #50417
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Herr Borg,

was sagt den die Übersicht im Preflight-Report von Acrobat 6 Professional (unten im Report-Fenster), welche Farbräume in dem fraglichen PDF verwendet werden?
Alternativ können Sie natürlich auch im PreFlight-Report von PitStop nachschauen welche Farbräume verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#50403] Top
 
Yann Borg
Beiträge: 337
10. Sep 2003, 16:10
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #50435
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Hallo Wolfgang,

warum das PDF aus Illustrator tatsächlich ICC-basierende Farbräume aufweist ist mir inzwischen klar (Farbmanagement war offenischtlich in Illustrator 10 aktiviert und das Dokument hatte ein profil zugewiesen). Viel spannender finde ich die Frage warum 3 Messtools zu unterschiedlich Ergebnisse führen. Aber gleich mehr als Antwort an Herrn Zacherl.

Gruss,

Yann
als Antwort auf: [#50403] Top
 
Yann Borg
Beiträge: 337
10. Sep 2003, 16:21
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #50439
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Hallo Herr Zacherl,

PitStop 6 Pro meint es wäre ein CMYK-Farbraum: ich bin zum Ergebniss gekommen indem ich im "PitStop PDF Control Profile Panel", "PDF/X-3:2002 v2 Verification" gewählt habe und ein Report erstellen liess.

Die Prüfroutine von Acrobat 6 Pro meint zu den Farbräume, es handelt sich um ein ICC basierter Farbraum mit einem DeviceCMYK Erstazfarbraum.

Also, was nun?

Danke und schönen Gruss,

Yann Borg
als Antwort auf: [#50403] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Sep 2003, 17:18
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #50456
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Herr borg,

ich kann kaum glauben, dass Enfocus PitStop ein und diesselben Elemente als mit DeviceCMYK eingefärbt betrachtet von denen Acrobat 6 Professional behauptet sie wären in einem ICCBased CMYK Farbraum koloriert. Können Sie mir die PDF-Datei mal zumailen?

Das die Separationsvorschau von Acrobat 6 Professional bzw. dessen Densitometer-Werkzeug "nur" DeviceCMYK anzeigt ist klar, weil das Ergebnis einer Separation immer eine in einen Gerätefarbraum transferierte Farbe ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#50403] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Sep 2003, 17:59
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #50462
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF-Objekte: untersch. Werkezeuge weisen untersch. Farbräume auf


Hallo Herr Borg,

jetzt habe ich das Rätsel gelüftet. Beide Werkzeuge haben auf Ihre Art und Weise Recht.
Die ursache der verwirrung ist, dass die Objekte zwar tatsächlich in DeviceCMYK eingefärbt sind (1:0 für PitStop) aber in der PDF-Datei zusätzlich ein ICC-Profil gestützter DefaultCMYK Farbraum definiert ist. Dieser kann bei der Anzeige in Acrobat und bei der Ausgabe dazu verwendet werden geräteabhängige Farbdefinitionen innerhalb der PDF-Datei in eine geräteneutrale Farbbeschreibung zu mappen. Somit hat auf gewisse Weise auch Acrobat 6 Professional wieder Recht (also 1:1 und somit unentschieden).

Was sich dann letztendlich als richtig heraustsellt hängt von der Art und Weise der Ausgabe ab. Ich kann Ihnen somit nur dringendst anraten auf die Anlage bzw. das Einbetten solcher Default-Farbräume zu verzichten, weil ansonsten unliebsame Farbraumtransformationen auftreten können. Also konkret aus Adobe Illustrator ohne Profil auszugeben.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#50403] Top
 
X