hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Renate
Beiträge: 179
25. Mär 2003, 19:56
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Hallo,

habe aus Indesign ein PDF via Acrobat Distiller erstellt. Dabei ist ein Textblock zum Teil kaputt gegangen, er sieht an der Stelle bröselig aus und so, als wäre Fettdruck verwendet worden.

Hat jemand eine Idee, was ich verkehrt gemacht haben könnte?

Grüße, Renate Top
 
X
rzflash I
Beiträge: 170
25. Mär 2003, 22:29
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #29329
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Hi Renate
das kenne ich auch. Ist sicher nur Darstellungssache. Bei mir ist es jedenfalls so.
Gruss rzflash
als Antwort auf: [#29321] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
26. Mär 2003, 07:31
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #29342
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Wahrscheinlich wurde der Text hier zu Konturen gewandelt, weil die Transparenz reduziert wurde. Standardmässig wird nun in Acrobat Vektor nicht geglättet. Sie können in den Voreinstellungen von Acrobat aber die Grafiken glätten zuschalten. Schalten Sie es dann wieder ab, wegen der Performance. Auch sind uns Darstellungsfeher (Blitzer) bekannt bei eingeschalteter Grafik-Glättung.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29321] Top
 
Renate
Beiträge: 179
26. Mär 2003, 10:08
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #29368
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Hallo Häme,

danke für den Tip, dass mit dem Glätten probier' ich aus. Ich habe nur nicht verstanden, warum z.B. die letzte Zeile des fraglichen Textblocks korrekt dargestellt wird. Transparenzen habe ich für den Text auch nicht verwendet.
vielleicht drucke ich das Ganze doch erstmal aus, möglw. ist es doch ein Darstellungsfehler am Monitor (?).

Grüße, Renate

PS. Win-Plattform, ID 2.0.2, Acrobat 5.0.5
als Antwort auf: [#29321] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
26. Mär 2003, 16:56
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #29425
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Ist die Seite in der Seitenpalette mit einem Schachbrettmuster hinterlegt? Dann wurde Transparenz eingesetzt. Um nun den Text auf der ganzen Seite gleich aussehend zu haben, kann im Transparenzreduzierungsformat auf "Textumwandlung in Pfade erzwingen" geschaltet werden. Auf unserer Website wären solche Formate hinterlegt.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29321] Top
 
jurkowim
Beiträge: 161
26. Mär 2003, 19:46
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #29439
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Stell doch mal den Text in den Vordergrund!
Dann sieht es so aus, wie du es gerne hättest!
als Antwort auf: [#29321] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
26. Mär 2003, 20:55
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #29447
Bewertung:
(1189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Indesign


Hallo, danke für die Infos!

"Text in den Vordergrund" hat wirklich geholfen, der Font bleibt erhalten. Vektorgrafiken glätten habe ich auch ausprobiert, das funktioniert auch, allerdings sieht man in der Vergrößerung den Unterschied zum erhaltenen Font und dem geglätteten Teil, der ursprüngliche Font sieht deutlich besser aus. In diesem Fall müßte man dann wirklich für den ganzen Text "Textumwandlung in Pfade erzwingen" einstellen. - Wenn man das Vektorglätten wieder ausschaltet, ist auch sofort wieder die "kaputte" Schrift zu sehen.
Transparenzen habe ich wirklich eingesetzt, auf allen Seiten, der Text war nur auf einer Seite beeinträchtigt. Ich wußte auch nicht, dass Transparenzen, die auf andere Objekte angewandt werden, sich auch auf die Darstellung der Schrift auswirken.

Liebe Grüße, Renate
als Antwort auf: [#29321] Top
 
X