hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

UK
Beiträge: 431
22. Dez 2003, 15:04
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Hallo

wir bekommen PDF Dateien die aus Power Point erstellt wurden!!
Die umwandlung der Farben ist nicht richtig, (auch die Schrift ist farbig) so das ein Kollege diese in Illustrator bearbeiten muß. Gibt es eine möglichkeit aus Power Point ein druckbares PDF zu erstellen???

und tschüss
HARRY Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
22. Dez 2003, 16:16
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #63331
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Direkt nicht. Ein PDF aus Powerpoint ist am schnellsten mit dem PlugIn Quite a Box of Tricks aufbereitet. Wenn keine SmoothShades drin sind, dann geht es auch mit den Enfocus-Produkten.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#63325] Top
 
UK
Beiträge: 431
22. Dez 2003, 16:38
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #63335
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Die Schrift setzt sich aus C-100 und M-70 zusammen. Kann man das in Quite a Box of Tricks oder PitStop global ändern, oder muß man jede Zeile einzeln anfassen. Wie in Illustrator? Geht das mit farbigen Hintergrund auch, Y-60 und M-5??

und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#63325] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
22. Dez 2003, 16:56
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #63338
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Hallo Harry,

der Text kann nicht in 100%C und 70%M vorliegen. Wenn er das tut, dann hat bereits im Vorfeld eine Farbraumtransformation stattgefunden, denn alle Office-Produkte können eigene Seitenelemente ausschließlich im RGB-Farbraum ausgeben.

Wenn Sie also das originale, unbearbeitete PDF in Acrobat öffnen und mit Hilfe von Enfocus PitStop Pro prüfen würden, dann würden Sie erkennen, dass die farbigen Texte und Rasterflächen allsamt in RGB-Farben vorliegen.
Selbstverständlich ist sowohl in Quite A Box Of Tricks als auch in Enfocus PitStop Pro eine globale RGB-nach-CMYK-Transformation möglich. Wichtig ist hierbei immer zu beachten, dass im Allgemeinen Vektor- und Bildobjekte mit Hilfe unterschiedlicher Strategien gewandelt werden sollten.

Um den schwarzen Text in den Griff zu bekommen sollte man am besten die Ausgabe aus den Office-Programmen mit Hilfe eines korrekt konfigurierten Adobe PostScript-Treibers bewerkstelligen (in dem man RGB-Grau und RGB-Schwarz als echtes Grau und echtes Schwarz ausgeben kann). Alternativ können in Quite A Box Of Tricks und Enfocus PitStop Pro spezielle Modi aktiviert werden die den Sonderfall R=G=B erkennen und ebenfalls in neutrales Grau bzw. Schwarz wandeln.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#63325] Top
 
UK
Beiträge: 431
22. Dez 2003, 17:19
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #63344
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Hallo Robert,

der Text liegt in RGB vor und soll nun in C-100, M-70, Y-0, K-0 geänert werden. Ohne das ich jede Zeile anfassen muß. In PitStop mußte ich jede Zeile anfassen. Global in schwrz ändern funktionierte, aber nicht in C-100, M-70, Y-0, K-0.
Genau so mit den Flächen.


und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#63325] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
22. Dez 2003, 17:47
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #63350
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Hallo Harry,

auch an Sie der gut gemeinte Ratschlag: Wenn Sie Ihr Enfocus PitStop Professional wirklich optimal einsetzen wollen, dann lassen Sie sich mal einen Tag lang von einem Profi in die Bedienung und Handhabung einweisen. Auch wenn es "nur" ein Acrobat Plug-In ist, haben Sie es hier mit einem hochkomplexen und, richtig eingesetzt, sehr mächtigen Werkzeug zu tun. Wer nur im Selbststudium darin herumklickt wird dies wahrscheinlich nie entdecken.

Für Ihre Aufgabenstellungen gibt es mindestens zwei mögliche Lösungsansätze:

1) Klicken Sie eines der falsch eingefärbten Textelemente mit dem blauen PitStop Auswahlwwerkzeug an. Gehen Sie dann ins Acrobat "Barbeiten"-Menü in die Funktion "PitStop Globale Änderung anzeigen". Klicken Sie in der linken Fensterhälfte auf "Auswahlfarbe - Füllung" um die Textfarbe zu übernehmen und geben Sie rechts unter CMYK die gewünschte Farbe an. Unter "Anwenden" bestimmen Sie den Umfang der globalen Änderung und abschließend klicken Sie dann auf "Übernehmen". Dies ändert alle Objekte, welche die Ausgangsfarbe aufwiesen in die definierte CMYK-Farbe.

2) Alternativ können Sie ein falsch eingefärbtes Textelement mit dem PitStop "Ähnliche Objekte auswählen" Werkzeug markieren (verbirgt sich hinter dem normalen Auswahlwerkzeug). In dem sich öffnenden Dialogfenster aktivieren Sie nun alle Objektattribute die bei der Suche nach ähnlichen Objekten berücksichtigt werden sollen. So z.B. "Füllung - Farbe" und "Text". Ein Klick auf "Ähnliche Objekte auswählen" selktiert nun alle Textobjekte auf der Seite, die die selbe Füllfarbe aufweisen. Nun können Sie im PitStop Inspektor die neue gewünschte CMYK-Farbe zuweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#63325] Top
 
UK
Beiträge: 431
22. Dez 2003, 17:59
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #63351
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus Power Point


Hallo Robert,

vielen Dank für die Hilfe!

Habe PitStop noch in der Demo Version. Muß meinen Chef überreden das er die Vollversion kauft. Anfang nächsten Jahres steht ein Seminar für Acrobat 6 an. Dort soll auch PitStop behandelt werden.


und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#63325] Top
 
X